Logo

Zum Grännen

Frans am Freitag den 29. Dezember 2006

Das Vorselektionskomitee für die Gränni Awards 2006 hat aus aktuellem Anlass beschlossen, die Frist für Vorschläge bis zum Abend des 29. Dezember zu verlängern. Sie können in der Kommentarspalte weitere sachdienliche Vorschläge machen.

Bereits nominiert sind in der Kategorie national: Rohr und Hottiger, Johann Vonlanthen und Christian Constantin.

In der Kategorie Fans sind nominiert: Die Anhänger des FC Basel, die YB-Fans (wegen eines Spiels, das gar nicht stattgefunden hat) sowie Fritz und Franz.

In der Kategorie international kandidieren Louis van Gaal, Samuel Eto’o, Pipo Inzaghi, Cristiano Ronaldo, Thierry Henry, Sepp Blatter, José Mourinho, Arsène Wenger, die Herren “ohne Gohouri gränn i” Khathran und Noz sowie Gränni Smith.

Wir wollen an dieser Stelle auch an jene denken, welche die Nomination mangels ausreichender Indizien bislang verpasst haben, so etwa die Herren Ronaldinho (Freudentränen genügen nicht) und Hoeness.

Ein anderer Jammeri hat im Jahr 2006 mit Grännen aufgehört. Aus sportlicher Sicht (Tore am Laufmeter) gab es keinen Grund mehr dazu. Und Tränen über Köbi wären eh vergeudet. Denn Blaise weiss, dass ihn der schweizerische Nationaltrainer eh aus den Augen verloren hat.

« Zur Übersicht

Keine Kommentare zu “Zum Grännen”

  1. Blaise sagt:

    Ach was. Ich bin 2008 dabei, ob mit oder ohne Köbi.

  2. 24 sagt:

    Ich muss heute arbeiten und das macht mich traurig…ich nominiere mich…danke

  3. Vorselektionskomitee für die Gränni Awards 2006 sagt:

    Vergessen Sie’s, Herr 24. Da braucht es schon qualfiziertere Leistungen.

  4. LUnGE sagt:

    Kategorie International:

    – Marco Materazzi
    – Zinédine Yazid Zidane (arabisch: زين الدين زيدان – Zīn ud-Dīn Zidān)

    Beide wegen ihrem Gegränne nach dem Kopfstoss. “Er hat meine Schwester blabla…”, “Ich habe gar nix gesagt blabla…” usw.

  5. Vorselektionskomitee für die Gränni Awards 2006 sagt:

    Vorschlag akzeptiert, Herr LUnGE. (Allfällige Differenzen mit Herrn Campionatischer-Santomaterazzischer müssen Sie persönlich austragen).

  6. 24 sagt:

    Ach Sie sind so gemein Herr/Frau Vorselektionskomitee für die Gränni Awards 2006. Da werde ich gleich wieder traurig.

  7. Khathran sagt:

    Die Welt liegt in Scherben/
    sie ist ohne Sinn/
    ich möchte jetzt sterben/
    es ist ja so schlimm.

  8. Frans sagt:

    Was denn, Herr Khathran? Wechselt auch van der Vaart zu Gladbach?

  9. BSC Young Boys sagt:

    Wir freuen uns übrigens sehr.

  10. Herr Weltwoche sagt:

    Kategorie International:

    Felix Magath. Wegen dem gegränne über den Kunstrasen in Moskau.

    Kategorie National:

    Sämtliche SL Klubs und Spieler, sämtliche CH-Medienerzeugnisse und sämtliche Romantiker. Wegen dem gegränne über den Kunstrasen im Wankdorf.

  11. Frager sagt:

    Mit seinem Wechsel zu Borussia Mönchengladbach erfüllt sich für den 25-jährigen Verteidiger der grosse Wunsch, in einer europäischen Topliga spielen zu können.

