Logo

Mit Trillerpfeife

Dr. Eichenberger am Montag den 30. April 2007

Vergesst den Swisscom-Cup, vergesst den Obi-Cup. Morgen Dienstag wird der ganz und gar unkommerzielle Lenincup ausgetragen.

kleinlenin Am 1. Mai hören sie wieder die Signale, die alternativen Kickerinnen und Kicker und treffen sich in Bern zum traditionellen Lenincup – kaum beeindruckt von einem Leserbriefschreiber, der im «Bund» den Organisatoren «unbedingt» empfahl, dem Cup einen neuen Namen zu geben: «Fussball und Umzug sind wichtig, aber bitte ohne Lenin.» Wer dies fordert? Nicht ein hemdsärmliger SVP-Poltiker ist’s, sondern Erik Mosza, Stadtrat der Grünen Freien Liste GFL. Dass er sich damit ins Abseits stellt, wird von den Kickern des 1. Mai kaum beachtet: beim Lenincup wird die Offsideregel nicht angewandt. Vermiesen könnte den fröhlichen Anlass allenfalls das Wetter. Bei starkem Regen musste der Lenincup auch schon mal abgesagt werden.

Das diesjährige Gefecht um die begehrte Trophäe wird also nicht das letzte sein. Das finden auch die folgenden Teams: Naturaqua PBK, SP Bern-Nord, Kaspar & Res, Gib8, Orchestre débiel, Kommunistische Bauern und Jäger (Gruppe A); Ädus Budäli, ASHurricane, PdA Bern, Velokurier, Olympique muttenstüpfer, Blau (Gruppe B); Grünes Bündnis & friends, Traumhaft, Barolo Boys, VPOD & Freunde, WG Greyerzstrasse (Gruppe C).

Und das sind die Spielregeln (Auszug):
– Jede Mannschaft muss ein/eine Schiedsrichter/in zur Verfügung stellen.
– Jede Mannschaft bringt einen Ball, eine Stoppuhr und eine Trillerpfeife mit.
– Mannschaften, deren erstes Spiel um 14.00 beginnt, sind gebeten, sich um 13.00 Uhr beim Lenincup-Stand zu melden, da zuerst die Tore aufgestellt werden müssen.
– Jede Mannschaft besteht aus 6 Personen
– Jedes Spiel dauert 14 Minuten, auf einen Platzwechsel wird verzichtet
– Wer mehr als 2 Minuten verspätet antritt, verliert forfait.
– Fussballschuhe sind nur ohne auswechselbare Stollen erlaubt.
Auf geht’s!

Der Lenincup findet auf der Berner Allmend statt. Ankick ist um 14.00 Uhr, Final um 17.30 Uhr.

« Zur Übersicht

38 Kommentare zu “Mit Trillerpfeife”

  1. Pögg sagt:

    Und am Schluss werden die Punkte gerecht und gleichmässig auf die angemeldeten Teams verteilt? Spannung pur [sic!]!

    Guten Morgen.

  2. lapin kulta sagt:

    die berühmten berner young boys haben übrigens am samstag gewonnen.

    numeso.

    guten morgen allerseiz

  3. Koningin Beatrix sagt:

    1. Mai? Alles Quatsch. Heute ist Koninginnedag bij ons im Land des Serienmeisters PSV Eindhoven!

    (00888 – Leve onze vorstin!!! Hoera hoera hoera!)

  4. Baresi sagt:

    Guten Morgen!

    Schon wieder ein Traumstart in die neue Woche. Seit gestern fehlen uns nur noch: …

  5. Jürgen Sparwasser sagt:

    Etwas zum lesen am freien Tag:

  6. Kim Jong Il sagt:

    hallo

  7. Renz sagt:

    Guten Morgen!

    Renz an Natischer, Renz an Natischer. Was ist denn in den Luca Toni gefahren?!?

    “Der Bund” meldet heute:
    “Bei den Bayern wird sich einiges ändern. Der italienische Starstürmer Toni soll einen Fünfjahresvertrag unterschrieben haben…”

    Mag der Luca Leder an den Oberschenkeln zu tragen oder hat er etwa, wie ich am Samstag in Solothurn wieder für mich festgestellt habe, eine Vorliebe für Weissbier?

  8. newfield sagt:

    beim Lenincup wird die Offsideregel nicht angewandt

    cooler cup!
    und der herr Dr. Eichenberger spielt ja wohl bei den Barolo Boys …
    schade gibt’s keinen seitenwechsel – vonwegen pausenbarolo.

  9. Renz sagt:

    Und übrigens: supi, ein Diktatorencup…

    Frage mich, ob ein Pinochet-Cup genauso gut ankommen würde. Hmmm.

  10. Lenin sagt:

    Lenin, Herr Renz, nicht Stalin.

  11. Renz sagt:

    Ja, Sie haben Recht, Herr Lenin. Sie sind der Gute. Sie wollten statt Väterchen Stalin ja lieber das Proletariat an der Macht. Mit Ihnen und der Diktatur verhält es sich etwa wie mit dem Einstein und der Wasserstoffbombe.

