Zu schnell unterwegs

Die eindrücklichsten Bilder der vergangenen Sportwoche

 

Zu schnell: Der Schweizer Beat Feuz stürzt an der Weltcupabfahrt in Kitzbühel in Führung liegend und landet in den Fangnetzen. (21. Januar 2017, Johann Groder/AFP)

Graziös: Ashley Wagner während eines Exhibition-Events anlässlich der amerikanischen Eiskunstlaufmeisterschaften in Kansas City. (22. Januar 2017, Jamie Squire/Getty Images)

Rein damit: Russell Westbrook von Oklahoma City Thunder setzt im Spiel gegen die LA Clippers zu einem Dunk an. (16. Januar 2017, Harry How/Getty Images)

Durchs Schneegestöber: Die Japanerin Yuki Ito fliegt am Weltcupspringen von Yamagata durch die Lüfte. (20. Januar 2017, Atsushi Tomura/Getty Images)

Gegen Hitzköpfe: Tennisfans stehen am Australian Open vor Sprühventilatoren und kühlen sich ab. (16. Januar 2017, Scott Barbour/Getty Images)

Eingenebelt: Spieler der Atlanta Falcons stürmen vor dem Spiel gegen die Green Bay Packers aufs Spielfeld (22. Januar 2017, Jason Getz/USA TODAY Sports)

Dem Sonnenuntergang entgegen: Ein Reiter begibt sich mit seinem Pferd zum Start des «Bet 10 Get 30»-Rennens in Chepstow, Wales. (20. Januar 2017, Harry Trump/Getty Images)

Weder Fisch noch Vogel: Ein Bodyboarder nutzt die perfekten Wellen vor Oahu (Hawaii) für einen eindrucksvollen Abflug. (19. Januar 2017, Brian Bielmann/AFP)

Jeder Hundertstel zählt: Marcel Hirscher stürzt sich am Slalomrennen von Kitzbühel ins Ziel. (22. Januar 2017, Alexis Boichard/Getty Images)

Zurück, und wie! Roger Federer feiert seinen Sieg am Australian Open gegen den Japaner Kei Nishikori. (22. Januar 2017, Julian Smith/Keystone)