Flieg!

Die eindrücklichsten Bilder der vergangenen Sportwoche.

Vorhang auf für die Georgia Bulldogs: Angeführt von Safety Dominick Sanders laufen die Footballer vor dem Spiel gegen die Kentucky Wildcats aufs Feld. (18. November 2017, Dale Zanine/USA Today Sports)

Mit Tempo durch die Nacht: Der Viererbob der US-Amerikaner Justin Olsen, Evan Weinstock, Steven Langton und Christopher Fogt rast beim Bob-und-Skeleton-Weltcuprennen in Park City durch den Eiskanal. (18. November 2017, Alex Goodlett/Getty Images)

Drecksarbeit: Der Ire Craig Breen und der Brite Scott Martin am ersten Tag der World Rally Championship im australischen Coffs Harbour. (17. November 2017, Massimo Bettiol/Getty Images)

Energiebündel: Zwei Schwimmerinnen der Limmat-Nixen während ihrer Gala-Show im Hallenbad Bruggwiesen in Opfikon. (18.November 2017, Reto Oeschger/Tages-Anzeiger)

Planschen für Erwachsene: Triathleten im Sprint der 18. Bolivarian Games im kolumbianischen Santa Marta. (16. November 2017, David Sanchez/AFP)

Wider den Erdanziehungskräften: Das Maskottchen der nordkalifornischen Charlotte Hornets macht im Spiel gegen die L.A. Clippers einen Korbleger. (18. November 2017, Jim Dedmon-USA Today Sports)

Nichts als Muskeln und Tattoos: Die Australierinnen Bec Rawlings und Jessica-Rose Clark während ihres Fliegengewichtskampfs an der UFC Fight Night in Sydney. (19. November 2017, Mark Kolbe/Getty Images)

Pyrotechnikspektakel: Die Fans der Corinthians Paulista während des Spiels gegen Fluminense in der brasilianischen Grossstadt São Paulo. (13.November 2017, Miguel Schincariol/AFP)

Schamanische Kräfte: Vor dem WM-Qualifikationsspiel zwischen Peru und Neuseeland wird eine Zeremonie vollzogen. Es half – Peru qualifizierte sich mit einem 2:0 Sieg für die kommende WM. (14. November, Ernesto Benavides/AFP)

Lichtspektakel: Schalke-Fans während des Spiels gegen den Hamburger SV in Gelsenkirchen. (19. November 2017, Lars Baron/Bongarts/Getty Images)

Nicht loslassen: Angélique Abachkina und Louis Thauron während ihres freien Programms am Eiskunstlauf Grand Prix in Grenoble. (18. November 2017, Robert Pratta/Reuters)

Kommentarfunktion deaktiviert.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.