Aufwühlende Ausgangslage

Dr. Rüdisühli am Donnerstag, den 22. August 2019 um 13:00 Uhr

Soeben erreicht uns folgende Anfrage:

Sehr geehrter Dr. Rüdisühli, YB hat gestern 2:2 gespielt. Das ist OK, gellen Sie?

Herzlichst, V.d.A., B.

Lieber Herr Der Ama, Ja, das ist es. Wobei der Trainer Seoane natürlich nicht unrecht hat, wenn er sagt: «Das Resultat widerspielt unsere Leistung nicht», und dann sagt er auch noch: «Ich muss meinem Team ein Kompliment machen. Wir haben mit Lust nach vorne gespielt und standen über weite Strecken auch defensiv solid» und hat auch hier nicht unrecht.

Beim Blick in die Geschichtsbücher stellen wir fest, dass YB im Hinspiel der Champions League-Qualifikation auch schon 2:2 gespielt hat.  Das stimmt einerseits positiv, andererseits auch nicht. Sie erinnern sich wahrscheinlich an die Spiele gegen Fenerbahce, damals im August 2010. Nach einem 2:2 im Wankdorf (Dudar, Costanzo), dann der Auswärtssieg im Ülker Stadyumu FB Şükrü Saraçoğlu Spor Kompleksi (dr Bienvönüüü!!!).

Vom anderen 2:2 haben Sie bestimmt auch gehört. Das war 2004. Die Young Boys spielten im Zürcher Hardturm gegen interessanterweise Roter Stern Belgrad und mussten nach einer 2:0-Führung noch den Ausgleich hinnehmen. In Belgrad war YB dann chancenlos und ging gleich mit 0:3 unter. Hier sehen Sie übrigens bewegte Bilder aus dem Marakana von damals.

Was uns das sagt? Gar nichts, tempi passati und Schwamm drüber. Hitzige Stimmung und Fans hin oder her: YB gewinnt das Rückspiel und macht auch dieses Jahr wieder Champions League, meine Fachprognose.

Europacup ohne Ente

Rrr am Donnerstag, den 22. August 2019 um 10:01 Uhr

YB-Fans unter Schock: Der Vogel ist weg!

Im Sturm hat die Shopy-Ente die Herzen der Fans erobert. Seit Anfang Saison ziert sie die Brust der YB-Spieler. Doch gestern, im Playoff-Hinspiel gegen Roter Stern, war sie plötzlich weg.

Was ist passiert? Hat die Ente ihren Job schon satt? Oder wurde sie in den Katakomben des Stadions vom arbeitslosen OBI-Biber gefressen, ihrem Vorgänger? Hat sie YB etwa in vorauseilendem Gehorsam vom Trikot entfernt, damit sie keine Serben provoziert, die sie im Suff als Doppeladler wahrnehmen könnten? Intervenierte die UEFA, weil ein anderer Vogel zu ihren Hauptsponsoren gehört? Die Gerüchte schossen gestern ins Kraut.

Aufklärung schafft jetzt die YB-Medienstelle: Ente und Schriftzug Shoppyland wären gemäss Uefa-Vorgaben zu gross gewesen. Deshalb musste die Ente weichen.

Am Samstag gegen Zürich verrichtet sie also wieder ihren Dienst. Gut, dass wir das geklärt haben.

Unterhaltsames Unentschieden

Rrr am Mittwoch, den 21. August 2019 um 22:52 Uhr

Kein Sieger im Wankdorf – das Playoff-Duell bleibt offen.

2:2 trennten sich die Young Boys und Roter Stern Belgrad. Das Resultat geht in Ordnung – die Serben hatten vor der Pause die besseren Chancen, gerieten aber in der Schlussphase unter starken Druck.

Die Young Boys starteten vor 31.120 Zuschauern fulminant ins Spiel. Schon nach sieben Minuten verwertete Roger Assalé ein Zuspiel von Sturmpartner Jean-Pierre Nsame zur Berner Führung. Doch die Freude war von kurzer Dauer, Milos Degenek konnte nach einem Corner ausgleichen (18.) Sein Kopfball passte perfekt.

Gleich nach der Pause gabs eine kalte Dusche – der Argentinier Mateo Garcia brachte die Gäste in Führung. Diesen Schock mussten die Berner erst verdauen, ehe sie das Spieldiktat wieder in die Hand nahmen. Ihr mutiger Auftritt mit einer extrem offensiven Ausrichtung und 61 Prozent Ballbesitz wurde schliesslich belohnt: Hoarau glich nach Foul an Ngamaleu per Penalty aus. Es war die erste Ballberührung des Franzosen …

Ältere YB-Fans haben jetzt ein Déjà-vu: In der Champions-League-Qualifikation 2010 spielte YB daheim 2:2 gegen Fenerbahce. Die Türken sahen darin eine günstige Ausgangslage. Im Rückspiel setzten sich die Berner 1:0 durch.