  12. Internierungslager sagt:

    Ball flachhalten, Herr Lenin!

  13. Lenin sagt:

    Sorry, Towaristsch.

  14. Tom Bombadil sagt:

    Herr Natischer ist ein Bayer, Herr Natischer ist ein Bayer!
    Sind sie heute Morgen ins Büro “geschuhplattlert” Her Natischer.

  15. Shi Jun sagt:

    Ich wär für einen Mao-Cup

  16. Val der Ama sagt:

    Mist, ich hab gar nicht frei am ersten Mai.

  17. Frans sagt:

    Tom Bombadil
    2007-04-30 08:53:44

    Herr Natischer ist ein Bayer, Herr Natischer ist ein Bayer!

    Zeigen Sie doch etwas Mitgefühl am Mäntigmorgen, Herr Bombadil.

    Sollte der FC Hoeness es eines Tages schaffen, auch noch den wunderbaren Van der Vaart käuflich zu erwerben, so lässt sich Herr Vanderfrans deswegen noch lange nicht als Lederhöseler beschimpfen. Nämlich.

  18. HerrK sagt:

    makaay, van der vaart, robben, dass git kleinholland in süddeutschland…

    guten morgen

  19. HerrK sagt:

    wie früher das grosse milan, ha ha ha…

    Sie können ja dann ja ein rl-reisli oranjesieren Hatt lucatischer…

  20. hatt sagt:

    herr, hm fats identisch…

  21. Numeso sagt:

    Bei starkem Regen musste der Lenincup auch schon mal abgesagt werden.

    Respektive abgebrochen. Wegen dem bisschen Blitzschlag. Alles Weicheier. Wir waren klar auf der Gewinnerstrasse. Es tut heute noch weh – am Knie.

  22. Fiorentinatischer sagt:

    Ich kenne keinen Herrn Toni.

  23. Fiorentinatischer sagt:

    Endlich wissen wir, was diese Geste bedeutet:

    Es heisst ICH HABE MÄCHTIG EINEN AN DER WAFFEL!

    Tämi, tämi, tämi… Mehr denn je.

  24. Mama vom Luca Toni sagt:

    Figlio! Was willst du dort essen?

  25. lapin kulta sagt:

    grüessech herrK!
    schade konnten sie am freitag nicht ins wunderschöne berneroberland reisen…

  26. HerrK sagt:

    ich fands auch traurig Herr kulta!
    aber meine innerfamiliärpolitischen regelungen lassen definitiv keine multiple wochenendausflüge zu.
    ich freue mich aber schon sehr auf mittwoch in einer woche…

  27. Woody sagt:

    Herr kulta, am Samstag hat die GZA gebebt, da haben Sie aber auch was verpasst… Schön war es!

  28. HerrK sagt:

    ah sehr schön, Sie leben noch Herr Woody!

  29. Woody sagt:

    Und wie, HerrK. Ihre gestrige Sorge hat mich also sehr gerührt. Und diese finnische Enklave in Zürich ist wirklich wunderbar. Danke, Herr JimBob3.

  30. HerrK sagt:

    Ihre gestrige Sorge hat mich also sehr gerührt.
    dass näxte mal melden Sie sich Herr Woody, ich hab tami die letzten 36 stunden kein auge zu getan vor sorge!

  31. Woody sagt:

    Uiuiui. Ob sich das mit 2 Bestechungsbieren wieder gerade rücken lässt? HerrK? AUFWACHEN!

  32. Brockhaus sagt:

    Wen man die zusammenfassung von GC-YB auf SF züri anschaut, dann hat man das gefühl die berner hätten rein von der lautstärke her klar die oberhand. wie war das dort vor ort?

  33. Juninho sagt:

    Mist, ich hab gar nicht frei am ersten Mai.

    Ich fühle mit Ihnen, Herr Der Ama. Darf Morgen auch ran, zudem der erste Arbeitstag. Gehört Zug eigentlich auch zur GZA oder hat auch die GLA ihre Ansprüch?

  34. lapin kulta sagt:

    das denke ich mir herr woody. das denke ich mir. da der olle finne aber gewusst hat, dass die berühmten eh 1-2 gegen den gc gewinnen, wars ein kleines bisschen erträglicher.

  35. Natischer sagt:

    Die Betroffenen hier, Herr Juninho, standen ja alle im Berner Sektor und sind wohl keine neutrale Stelle, was den Lärmpegel angeht. Vielleicht könnte Herr Pelocorto zuverlässiger helfen. Schreiben kann er ja sicher noch, das mit dem Sprechen dürfte mit dem gebrochenen Kiefer ebiz schwieriger sein.

  36. Natischer sagt:

    Ach, ich meinte natürlich Herrn Brockhaus, sorry, Herr Juninho.

  37. […] über Gernot Rohr sprechen, oder?» «Nein, das müssen wir nicht. Vielleicht noch ein Wort zum 1. Mai?» «Passt irgendwie auch nicht zum heutigen […]

  38. LynnAshlee24 sagt:

    Make your life time easier get the business loans and all you require.