Logo

Schlechte Vorbilder

Frau B am Mittwoch den 15. Juni 2005

Steve Finnan
Der Liverpool-Verteidiger steht unter dem Verdacht, bei einem Autounfall fahrlässig gehandelt zu haben. Am 27. Januar überfuhr Finnan mit seinem Range Rover einen 81-jährigen Mann. Henry Nelson erlitt so schwere Kopfverletzungen, dass er fünf Tage später verstarb. Der irische Nationalspieler wurde am 11. April wegen Verdachts auf gefährliche Fahrweise verhaftet und gegen Kaution wieder frei gelassen – bis zum 29. Juli. Die gerichtliche Untersuchung des Unfalls beginnt am 4. Juli.

Robin van Persie
Der 21-jährige Arsenal-Stürmer wurde am Montag in Rotterdam wegen Verdachts auf Vergewaltigung in Untersuchungshaft genommen. Das Delikt soll am Wochenende stattgefunden haben. Nähere Angaben hat die holländische Polizei bisher keine gemacht. Sie darf van Persie drei Tage festhalten. Dann muss er entweder angeklagt oder freigelassen werden.

« Zur Übersicht

52 Kommentare zu “Schlechte Vorbilder”

  1. Rrr sagt:

    Schlimme Sachen. Aber müssen Fussballer wirklich Vorbilder sein, Frau B? Ich weiss nicht.

    Guten Morgen jedenfalls!

  2. Frau B sagt:

    Sie sind es einfach, ob wir zwei wollen oder nicht. Guten Morgen, liebster Herr Rrr!

  3. Val der Ama sagt:

    Einen wunderschönen guten Morgen Allerseits. Die meisten Fussballer genügen leider nur sportlichen Ansprüchen. Solche Geschichten gab’s ja schon öfter, könnte man psychosoziologischodersowas sicher erklären. Vielleicht hat ja jemand von Ihnen gleich Lust dazu?

  4. Frau B sagt:

    Herr Noz, das ist Ihr Rechaud.

  5. Häberli sagt:

    Guten Morgen allerseits! Eine Frage: Gibts auf die neue Saison eigentlich mal wieder komplett neue YB-Liibli, oder wird einfach das neue Logo über das alte genäht?

  6. Val der Ama sagt:

    Alles wird neu Herr Häberli, auch die Liibli. Weil eben: Geld spielt keine Rolle, die Kapitänsbinde wird zum Beispiel aus purem Nerz sein, mit Goldfäden und so.

  7. Häberli sagt:

    Faszinierend!

  8. Val der Ama sagt:

    Dasischeso.

  9. häck sagt:

    Moin.

    Desmond Morris, “The Soccer Tribe”, da steht das sicher drin, die Psychomachintrucsache, kann mich aber nicht dran erinnern, was der olle Desmond schrieb.

    Dann wäre in dem Zusammenhang noch diese Meldung:
    Best soll 13-Jährige belästigt haben. Nordirlands Idol George Best (59) ist vier Tage nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis erneut verhaftet worden. Der «Fussballer des Jahres 1968» soll ein 13-jähriges Mädchen belästigt haben. Am 9. Juni war der ehemalige Spieler von Manchester United wegen einer angeblichen Schlägerei verhaftet worden.

  10. Noz sagt:

    Herr Noz, das ist Ihr Rechaud.

    Ähm gut, man müsste jetzt natürlich erst mal eine Anamnese machen, dann die Habitusformationen rekonstruieren, strukturelle Defizite der Sozialisationsbedingungen aufstöbern und die prävalenten milieuspezifischen Deutungen über Gewalt ermitteln (natürlich strukturgenetisch).
    Am Schluss ist dann wie immer die Gesellschaft schuld und das haben ja alle immer schon gewusst.

  11. Rrr sagt:

    Ich finde, nicht die Gesellschaft ist schuld, sondern die Gewalt. Aber ich bin nur ein Laie.

  12. Frau B sagt:

    Ich bin gegen Autos.

  13. häck sagt:

    Autos sind gut, ausser sie stinken.

    Herr Noz, spielt da allenfalls der Haloeffekt mit rein?

  14. Noz sagt:

    Das wäre zumindest eine plausible Annahme, Herr Häck. Aber ich denke es geht hier eher um Frustration.

  15. Frau B sagt:

    Auto stinken, machen Lärm und überfahren Eichhörnchen.

  16. xirah sagt:

    Und Autos nehmen Velofahrern den Platz weg, gehen kaputt, werden geklaut, sind schweineteuer und gehören verglemmi noch mal verboten! So nämlech!

  17. vonlanthen sagt:

    ich weiss nicht wie ich mich jetzt fühlen würde, wenn ich ein auto wäre.

  18. xirah sagt:

    Tja Herr Vonlanthen, Sie würden dann gar nichts fühlen, was zuweilen ein Vorteil ist…

  19. häck sagt:

    Frau Xirah, mein Auto wird auch verboten?