Dieses Jahr fällt die Entscheidung am kommenden Dienstag in Belgrad (21.00, Teleclub).


(Foto: Thomas Hodel)

*** LIVE *** Young Boys-Roter Stern Belgrad 2:2*

Rrr am Mittwoch, den 21. August 2019 um 12:00 Uhr

Grosses Fussballkino im Wankdorf.

Punkt 21.00 Uhr pfiff der holländische Schiedsrichter Danny Makkelie das Playoff-Hinspiel an. Roger Assalé brachte YB früh in Führung. Milos Degenek glich nach 18 Minuten für die Gäste aus.

Direkt nach der Pause traf Mateo Garcia zur Führung für die Serben. Zu Beginn der Viertelstunde glich Guillaume Hoarau per VAR-Foulpenalty aus.

Was zuvor geschah:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Eurototo #1

Rrr am Mittwoch, den 21. August 2019 um 5:54 Uhr

Musik in Ihren Ohren!

Die Berner Young Boys bestreiten heute ab 21.00 Uhr die erste Hälfte des Playoff-Duells gegen Roter Stern Belgrad. Die Aufgabe ist knifflig, unsere Frage hingegen ganz einfach:

Wer trifft?

Ihre Antwort erwarten wir bis 20.59 Uhr. Der Sieger erhält von uns Fr. 7.50 – mit dem Geld kann er sich das Rückspiel auf Teleclub (nächsten Dienstag) kaufen. Denn dieser Match wird (anders als der heutige) nur im Pay-TV live zu sehen sein. Item, toi toi toi!

NACHTRAG: Kein Sieger im ersten Eurototo der Saison! 7.50 wandern in den Jackpot

Kampfstark und optimistisch

Rrr am Dienstag, den 20. August 2019 um 18:53 Uhr

Roter Stern Belgrad steigt mit Zuversicht ins Play-off gegen YB.

“Wir werden alles geben”, kündigte Trainer Vladan Milojević heute abend vor den Medien im Wankdorf an. Sein Team sei kampfstark und werde keine spielerischen Experimente eingehen. “Wir müssen spielen, was wir am besten können, dann können wir auch diese letzte Hürde nehmen.” YB ist ihm letzte Saison mit beeindruckenden Auftritten in der Champions League aufgefallen.

Dass sich die Fans seines Klubs öfters schlecht aufführen, wie ihm ein Schweizer Journalist vorhielt, liess Milojević nicht gelten. Das werde von den Medien hochgeschaukelt. Dabei gebe es nicht mehr Probleme als anderswo. “Wir sind stolz auf unsere Fans”, und diese würden morgen Abend im Stadion alles geben und siegen.

Stürmer Richmond Boakye erwartet eine noch schwierigere Aufgabe als gegen Kopenhagen. Aber auch er ist voller Zuversicht, dass es reichen wird, wie er im Beisein von Tatjana Šajković (rechts) von der Medienstelle des Vereins versicherte.

Das Spiel morgen um 21.00 Uhr wird übrigens ausverkauft sein. Die gute Nachricht für alle, die kein Ticket haben: SRF2 überträgt live!

Verdienter Spalier

Briger am Dienstag, den 20. August 2019 um 13:00 Uhr

BREAKING NEWS: YB-Belgrad ist ausverkauft – Spielmann fällt sechs Wochen aus

Herzlich willkommen zum Bild zum Dienstag.

Bild via sportbible

Auf dem heutigen Bild sehen Sie den niederländischen Torwart Jacobus Antonius Peter „Jasper“ Cillessen, der zusammen mit seinen Teamkollegen durch den Spalier der Spieler von Real Sociedad San Sebastian schreitet. Den Spalier gibt’s, weil Valencia letzte Saison gegen Barcelona die Copa del Rey gewann. Torwart von Barca bei der 1:2-Niederlage am 25. Mai? Richtig Jacobus Antonius Peter „Jasper“ Cillessen. Bei den Katalanen kam der Torwart nur zu acht Einsätzen, davon sieben in der Copa del Rey. Bei seinem neuen Arbeitgeber sah es lange gut aus. Valencia führte bis in die 10. Minute der Nachspielzeit mit 1:0. Dann flog Coquelin vom Platz und die Gegner aus dem Baskenland konnten mittels Elfmeter doch noch ausgleichen.

Rüstige Rückkehr

Dr. Rüdisühli am Dienstag, den 20. August 2019 um 5:31 Uhr

Herr Maldini ist zurück auf dem Platz.

Auch bei Loch 7 wird auf die Etikette geschaut.

