Logo

Football Fashion

xirah am Donnerstag den 30. November 2006

Die englische Sonne will uns wieder mal ein X für ein U vormachen und hat dabei selber keine Ahnung weder von Insekten noch von Mode, von Fussball ganz zu schweigen.

Stingy Kate

«The Sun» behauptet doch allen Ernstes, dass die ansonsten sehr elegante Kate sich neuerdings an Wespen orientiere, wenn es um ihre Garderobe geht. Dabei sieht man auf den ersten Blick, dass Frau Moss ihre Sympathie für die berühmten Berner Young Boys kundtut, indem sie angemessene Pullover trägt.

Wenn denn schon Vergleiche mit der Fauna herhalten müssen, wäre Kate ja wohl eher eine Stabschrecke (nicht zu verwechseln mit Grasshüpfern übrigens!):

Stick insect

In diesem Sinne, frohes Einkaufen, aber achten Sie auf die richtige Farbenkombination!

« Zur Übersicht

Keine Kommentare zu “Football Fashion”

  1. Val der Ama sagt:

    Frau Moss könnte auch ein
    Rötzchen sein.

  2. The Daltons sagt:

    Wir freuen uns über alle Fans, sogar über Frau Moss…

  3. Heinz Sielmann sagt:

    Nach jahrelanger Tierforschung kann ich bestätigen, dass Wespen, Bienen und auch Hornissen bekennende YB-Fans sind. Die eher fetten Hummel helfen zwar auch den YB, sind jedoch eher aus Sektor A.

  4. Noz sagt:

    Als Kulturkorrespondent möchte Ihnen an dieser Stelle noch den ollen Sting in Erinnerung rufen, der ja eines Tages gelbschwarz gestreift zu einem “Police”-Rehearsal erschienen ist und dann haben die anderen gesagt: oh schau mal er hat einen Stachel, ha ha.

    Ausserdem kann ich Ihnen wirklich das neue Album “Songs from the Labyrinth” empfehlen. Es ist sehr sehr schön.

    Messi.

  5. Heinz Sielmann sagt:

    Auch der Gemeine Totengräber

    und dieser kurlige Fisch

    fänen offensiv für YB.

    Dieses Brahma-Huhn stand jedoch schon viele, viele Jahre auf der Stehrampi an der Sonne.

  6. xirah sagt:

    Bedankt, Herr Noz, liegt irgendwo eine Tonprobe herum?

  7. Khathran sagt:

    Endlich, ein Tiere-und-Mode-Blog!

  8. Noz sagt:

    liegt irgendwo eine Tonprobe herum

    Nicht in meiner Nähe.

  9. galoppas Pferd sagt:

    ..ein Tiere-und-Mode-Blog!

    Kann ich jetzt auch mitmachen?

  10. newfield sagt:

    ach, herr Noz. auch das noch. und von ihnen. police OK, wenn’s sein muss(te), aber sting, sowas von artsyfartsy.

    und die neue ist wirklich gut, sagen sie?!

  11. Juninho sagt:

    Das RL ist ja immer toll, aber dieser Beitrag ist ganz besonders grosses Blogtennis, Frau xirah.

    ps: Frau xirah, warum schreiben Sie sich klein? Wenn ich jemanden nicht mag, schreibe ich ihn normalerweise klein, also basel, zsc, sepp blatter etc. Ich möchte aber auf keinen Fall, dass Sie einen falschen Schluss ziehen (sprich eine falsche Analogie) und denken, ich möge Sie nicht, dem ist nicht so, imfall.

  12. Koni Duden sagt:

    Lieber Herr Juninho

    Ein guter Satz besteht idealerweise aus 11 Wörtern. Ihr letzter ist 27 Wörter lang, genau genommen gar 28. 4 Kommata und eine Klammerbemerkung machen ihn auch nicht besser. Das geht nicht.

  13. NEWFIELD sagt:

    Herr Juninho?

  14. Juninho sagt:

    Bin wieder da, Herr Newfield, was gibts?

