Back to the Future

Die Zukunft von gestern sieht heute älter aus denn je.

  • Pin this page3
  • Share this on WhatsApp
  • 3

Weltausstellung Paris 1889/1937: «Exposition Universelle/La Vie Moderne» Eiffelturm, Trocadero und Palais de Chaillot 2007

Fast zehn Jahre lang ist die Architektur-Fotografin Jade Doskow mit ihrer 4 x 5 inch Grossformatkamera um den Globus gereist und hat die Überbleibsel vergangener Weltausstellungen fotografiert. Ihr Ziel war es, aufzuzeigen, wie diese utopischen und futuristischen Bauten im der heutigen Zeit wirken. Die Gebäude sind vergangene Zukunftsvisionen, die von der Zeit eingeholt wurden. Einige Objekte stehen nun verlassen in der Landschaft und verfallen langsam, während andere umgenutzt wurden und bis heute bestehen. Der Eiffelturm, das Atomium in Brüssel oder die Space Needle in Seattle sind gar Wahrzeichen geworden und prägen die Skyline der jeweiligen Städte bis heute.

Weltausstellung Seattle 1962: «The Century 21 Exposition» Space Needle 2014

Weltausstellung New York 1964: «Peace Through Understanding» Flugzeug 2011

Weltausstellung Vancouver 1986: «World Exposition on Transportation and Communication» McBarge 2014

Weltausstellung Montreal 1967: «Man and His World» Habitat ‘67 2012

Weltausstellung Montreal 1967: «Man and His World,» Geodätische Kuppel von Buckminster Fuller

Weltausstellung San Francisco 1939: «Golden Gate International Exposition» (Ursprünglich) Palace of Fine and Decorative Arts, Rückfassade 2015

Weltausstellung Brüssel 1958: «A World View: A New Humanism» Atomium 2007

Weltausstellung St. Louis 1904: «Louisiana Purchase Exposition» Flight Cage 2013

Weltausstellung New York 1964: «Peace Through Understanding» Unisphere 2009

Weltausstellung Paris 1937: «Exposition Internationale des Arts et Techniques dans la Vie Moderne» Graffiti, Palais de Tokyo 2007

Weltausstellung Seattle 1962: «Century 21 Exposition» Science Center 2014

Weltausstellung New York 1964: «Peace Through Understanding» New York State Pavillion 2014

Weltausstellung Philadelphia 1876: «Centennial Exposition» WC-Häusschen 2008

Lost Utopias_cover_highres

Das Buch Lost Utopias ist bei Black Dog Publishing erschienen.

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.