    Spielt Gladbach im kommenden Jahr in der englischen Liga? Oder in der spanischen?

  12. Khathran sagt:

    Ach, dieser VdV kann wechseln wohin er will von mir aus, Herr Frans, der ist ja sowieso immer gesperrt.

    Nein, es geht mir immer noch um meinen liebenswerten Freund Steven, wie er jetzt in der BL heisst. Es will mir nicht in oder aus dem Kopf. Ich bin so traurig. Ich schreibe Liebesgedichte, den ganzen Tag, aber es nützt alles nichts.

    *seufz*

  13. MGF sagt:

    Ich nominiere mich ebenfalls. Meine Qualifikation hierzu ist, dass ich mich bei jeder erdenklichen Gelegenheit fürchterlich über das Niveau der Süper League aufrege. Und zwar stark. Fast ein bisschen gränni-mässig.

  14. Vorselektionskomitee für die Gränni Awards 2006 sagt:

    Vorschlag abgelehnt, Herr Weltwoche.

    Denn Fussball auf Kunstrasen ist bekanntlich wie Sex mit einer Gummipuppe. Ergo tatsächlich zum Grännen.

  15. Herr Weltwoche sagt:

    Vielleicht in Rumänien?

  16. Vorselektionskomitee für die Gränni Awards 2006 sagt:

    Meine Qualifikation hierzu ist, dass ich mich bei jeder erdenklichen Gelegenheit fürchterlich über das Niveau der Süper League aufrege.

    Auch dieser Vorschlag ist abzulehnen, Herr MGF. Ihre Gefühlregung ist kein Gejammer, sondern eine fachkundige Beschreibung der tristen Realität.

  17. Khathran sagt:

    Herr Frager, das gibt 100 Franken ins Langweiliger-und-dummer-Anti-Deutschland-Reflex-Kässeli.

    Messi.

  18. Noz sagt:

    Vielen Dank für die Nomination, oller Herr Frans. Ich glaube, es geht schon wieder.

    *…schnief*

  19. xirah sagt:

    Verehrtes Komitee, ich möchte bitteschön Herrn Cassano für den Lebenswerk-Gränni-Award vorschlagen. Er ist nämlich ein unverbesserlicher Wiederholungstäter, hier, hier, hier und hier.

    Bedankt.

  20. Herr Weltwoche sagt:

    So, jetzt aber:

    Kategorie National:

    Herr Favre. Wegen seinem alarmismus-gegränne bei der Rafael “Entführung”.

  21. Frager sagt:

    Mit anderen Worten halten Sie die deutsche Liga für europäische Spitze und die ollen Gladbacher Kellerkinder für wesentlich stärker als die grossartigen Young Boys, Herr Khathran?

  22. newfield sagt:

    Frage(r) der Woche …

  23. Vorselektionskomitee für die Gränni Awards 2006 sagt:

    @ Xirah: Aber ja doch. Wenn wir eine Kategorie Lebenswerk-Gränni schaffen, dann müssten wohl auch die Herren Pipo und Cronaldo nominiert werden.

    @ Herr Weltwoche: Einverstanden. Zudem ist Herr Favre ein Obergränni über angebliche Schiedsrichterfehlleistungen.

  24. Khathran sagt:

    halten Sie die deutsche Liga für europäische Spitze

    Ja.

    die ollen Gladbacher Kellerkinder für wesentlich stärker als die grossartigen Young Boys

    Nein. Wobei, mit Gohouri …

    Reicht Ihnen das, Herr Frager?

  25. Nachfrager sagt:

    Haben Sie mal nachgeguckt, wieviele deutsche Teams 2007 noch im europäischen Fussball mittun, Herr Khathran? Und diese Zahl verglichen mit eher mittelmässigen Ligen wie Portugal, Holland oder auch Frankreich?

  26. Khathran sagt:

    Und gleich weitere 100 Franken, Herr Nachfrager.