    Und ich weiss nicht, ob nicht das Eichhörnchen gegen mein Auto gewinnen würde…

  20. Rrr sagt:

    Autos gehören verboten, kein Zweifel. Kaufen Sie ein Bäre-Abi, Herr Häck!

  21. vonlanthen sagt:

    dann wär da gar nicht soviel anders als auto… hmm…

  22. Red Squirrel sagt:

    Und ich weiss nicht, ob nicht das Eichhörnchen gegen mein Auto gewinnen würde …

    Na hoffentlich!

  23. häck sagt:

    Ich habe auch ein Libero-Abi. Und ein Velo. Also eigentlich 2.

    Im übrigen bin ich der Meinung, dass Eichhörnchen verboten gehören!

    So nid!

  24. xirah sagt:

    Nene, Eich- und Buchhörnchen sind schwer in Ordnung Herr Häck, also reissen Sie sich zusammen mit Ihren überrissenen Forderungen. Ihr Auto dürfen Sie von mir aus benutzen, wenn Sie belegen können, dass Sie in göttlicher Mission unterwegs sind 🙂

  25. häck sagt:

    Klar bin ich in göttlicher Mission unterwegs, ich geh in den Park, Eichhörnchen füttern.

    Perscheid

  26. Red Squirrel sagt:

    Aua!

  27. xirah sagt:

    Sie Flegel! Ausserdem ist im Park eh Fahrverbot.

  28. häck sagt:

    “eh” ist sowieso ein blödes Wort!

    Ich fahr ja nicht im Park, sondern zum Park. Und wer hält sich nie an Fahrverbote, weil sie sich als Gutmenschen per se sehen und eo ipso alles dürfen, he? wäreliwär? Ja genau, diese militanten Radler!
    Stöcke in die Speichen!

  29. Noz sagt:

    Radler ist eh ein blödes Wort.

  30. xirah sagt:

    Gut gegeben Herr Noz 😉

  31. häck sagt:

    V.a. ist Radler nicht fein!

  32. xirah sagt:

    Pah!

  33. häck sagt:

    Typisch, wenn die Argumente ausgehen, kommt ein lasches “Pah!” zurück.

    Radler

    (Für die Techniker unter uns, sehr schöne URL: …upload/download/… ja was jetzt?! 😉

  34. xirah sagt:

    Herr Häck, bekanntlich gilt de gustibus und so, deshalb reicht ein einfaches Pah als Ausdruck der Diskordie völlig aus 🙂

  35. xirah sagt:

    Hugh, lass uns

    rauchen mein weisser Freund 🙂

  36. häck sagt:

    Frau X, sollte das nicht heissen “weiser Freund”?

    Ein Friedensbier wär mir lieber, das Rauchen ist mir verleidet.

  37. Frau B sagt:

    Bier?

  38. häck sagt:

    Helfen Sie auch, Frau B?

  39. Frau B sagt:

    Los, sagen Sie etwas Hässliches, damit wir streiten können, um anschliessend ein Friendsbier zu trinken. Sie Magpie Sie!

  40. häck sagt:

    Ha! Wer hat hier einen Vogel, he?! Das sind ja wohl Sie, sie Frau B, Sie!

    (Tschuldigung, ich muss in den Mittag, wir streiten nachher weiter, ist gut?)

  41. xirah sagt:

    Man könnte meinen, Sie hätten alle schon eine Supidupimegaeröffnungsswatch, so nicht richtig, wie Sie ticken 😉
    Los, streiten!

  42. Frau B sagt:

    Pah – lieber einen Vogel als einen an der Waffel!

  43. häck sagt:

    Pöbelt hier noch wer rum?
    Frau X, Sie halten sich raus, wenn 2 Erwachsene gepflegt miteinander streiten. Und unsere Zickerei ist ja beigelegt.

    66661

  44. xirah sagt:

    Bloss weil Sie langsam alt werden Herr Häck, heisst das noch lange nicht, dass jüngere Leute nicht erwachsen sind! Manners dear sir!

  45. häck sagt:

    Get lost with manners!

    Und im übrigen werde ich wenn schon nicht langsam alt sondern schnell, und genau genommen bin ich alt.
    Eso.

  46. Frau B sagt:

    Ich bin auch alt, Herr Häck. Wollen wir uns jetzt versöhnen?

  47. häck sagt:

    Frau B! Peace! Love! Unity! Respect!

    Und ein Friedensbier!
    OK?

    Frau X, Sie habe ich auch wieder gern!
    i.O.?

  48. Noz sagt:

    Frau B, Sie sind doch nicht alt!

  49. Frau B sagt:

    Friedensbier! Prost!

    Doch, Herr Noz, ich bin alt.

  50. Noz sagt:

    Na ja, verglichen mit Herr Schneuwly sind Sie vielleicht schon alt, aber verglichen sagen wir mal mit Herrn Blatter sind Sie doch nicht eigentlich so richtig alt.

  51. xirah sagt:

    Jaja, alles wieder gut, hab Sie alle lieb, aber jetzt soll mir bitte schnell jemand ein Bier schicken, ist schon wieder eine Affenhitze in der Firma.