  15. xirah sagt:

    Herr Juninho, Sie dürfen es mit der Gross- und Kleinschreibung halten, wie Ihnen behagt. Ich würde irgendwelche Schlüsse daraus ziehen, wenn ich denn könnte 😉

    Liebes Pferd von galoppa, willkommen zurück, kennen Sie sich denn auch aus mit Mode?

  16. Noz sagt:

    Herr newfield, es handelt sich bei der neuen Sting-CD um eine wohltuend zeitgenössische Interpretation von Renaissancemusik. Normalerweise mag ich Renaissancemusik nicht, weil sie meistens mit Belcanto oder so kaputtgeritten wird, aber bei Sting ist es diesmal wirklich gut herausgekommen, kann man sagen.

    Huch, wie rede ich bloss? Bin ich im falschen Blog?

  17. Pöili und Röbi sagt:

    Wir sind auch nahezu gelbschwarz, numeso.

  18. Val der Armani sagt:

    Ein Modeblog? Los!

  19. galoppas Pferd sagt:

    Also fürs modisch einkleiden ist Frau galoppa zuständig, aber sie hat mir versprochen, mir eine gelb-schwarze Decke zu Weihnachten zu schenken.

  20. Heinz Sielmann sagt:

    Gelbschwarz ist überhaupt eine im Tierreich sehr höifige Farbe.

    Mode- und Tier-Blog, Herr der Ama.

  21. galoppa sagt:

    Bin ich im falschen Blog?

    Aber Herr Noz, sie sind doch nie falsch hier! Obwohl ich jetzt doch auch ein bisschen schockiert bin.

  22. Rrr sagt:

    Gut, ich bin nicht Kulturkorrespondent, aber das neue Sting-Album, und das sage ich jetzt zu Handen weniger von Herrn Duden als von Herrn Noz, hat mich in der Einsicht bestärkt, dass es richtig war, nach der Auflösung der fantastischen “Police” die Finger von allem von Herrn Sting Nachfolgenden zu lassen.

  23. Noz sagt:

    Na gut, ich zeige hier meine gefühlvolle Seite künftig nicht mehr.

    Schnief.

  24. newfield sagt:

    ach was, herr Noz, das tut uns harten fussballkerlen gut.
    und lieber im falschen blog als in der falschen beiz, hahahaha! oder im falschen block (z.b. A), hahahahaha …

  25. Noz sagt:

    Ha ha ha!

    So, ich gehe jetzt noch ein bisschen Belle & Sebastian hören. Bis später!

  26. Polo sagt:

    I bi gloub im falsche Lokal

    (66833_Interlaken, die Wiege der Schweizer Rockmusik – von Hofer bis Plüsch)

  27. Desmond Morris sagt:

    Wenn Sie meine Bibel gelesen hätten, dann wüssten Sie, dass Fussballlibli direkt den Wespen, Zepras usw abgeschaut wurden.

  28. Shearer sagt:

    Da erinnere ich mich doch gerade daran, dass ich mal eine Kindheit hatte, und in unserem Garten hatten es sich auch gelb-schwarze Spinnen gemütlich gemacht:

    …wir nannten sie liebevoll “YB-Spinnen”…

  29. Natischer sagt:

    Interlaken, die Wiege der Schweizer Rockmusik

    Ach, wär sie doch dort geblieben, Herr Polo…

  30. Polo sagt:

    Züri gubs auso o nid, ohni mi, Herr Natischer.

  31. Plüsch sagt:

    Ohni Polo? Ohni üs!

    (34561_Schoggi, Bärge u so)

  32. Natischer sagt:

    Bringen Sie Ihren Obi-Biber jetzt zum Gwafför:

    Biber-Gwafför

    Ich hetz gleich die Hunde auf Sie, Herren Polo und Plüsch.

  33. Obiber sagt:

    Ich will nicht zum Gwafför. Lieber stöbere ich noch ein bisschen in diesem äusserst gelungenen Tierblog.