  27. Thomas Doll sagt:

    Gegen uns würde momentan sogar den FC Schaffhausen gewinnen. Hahahaha!

  28. Khathran schon wehrlos am Boden liegend aber immer noch brutal auf ihn eintretend sagt:

    Ha ha ha.

  29. zuffi sagt:

    Frau xirah, das war gestern übrigens gar kein Bond-Blog, sondern ein Green-Blog. Das ist ein Unterschied.

  30. Johann Bieri sagt:

    Ist heute eigentlich gar keine Capschen Competischen?

  31. Robinho sagt:

    Ich wünsche der RL-Gemeinde alles Gute im neuen Jahr.

  32. Natischer sagt:

    Guten Morgen allerseiz. Herzlichen Dank für all die guten Wünsche – das näxte Jahr kann derewäg gar nicht mehr schlecht werden!

    Für alle einen Schluck?

    Ich nominiere diese nöje SP-Steuer”gerechtigkeit”-Initiative.

  33. Natischer sagt:

    Oh, da wollte jemand sein Bildli nicht mit mir teilen.

    Lecker Cava für alle!

  34. xirah sagt:

    Nein, Herr Bieri, wie letze Woche angekündigt, pausiert die CC bis ins neue Jahr. Danke für Ihr Verständnis.

    Herr Zuffi, messi für die Aufklärung 🙂

  35. zuffi sagt:

    Gern geschehen.

    Seufz…

  36. Johann Bieri sagt:

    Ich nominiere diese nöje SP-Steuer”gerechtigkeit”-Initiative.

    Sie müssten wohl mehr bezahlen? Dann wären dann SIE der Gränni, Herr Natischer!

  37. newfield sagt:

    Martina Hingis und Radek Stepanek stehen vor der Heirat. Dies bestätigte die 26-Jährige an einer Medienkonferenz in Australien.

    seit der HerrK dort unten ist, kommt dieser kontinent nicht mehr zur ruhe.

    ich nominiere rotschr federer. oder besser: alle, die je seinen vor- und nachnamen in einem atemzug ausgesprochen haben.

    new balls, please.

  38. xirah sagt:

    Herr Zuffi, Sie Flegel, da fehlt bei Ihren Filmmitschnitten immer die Hauptperson, gopf.

    Herr newfield, Rodschr ist doch kein Gränni, das können Sie so nicht sagen.

    E Guete!

  39. zuffi sagt:

    Oh, da spielt ein Mann mit?

  40. JimBobIII sagt:

    Ach, die Eva ist schon OK und so, aber im Soft-Erotikstreifen des Herrn Bertolucci war sie schon eher sehr schrecklich, Herr Zuffi, aber der Film war ja auch schrecklich. Vielleicht sollte man Schauspielerinnen einfach nicht auf die schauspielerische Leistung beurteilen? Mache ich bei Halle Berry auch nicht. Bei Fussballer übrigens eher schon. Und bei RL-RedaktorInnen auch.

  41. Natischer sagt:

    Ach, Herr Bieri, es ist ein Kreuz: Jetzt hab ich vorgestern den Lohn vom Februar 05 angefangen.

    Um es mit Farin Urlaub zu sagen: Ich bin fast so reich wie ich schön bin.

    NB: Ich hab da beim Aufräumen eben ein Fussball-Foto mit aktuellem Bezug gefunden. Dürfte ich evt., so à la LUnGE quasi, hier schnell eine Altjahres-CC – vom Leser für Leser – reinmechen, Frau xirah?

  42. Vorselektionskomitee für die Gränni Awards 2006 sagt:

    ich nominiere rotschr federer. oder besser: alle, die je seinen vor- und nachnamen in einem atemzug ausgesprochen haben.

    Erstens verleihen wir keine Awards in der Kategorie “Randsportarten”.

    Und zweitens fragen wir uns, was das mit Grännen zu tun hat.

