Logo

Überreaktion

Frau B am Montag den 2. Oktober 2006

Joey Barton von Manchester City zeigte sich am Samstag gegen Everton nicht von seiner besten Seite.

Aber auch die Everton-Fans verhielten sich nicht gerade fair. «Where’s your brother gone?», sangen sie und meinten damit Bartons Halbbruder, der wegen Mordes im Gefängnis sitzt.

Als Micah Richards für ManCity in der 94. Minute das 1:1 erzielte, konnte sich Barton nicht mehr zurückhalten: Nachdem er mit den eigenen Fans gefeiert hatte, ging er zu den Everton-Fans im ‹Park End›, spuckte auf den Boden und zeigte ihnen den blanken Hintern.

Nun hat der Mittelfeldspieler, der wahrlich kein unbeschriebenes Blatt ist, wenn es um Disziplinverstösse geht, eine Untersuchung des Fussballverbandes sowie eine Befragung der Merseyside Police am Hals.

2004 wurde Barton nach einem unschönen Zwischenfall an Weihnachten beinahe entlassen. Sieben Monate später wurde er während der Saisonvorbereitung in Thailand nach Hause geschickt, weil er sich in einer Bar mit einem Everton-Fan geprügelt hatte. Anschliessend musste sich Barton auf Anweisung von Coach Stuart Pearce eine Aggressions-Therapie unterziehen.

« Zur Übersicht

Keine Kommentare zu “Überreaktion”

  1. Frau B sagt:

    Wir haben übrigens ManCity-Woche, numeso.

  2. Rrr sagt:

    Aha, interessant!

    Wir bräuchten doch einen 10-Uhr-Beitrag. Hätten Sie noch was zu ManCity, Frau B? Oder sonst jemand? Ich bin heute doch sehr unkeativ.

  3. Pögg sagt:

    Herr Rrr, vielleicht hülft das – eine Perle aus dem YB-Museum…

    Hopp YB!

  4. Pögg sagt:

    Gute Güte, es ist wohl noch zu früh für HTML-Spielereien…

  5. Frau B sagt:

    Ich hätte noch ein Filmli von einem Zauberer, HeRrr.

  6. CC sagt:

    Möchte jemand Trainer werden?

  7. Rrr sagt:

    Nein, aber Sie dürfen um 10 Uhr eine Kolumne schreiben, Herr CC.

  8. CC sagt:

    Oh, vielen Dank, das tu ich gerne!

  9. HerrK sagt:

    Frau B
    passt doch wunderbar zu einem montagmorgen.

  10. Baresi sagt:

    Überreaktion
    Von Frau B um 06:31 [ Rote Karte ]

    BREAKING NEWS: Nestor Clausen per sofort nicht mehr Trainer des FC Sitten.

    Guten Morgen! Frau B, haben Sie Ihren Titel und die Rubrik auf die Breaking News abgestimmt?

  11. Frau B sagt:

    Oh, sehr schön, HerrK, Sie YouTube-Gott, Sie!

  12. Ungläubiger Thomas sagt:

    BREAKING NEWS: Nestor Clausen per sofort nicht mehr Trainer des FC Sitten.

    Ist das wahr oder nur ein 2. Oktober-Scherz?

  13. Rrr sagt:

    Verbreiten wir hier Scherze, Herr Ungläubiger? Guckstu hier

  14. Annabelle sagt:

    Nein, aber gefakte News.

  15. Hottiger sagt:

    Hat jemand die Handy-Nummer vom Herrn Clausen?

  16. Hr. Snook sagt:

    Nun gut, den Nouvelliste als Referenz zu zitieren, halte ich dann schon ein wenig als gewagt.

    Aber diese Breaking News würden mich dann schon grad ein wenig zum nachdenken bewegen: Nestor Clausen tritt bei Sion zurück und wechselt zu den berühmten Young Boys? Den würd ich auf jeden Fall sofort nehmen!

  17. dino "backinaffect" zoff sagt:

    aaaaaahhhh….

    ich grüsse sie, werte RL-Redaktion, -Kommentatoren und -Leser

    es ist ja so einiges passiert während ich mir in der Toskana stilvoll den Ranzen füllte. Wir sind 1., wir sind in der Gruppenphase des UEFA-Cups, wir haben unseren Trainer noch, wir spielen im Swisscom-Cup souverän (zumindest bis zur 74. Min.) und wir haben plötzlich ein offenes Ohr für unsere Fans.

    ich wünsche unseren Berner und Walliser Freunden nebenbei viel Glück bei der Trainersuche! und jetzt mache ich mich mal ans nachlesen, damit ich auch wirklich voll informiert bin

  18. Baresi sagt:

    Herr Rrr, geben Sie es zu. Nach dem sich inzwischen alle namhaften Zeitungen auf die Informationen des RL verlassen, möchten Sie nur wissen, wie weit die Gutgläubigkeit geht, oder?

  19. Rrr sagt:

    Meine Herren, der Nouvelliste ist Constantins Hoforgan. Wenn Sie lieber der srg ssr idee suisse Glauben schenken, dürfen Sie das auch tun.

    Und wenn gegen Mittag der Teletext und die Sportinformation erwacht, gibts das Ganze sicher auch auf deutsch.

  20. Zeitung mit den grossen Buchstaben sagt:

    Clausen

  21. HerrK sagt:

    YouTube-Gottui, Frau B, zuviel der ehre.

    übrigens, wussten Sie dass Herr Clausen den Herrn Regazzoni zu den berühmten Young Boys mitnimmt…

  22. Baresi sagt:

    Herr Rrr, Sie haben tatsächlich recht. Ich ziehe den Hut und verneige mich vor Ihnen.

  23. Rrr sagt:

    Jetzt haben Sie mir wiederum zu viel Ehre angetan, Herr Baresi. Die Breaking News stammte nicht von mir, da war ein Redaktionskollege noch schneller… Sie sehen, wir sind auch am Montagmorgen hellwach! 😉

  24. JimBobIII sagt:

    Ihr schon.

  25. Frau B sagt:

    Sie haben Kollegen in der Redaktion, HeRrr? Sie haben es gut!

  26. Rrr sagt:

    Drei Kollegen und zwei hinreissende Freundinnen, um genau zu sein, Frau B.