Afrikanische Hipster

Als die Popkultur nach Obervolta kam: Sory Sanlé fotografierte in den 70er-Jahren im heutigen Burkina Faso die Jugend.

  • Pin this page0
  • Share this on WhatsApp
  • 0

Es war kein stabiles Land, in dem Sory Sanlé seine Fotos machte. Obervolta, die ehemalige französische Kolonie in Westafrika, war seit 1960 unabhängig. Immer wieder erschütterten Putsche das Land, zivile und militärische Regimes wechselten sich ab. Das Land hatte die höchste Kindersterblichkeitsrate der Welt, und jeweils 50’000 Menschen mussten sich einen Arzt teilen. Die Armut und die Gewalt mündeten im August 1983 in die Machtübernahme durch den jungen Revolutionär Thomas Sankara, dank dessen sozialistischen Ideen das Land genesen sollte. 1984 wurde es in Burkina Faso umbenannt.

An die Jahre vor dem Umsturz erinnert jetzt «Bobo Yéyé», ein schweres Paket aus drei CDs oder LPs und einem Fotoband. Der Untertitel «Belle Epoque in Upper Volta» ist angesichts der Armut jener 60er- und 70er-Jahre etwas irreführend, zielt aber auf die Blütezeit einer Pop- und Partykultur, die Obervolta vorab in seinen Grossstädten wie Ouagadougou oder Bobo-Dioulasso damals erlebte.

Bands wie Volta Jazz, Dafra Star, Echo Del Africa oder Les Imbattables Léopards waren in der Bevölkerung ungemein populär, in ihren ansteckenden Songs kombinierten sie lokale Tanzmusik ungeniert mit westlichen Einflüssen aus Rock, Funk und Jazz.
Sory Sanlé dokumentierte die Konzerte dieser Gruppen in den denkbar einfach ausgestatteten Nachtclubs von Bobo-Dioulasso. Er unterhielt in der Stadt aber auch ein bescheidenes Fotostudio, Volta Photo, in dem er die Hipster der Stadt empfing. Er porträtierte sie vor simplen Vorhängen, aber auch vor gemalten Kulissen, die Strand- oder Strassenszenen oder gleich ein startbereites Flugzeug zeigten. Auch hier: Die todschicke Selbstinszenierung der jungen Leute kombiniert traditionelle Kopftücher, Frisuren und Accessoires mit der internationalen Schlaghosen- oder Turnschuhmode.
Die Fotos zeigen selbstbewusste Frauen und Männer. Aus dem Hintergrund drückt die Armut. Aber aus ihren Blicken und aus ihrer Haltung sprechen Ambition und Optimismus.
Merken

00002729052

Bobo Yéyé: Belle Epoque in Upper Volta (Numero Group), 3 CDs/LPs und Buch, ca. 50 Fr.

Kommentarfunktion deaktiviert.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.