Siegerbilder «Regen»

Jeden Mittwoch küren wir das Leserfoto der Woche und zeigen die besten Einsendungen.

  • Pin this page0
  • Share this on WhatsApp
  • 0

Wir gratulieren Leserin Ingrid Fasser aus Adliswil zu ihrem Siegerbild zum Thema «Regen» und danken allen übrigen Teilnehmern fürs Mitmachen. Im Bild: Regenschirme spiegeln sich in einer Pfütze in Zürich-West.

Jeden Mittwoch küren wir das Leserfoto der Woche. Hier finden Sie die Infos zum aktuellen Wettbewerb.

Im Tokioter Stadtteil Shinjuku haben modebewusste Stadtmenschen oft den passenden Regenschirm zum Outfit dabei. Leserbild: Philipp Altherr aus Obfelden

Nahe beim Kursschiffanleger der Halbinsel Au ZH stehen neun quadratische Boxen im Wasser – Funktion unbekannt. Leserbild: Bernd Austermann aus Altendorf

Regnerischer Abend an der Zürcher Langstrasse. Leserbild: Eke Miedaner aus Zürich

Barfuss durch den Regen in Berlin. Leserbild: Michael Zeder aus Dietlikon

Ein heftiger Regenschauer macht das Autofahren in Sevilla fast unmöglich. Leserbild: Beatrice Quadri aus Lyss

Regentropfen auf Honiggrashalmen. Leserbild: Elisabeth Meier-Solfrian aus Zürich.

Twilight-Stimmung während eines Wolkenbruchs im nördlichen Schottland. Leserbild: Alexander Zipes aus Baden

Feuchtfröhliche Stimmung an der Fasnacht. Leserbild: Jackie Venzin aus Sisseln

Nasses Gras. Leserbild: Sepp Zeder aus Au ZH

An der Bahnhofstrasse in Horgen ist es auch bei Regen bunt. Leserbild: Hans Erdin aus Horgen

Ein Serviceangestellter räumt während eines Platzregens Gläser ab. Leserbild: Christian Herbert Hildebrand

Strassenszene im verregneten Porto. Leserbild: Aeltsje Scheffer

«Im strömenden Regen spaziert ein Mädchen auf der japanischen Insel Yakushima über die Brücke ihrer Mutter entgegen. Sie und ich warteten an der Ampel – mit einem Lächeln gab mir die Frau die Erlaubnis zu diesem Bild.» Leserbild: Werner Geiger aus Zürich

 

Kommentarfunktion deaktiviert.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.