Nach zweieinhalb Jahren Abwesenheit schnürte RL-Redaktor Herr Maldini erstmals wieder die Fussballschuhe. Er trat in Basseruche zu einer Partie Footgolf an, die er auch gleich fulminant gewann. Die Herren Gäbinho, Luqinho und Tamedinho hatten das Nachsehen.

Fussball ist nämlich sowas von 2018 – im Jahr 2019 spielt man Footgolf, auch Fussballgolf oder Footballgolf genannt. Dabei handelt es sich um eine Ballsportart, die Elemente von Fussball und Golf kombiniert. Sie wird mit einem Fußball gespielt, der mit so wenigen Schüssen wie möglich in ein Ziel gebracht werden muss.

Herr Maldini setzte sich nach seinem Triumph sogleich zum Ziel, im BSC Young Boys eine Footgolf-Abteilung zu etablieren. “Das Runde Leder wird YB mit Rat und Tat zur Seite stehen und ist bereit, den ersten Präsidenten dieser neuen Abteilung zu stellen, beispielsweise in meiner Person”, sagte er gegenüber Fachmedien. “Ich habe in Basseruche gezeigt, dass ich für diesen Posten geeignet bin. Wir werden jetzt einen Investoren suchen und einen Footgolfplatz erstellen.”

Sehen Sie nachfolgend einer der wenigen misslungenen Versuche von Herrn Maldini in Basseruche:

Bedeutende Beiträge

Rrr am Montag, den 19. August 2019 um 14:30 Uhr

Wer leistete in den letzten Jahren wieviel für den Schweizer Fussball?

Das war das Thema der heutigen Meditationsstunde. Wenn Sie sich nun noch etwas entspannen möchten, klicken Sie sich durch die einzelnen Jahre. Wunderschön, wie sich das Punktebild dann immer wieder neu formiert!

Die hervorragende animierte Grafik verdanken wir unseren Freunden von Swiss Football Data, denen wir bei dieser Gelegenheit genau so herzlich danken wie dem FC Basel für all das, was er in seinen guten Jahren für den Schweizer Fussball getan hat.

Punkt für Punkt

Rrr am Montag, den 19. August 2019 um 13:00 Uhr

Wie immer am Montag: Rundes Leder Meditationsstunde!

Lassen Sie die vielen Punkte in Ruhe einwirken. Arbeiten Sie sich von Reihe zu Reihe, immer von links nach rechts (ausser bei der dritten Reihe, da besser von rechts nach links).

Wenn Sie fertig sind, trinken Sie etwas oder essen Sie eine Kleinigkeit, strecken Sie sich und klopfen Sie sich sanft ab. All diese körperlichen Reize helfen Ihnen, sich wieder voll in der Wirklichkeit zu verankern.

Wir setzen unser Programm um 14.30 Uhr fort.

Toller Tatort

Herr Shearer am Montag, den 19. August 2019 um 5:55 Uhr

Sie haben gestern Abend den Tatort aus Dresden verpasst?

Kein Problem. Hier für Sie die Schlüsselszene:

Wie, Sie möchten eine fundierte Einordnung dieser Tatort-Folge? Da müssen wir Sie leider an die Kollegen von der taz verweisen.

Bestechende Bebbi-Brille

Rrr am Sonntag, den 18. August 2019 um 12:00 Uhr

Der FC Basel arbeitet neu mit Virtual Reality.

Im Jakobpark können ab kommenden Mittwoch virtuelle Stadionführungen gebucht werden. Die Fans setzen sich rotblaue High-Tech Brille an und befinden sich flugs mitten im Geschehen an einem Matchtag. Sie erleben hautnah, was sich in den Katakomben und auf dem Rasen des Joggeli abspielt.

Folgende 360°-Videohighlights gibt es laut FCB zu geniessen: Eintreffen der Gäste vor dem Stadion, Stimmung vor dem Stadion, Ankunft des Mannschafts-Buses im Servicetunnel, Einstehen der Mannschaft in der Mixed-Zone vor dem Spiel, Einlauf durch die Senftube ins Station, Höhepunkte des Spiels.

Das Vergnügen dauert – logisch – 90 Minuten und kostet nur 25 Franken. Buchen Sie noch heute!

Von welchem Spiel stammen eigentlich die gezeigten Ausschnitte? Richtig, vom Heimspiel gegen die Young Boys am 2. Dezember 2018. Aus einem tollen Winkel lässt sich das Basler Führungstor durch Stürmerstar Ajeti geniessen.

Unser Basler Korrespondent Herr Baresi ist begeistert: “Der FCB, heute schon die Nummer 1 bei E-Sports, stärkt damit seine Position als Leader der technischen Innovation. Und ab nächster Saison gibt es dann auch virtuelle Meisterschaft, Cup und gegen Aufpreis sogar Champions League!”