  34. Baresi sagt:

    Ich bin auch ein Hamster, aber nicht bei den Punkten – Ha ha ha

  35. Loeb sagt:

    Auch wir unterstützen natürlich die gelb-schwarze Kampagne:

    Ohne YB – ohne uns!

  36. Pwei sagt:

    Obiber, Sie erinnern mich aber stark an jemanden.

  37. Natischer sagt:

    Sie sehen eher wie eine Murmulta kurz vorm Winterschlaf aus, Herr OBIber. Klicken Sie vielleicht doch besser auf OBIges Bibergwafför-Bild.

  38. YB Modeabteilung sagt:

  39. YB Modeabteilung sagt:

  40. Langenscheidt sagt:

    Eine Murmuta ist imfall sozusagen ein Gebirgsbiber.

  41. Pwei sagt:

    Ich habe eher an einen südamerikanischen Fussballspieler gedacht, Herr Natischer.

  42. Obiber sagt:

    Danke, Herr Natischer. Als ob ich mit den Vorbereitungen für den Winter nicht genug zu tun hätte, stürzen Sie mich auch noch in eine Identitätskrise. Frau Googles Bildersuche bringt mich beim Begriff “Biber” ans Licht. Ob da ein trümmliger Fehler vorliegt oder nicht ist mir egal. Notfalls lasse ich mich halt zu einem Biber umoperieren.

  43. Rrr sagt:

    Na gut, ich zeige hier meine gefühlvolle Seite künftig nicht mehr.

    Weichei! Herr Noz ist ein Weichei!

  44. Waschbär sagt:

    Ich will auch ein Obiber sein.

    (51851)

  45. Waschbär sagt:

    Mein Bild ist leider weg. Jänu.

  46. Rundes Leder Bildreperaturservice sagt:

    Hier sind Sie, Herr Waschbär.

  47. Baresi sagt:

    Liebes RL, darf ich davon ausgehen, dass wenn es für heute Abend schon keinen TV-Tipp gibt, wenigstens morgen über das Ausscheiden meines Vereins Krokodilstränen geweint werden oder wenigstens hämisch gelacht wird?

  48. Modefan sagt:

    Ein Blog für mich!

    Ich brauch einen Schnaps vor Freude!!!

  49. Waschbär sagt:

    Vielen Dank. Erfüllen Sie auch nur ein Kriterium des neuen Blogs oder sind Sie sowohl modisch als auch ein Tier, Herr Modefan?

  50. Modefan sagt:

    ich bin ein modisches Fanwesen das auf dem Fussballplatz zum Tier wird, ist das ok?

  51. xirah sagt:

    Können Sie auch mit Empathietränen leben, Herr Baresi?

  52. nasenaffe sagt:

    Machen sie sich manchmal auch zum Affen, Herr Modefan?

  53. Baresi sagt:

    Sie sind so lieb, Frau Xirah. Ich weiss zwar nicht genau, was das heisst, aber Hauptsache Tränen.

  54. xirah sagt:

    Das ist vom Timing her jetzt natürlich ein bisschen blöd, Herr Baresi. Vergangenen Montagmorgen wäre es zum Beispiel viel ringer gegangen mit dieser Grännerei, aber henusode:

    Empathischer vortreten, das Runde Leder braucht Tränen für Basler!

  55. Natischer sagt:

    Der Basler hats mehr mit anderer Flüssigkeit.

  56. Modefan sagt:

    Ja, liebster Nasenaffe!

  57. Modefan sagt:

    dann lassen Sie uns doch ein Bier nehmen…

  58. Khathran sagt:

    17:40:00

    Gibt das einen Preis, Frau xirah? Ich bräuchte einen YB-Schal.

  59. tierheilpraxis bier sagt:

    Zum Wohl, Herr Modefan!

  60. galoppa sagt:

    Ich bräuchte einen YB-Schal.

    Ich auch!

  61. xirah sagt:

    Tut mir leid, Herr Kathran, über die Schäle wacht und waltet unser SachwalteRrr, da kann ich Ihnen nicht dienen. Möchten Sie dafür gelbe und schwarze Papierservietten?