  43. zuffi sagt:

    Der Herr Bertolucci hat doch einfach nach einer Story gesucht, wo er die schöne Eva möglichst viel und möglichst nackt vor seiner Kamera rumstehen lassen kann. irgendwie verständlich, aber trotzdem ein schlechter Film, da haben Sie Recht, Herr JimBobIII.
    Ich finde, dass man durchaus schauspielerische Leistung würdigen soll. Aber manchmal auch nicht.

  44. Natischer sagt:

    Wären vielleicht die Herren Koni Duden, Koni D. und Koni, the dude Anwärter in der Kategorie RL-Leser, Frau Vorselektionskomitee?

  45. Natischer sagt:

    Und falls es diese Kategorie tatsächlich geben sollte, gleich auch noch alle Zidane-Fans für ihre Reaktionen nach der kürzlichen Weltfussballer-Wahl.

  46. LUnGE sagt:

    Rodschr Federer und Halle Berry gehören definitivst nominiert!

  47. beticohelvetico sagt:

    Guten Morgen.
    Ich nominiere mich selbst wegen Gegrännes über italienischen Fussball.

    Herr LUnGE, bitte verstecken Sie Ihren Kater bevor Herr Mathis hereinplatzt.

  48. beticohelvetico sagt:

    Kategorie Leser, versteht sich.
    Zusätzliche Qualifikationen: Gegränne über Sforza, Lopera (Mehrheitsaktionär von Betis) und Del Nido (Präsident Fc Sevilla).

  49. Noz sagt:

    Ich nominiere den ollen Campionatischer del mondo für sein ständiges Gegränne wegen angeblich mangelndem Respekt gegenüber dem italienischen Fussball.

  50. JimBobIII sagt:

    Ich finde, dass man durchaus schauspielerische Leistung würdigen soll. Aber manchmal auch nicht.

    Genau, Herr Zuffi, das sage ich Melanie auch immer.

  51. Natischer sagt:

    Danke, Herr Noz, Sie unterschlagen dabei aber mein Gegränne wegen Eyruns Abgang zu Alkmaar.

  52. Vorselektionskomitee für die Gränni Awards 2006 sagt:

    @ Natischer: Die Herren Duden grännen nicht, Sie leisten einen konstruktiven Beitrag zur Hebung des jämmerlichen Sprachniveas in diesem Blog.

    Die Zidane-Fans können gleichzeitig mit den Azzurri-Fans nominiert werden (Letztere wegen ständigen Gegrännes über fehlende Anerkennung für Ihre grossartigen Leistungen)

    @ LUnGE: Antrag nach Rückfrage bei unserem spirituellen Führer Pudi L. abgewiesen: Grännen = Jammern, Herr Meier!

    Freudentränen gehören in eine andere Kategorie.

  53. Noz sagt:

    Eyruns Abgang zu Alkmaar

    BUUÄÄÄÄÄÄÄÄÄHHHH!!!!! TAMI HERR NATISCHER ICH VERSUCHE WIRKLICH DIE SACHE ENDLICH ZU VERGESSEN!! BUUÄÄÄÄÄÄÄÄÄHHHHHHHH!!!!! SCHLUCHZ!!!

  54. Natischer sagt:

    Ich leide mit Ihnen, Herr Noz.

    Hier:

    Ist eigentlich Alkmaar holländisch für Alkoholmeer?

  55. JimBobIII sagt:

    De naam Alkmaar is een samenstelling van het oudnederlandse woord mere (=meer) of mare (=waterloop). Aangaande het woord alk bestaan er verschillende opvattingen. De huidige opvatting gaat uit van alk (=een vogelsoort) of het oude woord alke (=modder). In het laatste geval betekent het woord Alkmaar ‘modderig water’, dat duidt op een tegenstelling met het nabijgelegen scirmere (Schermer), dat ‘het heldere water’ betekent. Dit soort naamparen zijn in de toponymie niet ongewoon.

