Willkommen in der Casa Verdi

Wo Musiker mit leeren Taschen ihren Lebensabend sorglos verbringen können.

Nicht alle Menschen haben im Leben gleich viel Glück oder Erfolg. Dies wusste auch schon der berühmte Komponist Giuseppe Verdi. Aus diesem Grund gründete er 1896 ein Altersheim für seine Berufskollegen, die nicht so viel Glück wie er hatten. In der Mailänder Casa di Riposo werden Musiker aufgenommen, die nach ihrer Karriere doch mit leeren Taschen dastehen.

Und wer einen Platz im Haus bekommt, muss sich um seinen Lebensabend keine grossen Sorgen mehr machen. Verdi hat dem Haus das Herzstück seines riesigen Vermögens vermacht: die Urheberrechte an all seinen Opern. Einblick in die illustre Wohngemeinschaft verschafft uns der Schweizer Fotograf Eric Bachmann. Bereits 1981, noch bevor der Film «Il Bacio di Tosca» 1984 die Geschichte aufnimmt, hat Bachmann die Bewohner fotografisch eingefangen. Im Bildband «Casa Verdi» wird erstmals ein Grossteil von Bachmanns Sammlung präsentiert.

 

casaverdi_umschlag.indd

Casa Verdi
Eric Bachmann
Edition Patrick Frey
153 Seiten, Gebundene Ausgabe
92 Abbildungen
17,5 x 25 cm
36 CHF