  62. YB-Pöblic-Relatischer sagt:

    Wie wärs mit einem Besuch im YB-Fan-Shop, Herr Khathran. Ich könnte mir vorstellen, dass dort söttige verkauft werden. Vermutlich findet dort sogar immer noch der Ausverkauf des “alten” Ausrüsters statt. Holen Sie sich ein Schnäppchen!

  63. newfield sagt:

    bei der neuen Sting-CD um eine wohltuend zeitgenössische Interpretation von Renaissancemusik

    dochdoch, das muss nochmals sein, denn das wort vom herr Noz hat gewicht.
    und so hat ol’newfield auf dem heimweg wider den stachel gelökt und sich das ganze – naja, das halbe – angehört. einen gewissen charme hat das durchaus mit diesen leisen lauten.
    aber werde wohl doch eher wieder mal police live losen.
    und ein kleines vermögen in die wortspielkasse werfen.

  64. newfield sagt:

    und immer auf den ball konzentrieren, herr Baresi:

    Shearer

    hup Basel!

    (und das ist jetzt gar nicht soo zynisch gemeint, denn seit die berühmten YB unglücklich ausgeschieden sind, wurde zur ehrenrettung des schweizerischen klubfussballs nicht mehr viel getan. ob gegen krakau eine ehre gerettet werden kann, sei mal in den halbraum gestellt; ein zwischenschritt könnt’s ja sein. habe endlich fertig. glaub.)

  65. oldfield sagt:

    bravo newfield, sackstark. ehrenrettung, ha!? hahahaha.

  66. Natischer sagt:

    Hab mir jetz grad, nach all dem Herzblut drum herum, bei Frau amazon diese Sting-Platte ebiz angehört. Die Rezensionen dort sind eindöitig: Love it or leave it. Ich gehöre zweifellos zu Zweiteren.

  67. newfield sagt:

    ich auch, herr Natischer.
    bei stück 15 (29 sekunden) habe ich an sie gedacht, eigentlich ihre platte:

    “And from thence I had great desire to see Italy…”

  68. Natischer sagt:

    Ich muss gestehen, dass ich nach dem 6. Stück entnervt und ebiz rangaglig aufgegeben habe. Eindöitig nicht meine Musik.
    Als ich dann grad eh bei Frau amazon war, hab ich noch in diese Blue Note plays Sting reingehört, weil das eher meine Musik sein könnte, aber auch das – furt, furt, furt.

  69. Becks sagt:

    Jetzt lasst’s meinen Bruder endlich in Ruhe!

  70. newfield sagt:

    meneer JimBobIII, Frau Götti sucht drüben dringend kompetente GZAler mit einleuchtenden statements.

  71. Khathran sagt:

    Möchten Sie dafür gelbe und schwarze Papierservietten?

    Vielen Dank, Frau xirah, aber mal im Ernst: Wer braucht denn heutzutage noch Servietten? Ich esse von Hand, daher brauche ich solchen Krimskrams nun wirklich nicht. Auch nicht gelbschwarze.

    Wie wärs mit einem Besuch im YB-Fan-Shop

    Sie haben Kollegen, die dort arbeiten, Herr Natischer? Oder wie muss ich das jetzt verstehen? Nein, das ist keine gute Idee, weil kostet Geld, wenn Sie verstehen, was ich meine.

  72. Rafael Sobis sagt:

    Was? Mein Cousäng hat ein neues Album draussen?

  73. Natischer sagt:

    Ich meine, das mit dem Geld ist der Sinn eines Shops, Herr Khathran. Aber fragen Sie vielleicht mal den Herrn Dokter, vielleicht hat der ein Strickmuster oder so.

  74. Lee Mahl sagt:

    Dem seine Frisur ist wohl in den Regen gekommen.

    Der junge Sting bevor der Regen kam

  75. Khathran sagt:

    Nein, Herr Natischer, also stricken und so, das geht ja gar nicht. Die Rechnung ist folgende:

    RL = CC = wiedermalgewinnen = YB-Schal

    Sie sehen meine Strategie?

