Logo

Pretty in pink

Frans am Dienstag den 5. Juli 2005

Sehr gewöhnungsbedürftig, aber die Jugend trägt heute wohl solche Farben.”

Werder Bremens 23jähriger Torhüter und Jugendtrendforscher Tim Wiese (Hobby: Fussball) musste von Ex-Torjäger und Freizeitpsychologe Klaus Allofs über die Vorteile des neuen Torhütertrikots aufgeklärt werden:

“Unsere Torhüter sollen von den gegnerischen Stürmern gut zu erkennen sein. Dann bekommen sie unsere Keeper nicht mehr aus dem Unterbewusstsein und schießen sie häufig an.”

« Zur Übersicht

17 Kommentare zu “Pretty in pink”

  1. xirah sagt:

    Tatsächlich trägt die Jugend heutzutage solche Farben und erstaunlicherweise Jungs ebenso. Der Goalie liegt also genau richtig mit seinem Täfeli-T-Shirt. Den älteren Semestern muss das ja nicht gefallen.

  2. Frans sagt:

    Aufschlussreich, Frau Xirah. Haben Sie als graue Pantherin nähere Kontakte zur Jugend von heute oder sind Sie am Änd selber eine Pink Pantherin?

  3. xirah sagt:

    Eher grau als Pink Herr Frans, aber in dem Gemischtwarenladen, wo ich arbeite, kenn ich grad 3 so junge männliche Exemplare, die gerne und oft pinkige Sachen tragen. Gut, es kann sich hierbei auch um eine zufällige Anhäufung handeln…

  4. Frans sagt:

    Hmmm… Wieso wimmelt es denn an Ihrem Arbeitsplatz von jungen Männern? Wollen Sie sich einen Preis in Sachen Lehrlingsförderung verdienen? Oder handelt es sich um die YB-Nachwuchsabteilung?

  5. Natischer sagt:

    Keineswegs, Frau xirah. Früher war die Farbe Pink bei T-Shirts für Barbies, nicht weiter zu diskriminierende männliche Randgruppen und Italiener reserviert. Heute dürfen schins sogar Nicht-Metrosexuelle pink tragen.

  6. häck sagt:

    Hier übrigens auch noch der Vollständigkeit halber das neue Torwarttutu:

    Tutu

  7. xirah sagt:

    Sie haben Recht Herr Natischer, wobei – zumindest bei meinen Anschauungsobjekten – eine gewisse Italianaffinità nicht von der Hand zu weisen ist.

    @Frans: Also von wimmeln kann keine Rede sein, das haben Sie dazu gedichtet.

  8. häck sagt:

    Frage an die Cattenacio-Kenner: Nutzt das Rosa bei Palermo eigentlich irgendwas?
    Die nennen ja noch ihre Inhalte online so!
    Und verträgt sich der palermische Machismo mit rosa?
    Und geht es noch lange bis Feierabend?

    http://www.ilpalermocalcio.it/it/prima/rosa.jsp

  9. Rrr sagt:

    Da müsste man jetzt Dr. Eichenberger beiziehen, Herr Häck, aber der ist unabkömmlich – er musste gerade einen wichtigen Transfer abwickeln:

    Fussball: Vieri von Inter zu Milan

    Christian Vieri hat keine Woche nach der Freistellung bei Inter Mailand einen neuen Verein gefunden. In den nächsten zwei Jahren wird der bald 32-jährige Stürmer mit dem starken linken Fuss für Inters Stadtrivale AC Milan spielen.

  10. Rrr sagt:

    Meine Freunde vom Stade de Suisse bitten mich noch um Weitergabe folgender Info:

    UI Cupspiel als Testevent im STADE DE SUISSE?

    Kann das mögliche UI Cupspiel des BSC Young Boys gegen Marseille am 16. oder 17. Juli bereits im STADE DE SUISSE Wankdorf Bern durchgeführt werden? Diese Frage diskutierten die Exponenten des BSC YB und der Stadionbetriebsorganisation an der Sitzung von heute Nachmittag. Voraussichtlich wird der definitive Entscheid anfangs nächster Woche gefällt.

    Seitens des Ticketing wurde bereits grünes Licht gegeben. In den weiteren Bereichen wie Sicherheit, Catering, Polizei und allgemeine Bewilligungen laufen die Abklärungen auf Hochtouren.

    Wenn die eingeleiteten Massnahmen trotz Engagement nicht greifen würden, müsste die Berner Mannschaft voraussichtlich ein letztes Mal im Stadion Neufeld antreten.

  11. häck sagt:

    Aber ich habe gemeint, der Geile Lennart habe keine Bewilligung mehr gegeben ausser für das Spiel gegen Lokeren? Nid?

    Der Geile Sepp kommt auch noch in die Bredouille, aber vielleicht hilft ihm ja McMahon:
    Welt-Antidoping-Agentur: WM könnte bedroht sein

    Wünsche einen schönen Abend!

  12. Rrr sagt:

    Wünsche ich Ihnen auch, Herr Häck! Während Sie jetzt mit Ihren Lausbuben Bier trinken können, muss ich mit meinem Lehrbub Noz ins olle Grenchen an den Uhrencup. Hart ist das Leben!

  13. Natischer sagt:

    Sind am besagten Wochenende sämtliche für Sicherheit, Catering, Polizei und allgemeine Bewilligungen zuständigen Leute nicht auf dem Güsche beschäftigt?
    Gehen wir besser noch ein letztesmal ins Nöifäud!

  14. Rrr sagt:

    Wir brauchen doch keine Polizei gegen Marseille, Herr Natischer! Ausser Barthez haben die doch keine Hools.

  15. Natischer sagt:

    Ich habe Bekannte, die in Marseille mal ganz mächtig aufs Maul bekommen haben…

  16. Rrr sagt:

    Ja klar, solche Bekannte hab ich auch, aber das war sicher Barthez und sein Cousin. Und Barthez ist ja auf dem Platz, und sein Cousin setzen wir einfach neben Sie, Herr Natischer, da können Sie ein bisschen auf ihn aufpassen.

  17. Natischer sagt:

    Ich muss zugeben, dass ich auch auf den Güsche gehen werde und somit leider nicht auf Barthez’ Cousin aufpassen kann. Aber ich schick Ihnen meinen Gorilla:

    Gorilla