Logo

Tackling an der Seitenlinie

Frau B am Montag den 5. Dezember 2005

Beim FA-Cup-Spiel zwischen Northampton und Stevenage kam es zu einem unschönen Zwischenfall.

Für einmal gerieten weder die Spieler noch die Fans aneinander. Folgendes trug sich am letzten Samstag am Spielfeldrand am Broadhall Way zu:

Scott McGleish brachte seinen League-Two-Club Northampton zehn Minuten vor Schluss mit einem Penalty 2:1 in Führung. Offenbar waren sich die Goalietrainer der beiden Kontrahenten nicht einig, was die Schiedsrichterentscheidung anbelangt. Auf jeden Fall kam es zu einem Handgemenge und Lionel Perez vom Conference-Club Stevenage stiess Northamptons Dave Watson die gestreckten Finger ins Gesicht. Der Franzose – ein Ex-Sunderland-Keeper – wurde sofort von Schiedsrichter Darren Deadman auf die Tribüne geschickt.

Anthony Elding erzielte nur eine Minute später den Ausgleich und sicherte damit die Wiederholung der Partie. Fortsetzung folgt also.

« Zur Übersicht

27 Kommentare zu “Tackling an der Seitenlinie”

  1. häck sagt:

    Finger im Gesicht, Penalty…. war da nicht mal was mit Beckham und …. Alpay…?

  2. 24 sagt:

    Immer diese Holländer

    Ich hoffe das funktioniert so mit dem Link.

  3. Baresi sagt:

    Lustig, Herr 24. Sehe ich richtig? Haben die Gelbblauen in etwa gleich viel Zuschauer wie die Gelbschwarzen in unserer Süperliig?

  4. Fritz Leibundgut sagt:

    Herr Baresi, gestern waren 25.270 Zuschauer im St.Jakobpark. Wir haben für nächsten Sonntag schon jetzt über 22.000 Tickets abgesetzt und erwarten insgesamt 28.000 Zuschauer – eine Zahl, von der Sie in dieser Saison nur träumen können. Ich danke Ihnen!

  5. Baresi sagt:

    Herr Leibundgut, danke für Ihre Information. Wissen Sie auch, dass bei uns regelmässig über 5000 Abobesitzer wegen unentschuldigter Absenz nicht mitgezählt werden?

    Jedenfalls schön, dass wir YB helfen dürfen, die Hütte zu füllen. Als Gegenleistung dürfen wir dafür Ihre Tore mit Bällen füllen, oder?

  6. 24 sagt:

    Da haben Sie recht Herr Baresi. In Schaffhausen hat es nicht viel mehr Fans.

  7. 24 sagt:

    Die SDS-Homepage sagt:

    Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer

    Aufgrund der grossen Nachfrage ist das System momentan ausgelastet.
    Bitte versuchen Sie es in ein paar Minuten erneut.

    Da sehen Sie wie gross die Nachfrage ist Herr Baresi. Solche Probleme haben Sie in Basel sicher nicht.

  8. Baresi sagt:

    Ein derartiges NoRiskNoFun-verhalten hätte ich Bundesbern gar nicht zugetraut, Herr 24. Ausgerechnet an das Spiel gehen wollen, an dem die Chancen für YB auf einen Sieg am kleinsten sind.

  9. Natischer sagt:

    Nach dem sonntäglichen 3:0 wird Ihnen die Süffisanz schon noch vergehen, Herr Baresi.
    Sogar ich hätte mich gestern über den Ausgleich GCs gefreut.

  10. 24 sagt:

    Herr Baresi, unser Motto gegen Basel lautet hinten dicht machen und vorne hilft Zubi oder so! 🙂

  11. Baresi sagt:

    Werte Herren, sind wir in Basel nun auch noch verantwortlich für die Schwäche unserer Gegener? Wir haben bereits Zubi im Tor, was sollen wir denn noch machen? Ohne Torwart antreten?

  12. Cordoba 78 sagt:

    Unerträglich die Aroganz des FC Chemie-Kombinats-Basel – Rohr weiss wie man die 2 Wochenend-Boludos neutralisiert und auch wenn Nati-Goalie Zubi sein bestes Spiel macht – gegen YB-Dänu kassiert er ein paar Tore!

  13. Baresi sagt:

    Liebe(r) Herr oder Frau Cordoba 78. Sie reden auch von Fussball, oder?

  14. Fritz Leibundgut sagt:

    Cordoba78 hat völlig recht. Sie sollten längst Angstschweiss auf der Stirn haben und zittern wie Espenlaub, Herr Baresi!

  15. 24 sagt:

    Sie meinen doch sicher Espenmoos Herr Leibundgut?

  16. Val der Ama sagt:

    Genau, unser Trainer wird sein revolutionäres 8-1-1 umstellen. Mit einem nicht minder spektakulären 6-3-1 geht’s den Baslern aber dann ordentlich an den Kragen.

  17. häck sagt:

    Ich möchte auch von diesen Drogen!

  18. 24 sagt:

    Welche Drogen Herr häck? Wir sind nur realistisch.
    Basel wird sein gelb-schwarzes Wunder erleben.

  19. häck sagt:

    Das stimmt, YB wird wohl so defensiv spielen, dass darob sogar Basel erchlüpft! Wunder können auch negativer Art sein…

  20. Cordoba 78 sagt:

    Hr. Cordoba 78 – oder glaubt Hr. Baresi eine Frau wüsste was 1978 in Cordoba geschehen ist! Rohr raus und Bidu zurück – wollt ihr das?

  21. Natischer sagt:

    Also Frau B. weiss das ganz bestimmt…

  22. Fritz Leibundgut sagt:

    Frau Xirah weiss das auch, Herr Cordoba78.

  23. Cordoba 78 sagt:

    ja gut – habe etwas patriarchisch reagiert! Natürlich gibt es fussballversierte Frauen, aber dieser Freundinnenmitnehmenundgähnkult an den Matches geht mir auf die E. und wisst ihr seit wann dies zumindes in der CH etabliert ist? Ja genau seit der WM 94! Vorher hatten wir (meistens) unsere Ruhe!

  24. xirah sagt:

    Werds mir merken, Herr Córdoba, kann einen Haufen Geld sparen ohne diese teuren Fussballtickets 😉

  25. Tom Bombadil sagt:

    Hätte nicht gedacht, dass Sie bloss zur Dekoration ins Stadion gehen Frau xirah.

  26. xirah sagt:

    Das Stadion hat auch gar keine Dekoration nötig, Herr Bombadil, es ist schliesslich DER Star 😉

  27. häck sagt:

    Tja, Herr Corodoba78, die Welt war noch besser, als Frauen noch nicht studieren oder in der Öffentlichkeit rauchen durften. Ich sage Ihnen, die wollen demnächst noch das Stimmrecht!