    Oder, übersetzt: Wahrscheinlich “Muddy water”, oder “schlammiger See”, was natürlich sehr zu Herrn Steinsson passen würde, oder auch zu Eyrun, obwohl da “Schlampiger See” besser wäre, meneer natischer. Bedankt.

  56. newfield sagt:

    das wort “grännen” ist rossartig, echt bernerisch und treffend. langsam geht’s mir aber auf den wecker.
    ich beginne gleich zu grännen.

    und nominiere

    avenir suisse,

    weil die auch über den zustand des nationalen fussballs grännen würden, käme denen das thema nur mal in sinn.

  57. rossartig sagt:

    = grossartig

  58. Khathran sagt:

    Ich nominiere Herrn rossartig wegen Grännens ob seines verlorenen g’s. (Uiuiui, Koni.)

  59. newfield sagt:

    grännen macht bekanntlich hunger, deshalb nehmen wir jetzt etwas warmes zu uns.

  60. LUnGE sagt:

    In dem Fall auch noch gleich Herr Rüfer nominieren.

    Dieses Uiuiui geht tiptop als Grännen durch.

  61. dino "nominator" zoff sagt:

    reicht dieses Interview für einen Nomination aus?

  62. Khathran sagt:

    deshalb nehmen wir jetzt etwas warmes zu uns

    Ein rossartiges Rezept, Herr newfield, danke. Vielleicht hilft mir ja das über das Schlimmste hinweg.

    *gränn*

  63. Vorselektionskomitee für die Gränni Awards 2006 sagt:

    dino “nominator” zoff
    2006-12-29 14:07:50

    reicht dieses Interview für einen Nomination aus?

    Herr Frei äussert sich zwar nicht gerade euphorisch, ein eigentliches Gegränne vermögen wir hingegen nicht zu entdecken.

    Oder ist das Komitee schon zu abgehärtet?

  64. MGF sagt:

    Blasphemisch möchte ich noch das RL nachnominieren wenn man noch kann.

    Denn wenn wir ehrlich sind, ist dieses konstruktive Fachblog eigentlich einfach eine Gränni-Fassade.

    “Mein armes YB. Waaaah. Mein armes YB. Waaaaah.”

    Rinse, repeat. Wax on, wax off.

  65. MGF sagt:

    Blasphemisch möchte ich noch das RL nachnominieren wenn man noch kann.

    Denn wenn wir ehrlich sind, ist dieses konstruktive Fachblog eigentlich einfach eine Gränni-Fassade.

    “Mein armes YB. Waaaah. Mein armes YB. Waaaaah.”

    Rinse, repeat. Wax on, wax off.

  66. Vorselektionskomitee für die Gränni Awards 2006 sagt:

    Glauben Sie Ihren eigenen Worten, Herr MGF?

    Wenn ja, wäre es in der Tat zum Grännen.

  67. newfield sagt:

    fast vergessen, last minute nomination nur schon wegen dem namen für:

    Herbert Gränimeyer

    (da ist mann mal froh, wenn auf dem plakat “stadt de suisse” und nicht wankdorf steht)

    und haben sie’s gewusst?

    Fußball liegt bei den Grönemeyers in der Familie. Herberts Bruder, der Star-Mediziner Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer (“Der kleine Medicus”, “Mein Rückenbuch”) macht sich seit langem für ein ernstes Thema bei den Berufskickern stark. Er fordert mehr medizinische Sicherheit für Profis. Außerdem ist er für Borussia Dortmund ein bisschen so etwas wie Bayern Doc Müller-Wohlfahrt für die Truppe von Uli Hoeneß. Seit 2003 betreut er mit seinem Grönemeyer-Institut die Bundesliga-Profis des Vereins. Sicher ist: Grönemeyer und sein Bruder sind Fans. Sie lieben Fußball – am liebsten wohl mit Currywurst und Pommes …

    sorry, ich wollte das auch nicht wissen.