  76. wyler 2:21 sagt:

    das wollen sie heute
    besser
    machen

  77. Khathran sagt:

    Das Fänomen SCB? Sind Sie jetzt von allen guten Geistern verlassen, Frau CC-Schatztruhe?

    Ohne YB-Schal? Ohne mich.

  78. Juninho sagt:

    Ach du meine Güte…

    Warum haben wir den Crayton nicht in die Rakete gepackt… und weiter gehts mit den trümmlig-bekifften CH-Goalies.

  79. jack sparrow sagt:

    Wisla kommt in den Basler Strafraum, mit einem kurzen Pass wird PAVEL BROZEK eingesetzt. Dessen Schuss lässt Crayton durch die Beine hindurch passieren. Mit solchen Leistungen wird es für den LIberia-Schweizer Crayton schwierig Costanzo langfristig die Nummer 1 Position abzuknöpfen.
    dann kann ich ja getrost wieder mir zuschauen…

  80. Natischer sagt:

    Das SCBuch ist ja lange weg, Herr Khathran. Mich dünkt das Frei-Poster aber eh um Weiten zeger.

  81. Je sagt:

    Wo nehmen die Basler immer wieder ihres Zubis her? Das ist ja unglaublich!

  82. Je sagt:

    Das s schenke ich Ihnen grosszügig…

  83. HerrK sagt:

    ah, guten abend herr leserreiserundeslederreiseleiter
    wann gedenken Sie das zugbesteigenzubetreiben?

    am sonntag natürlich.

  84. HerrK sagt:

    und, Herr JBIII
    Ihr klub scheint sich zu den hiesigen zu gesellen.
    kommen eigentlich die ersten zwo, oder die ersten drei weiter?

  85. Daniwilerkommentatorengott sagt:

    In der 90. Minute, 3 Nachspielminuten sind angezeigt, Krakau führt gegen die Baseler mit 3:1:

    “Die Nachspielzeit beginnt, aber ich glaube nicht, dass Basel das Spiel noch drehen kann.”

    Das nenne ich eine gewagte Prognose.

  86. Oli Kahn sagt:

    Das meinte ich auch, damals in Barcelona gegen Manchester…

  87. zuffi sagt:

    Herr Noz, Sie enttäuschen mich. Die neue Sting ist grauenhaft.

  88. Je sagt:

    Sting, ist das nicht der eine Typ aus “Dune, der Wüstenplanet”? Der hat wohl schon früher mal eine Rakete erwischt…

  89. Abdulaziz"Mann ist hier wieder mal nix los" Al Khathran sagt:

    Ich finde, der Schweizer Clubfussball kann sich dieses Jahr durchaus sehen lassen.

    Selbst ohne YB.

    Buhahaha.

  90. Vokuhila sagt:

    Hier ist nichts los, weil wir alle an der Meisterfeier sind, Herr Khathran.

  91. tifosi sagt:

    Hauptsache Italien ist Weltmeister!

  92. HSV-Gwafför sagt:

    Für Sie haben wir natürlich noch andere Bilder, Herr Khathran.

  93. Motschi sagt:

    Das sehe ich auch so, Herr tifosi.

  94. tifosi sagt:

    Grazie signore Motschi che cosa faremmo senza vostro aiuto…

  95. Khathran sagt:

    Schön, es ist noch jemand da!

    Herr HSV-Gwafför: Das ist übrigens der Hamburger Rathausplatz, nichts Schönes, nein, kann man sagen. Aber doch mehr los als auf dem Berner Rathausplatz, wenn Sie verstehen, was ich meine.

    HSV Meister und Pokalsieger 2007!

    Cup? Da war doch was …

    99198 – HeRrr ZinGgg?

  96. Khathran sagt:

    Herr Auge Augenthaler: Sie sind übrigens mein Held.

    Aber Bayern, neee, ne?

    Wie wir Hamburger Hafen-Ischen manchmal durchaus gerne in die dunkle Nacht hinaus zu schreien pflegen.

