Logo

Es geht wieder aufwärts!

Herr Noz am Mittwoch den 20. April 2005

Die Schweiz macht im FIFA-Ranking vier Plätze gut und liegt neu auf Rang 45.

Natürlich dürfte es noch eine gute Weile dauern, bis der alte Höchststand vom August 1993 wieder hergestellt ist. Damals lagen Alain Sutter und seine Freunde auf Platz 3 und mussten lediglich Deutschland und Italien den Vortritt gewähren.

Köbis Mannen arbeiten inzwischen beharrlich an der Rückkehr zur Weltspitze. Unseren Berechnungen zufolge sind sie pünktlich zur EM 2008 wieder unter den Top Ten. Der Trainer wird dann allerdings Andy Egli heissen.

« Zur Übersicht

8 Kommentare zu “Es geht wieder aufwärts!”

  1. MeisterKick sagt:

    Wie sieht denn die Finanzkurve bei Xamax aus?

    |-
    |-
    |-
    |-
    |-
    |———————

    ??

  2. Natischer sagt:

    Berlusconi tritt zurück! Qualifiziert sich demfall jetzt trotzdem Inter?

  3. Frans sagt:

    Im Auftrag des landesabwesenden Herrn Dr. Eichenberger darf ich Ihnen offiziell mitteilen: “Forza Silvio!” Wir haben geschlossen, danke Herr Natischer.

  4. Frans sagt:

    Ach ja, Herr Noz. In Ihrem wunderbaren Artikel (der Holländer schwelgt ja auch liebend gerne in der Erinnerung an vergangene bessere Zeiten) hat es einen kleinen Tippfehler. Richtig muss es heissen: “Der Trainer wird dann allerdings Schorsch Bregy heissen.” Denn es gibt bekanntlich nur einen Bregy.

  5. Rrr sagt:

    Könnten Sie es eventuell noch als Kuchengrafik darstellen, Herr Noz?

  6. Natischer sagt:

    Egli oder Bregy?!? Ich fäne demfall an der EM für Österreich!

  7. Rrr sagt:

    Herr Natischer, denken Sie besser darüber nach, was Sie an Pfingsten tun könnten.

  8. Natischer sagt:

    Habe mich entschieden, an Pfingsten fürs Grümpi trainieren zu gehen. Allerdings trainier ich eher den gemütlichen Teil.

    Das hoch stehende Easy Listening war gestern übrigens eine mehr als angenehme Ablenkung von den deprimierenden SMS des Kickertickers.