  97. Bella Italia sagt:

    Wenn ich schon statt schönem Fussball destruktives Resultatgekicke hervorbringe, entschädige ich Sie wenigstens mit schönen Frauen in diesem Modeblog.

  98. Khwhoaaaathran sagt:

    Herr/Frau Bella Italia:

    ICH DANKE IHNEN!

    Viva l’Italia.

  99. Bella Italia sagt:

    Ich bemühe mich leider bisher immer vergeblich, den Fussballern und Trainern den Sinn für Fussballästhetik beizubringen. Vielleicht wird es ja irgendwann noch was. Solange schaue ich einfach La Liga und Premier League.
    Und wenn die Squadra Azurra spielt, gibt es ja immer noch gute Filme auf DVD.

  100. Motschi sagt:

    Der arme Herr Natischer muss morgen früh gleich wieder nachledern und kommentieren, statt arbeiten zu können.

    (99525_Hakan muss weg)

  101. Khathran sagt:

    Hakan muss weg

    Sie sind noch ganz bei Trost, Herr Motschi, nehme ich an?

  102. Noz sagt:

    Herr Noz, Sie enttäuschen mich. Die neue Sting ist grauenhaft.

    Ich staune sehr, dass ich Sie nach dem und nach dem hier noch immer zu enttäuschen vermag, Herr Zuffi.

  103. Natischer sagt:

    Diese Hits, Herr Noz, waren dermassen scheisse, dass sie schon wieder gut oder doch mindestens kultig waren. Stings Scheibe nervt einfach nur.

  104. Noz sagt:

    Stings Scheibe nervt einfach nur.

    Dass Sie genervt sind, verstehe ich ja, Herr Natischer, Sie hören ja sonst lieber das fantastisch fade Gotan Project. Von Herr Zuffi wünsche ich mir aber ein paar Argumente, er ist schliesslich ein Profi.

  105. Natischer sagt:

    Nehmen wir die Kritik an Sting ebiz persönlich, Herr Noz?

  106. zuffi sagt:

    Also, Herr Noz: Ich finde einfach die klassisch gesungenen Versionen dieser Dowland-Lieder so dermassen schön, dass ich es nicht verstehen kann, wieso ein Sänger mit eher dünner Stimme wie Sting sich daran macht, eine eigene Version zu veröffentlichen. Ich mag die Police und sogar einige Solo-Sting Sachen von ihm, es ist nicht so, dass ich eine grundsätzliche Sting-Allergie hätte. Aber der werte Herr ist hier einfach überfordert. Kommt kaum in die Tiefe, sobald er leise singen will ist’s fast nur noch Luft und auf mich wirkt das alles zu künstlich, zu gesucht.
    Reicht das?

  107. Noz sagt:

    Nein, Herr Natischer, der olle Herr Sting ist mir völlig egal, es geht mir nur um die Scheibe.

  108. Noz sagt:

    Danke, Herr Zuffi, damit kann ich sehr gut leben. Ich sehe es eben gerade andersrum: mich nerven die klassisch gesungenen Dowland-Interpretationen, weil die in meinen Ohren zu künstlich, zu gesucht klingen.

  109. zuffi sagt:

    Sowas dachte ich mir. Somit gebe auch ich mit zufrieden.
    Es ist schon schön, wie zwei so dermassen kultivierte Menschen wie wir auf vorbildliche Art Konflikte austragen können, nicht wahr, Herr Noz?

  110. Natischer sagt:

    OK, Herr Noz. Ich hab hingegen wirklich überhaupt keinen Zugang zu diesen Dowland-Liedern, egal ob klassisch oder sting.
    Damit wär dann jeder mögliche Standpunkt abgedeckt, seiti. Und über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten.

  111. Noz sagt:

    auf vorbildliche Art Konflikte austragen

    In der Tat, Herr Zuffi, hier wird eben noch mit Anstand gestritten.

    Und jetzt will ich nichts mehr hören. Messi.