Mit Monroe in der Quarantäne

Fitten, Fressen, Faulenzen: So hätten Stars von früher die Corona-Krise gemeistert.

Wer nicht mehr rausdarf, dem fehlt die Bewegung – Home-Fitness ist angesagt: David Hasselhoff trainiert auf seinem Balkon in Hollywood, Kalifornien. (21. November 1979, Bob V. Noble/Archive Photos/Getty Images)

Auch für geistige Fitness soll gesorgt sein: Claudia Cardinale spielt mit ihrem Sohn Patrick Schach. (undatiert, Philippe Le Tellier/Paris Match via Getty Images)

Am einfachsten, man vereint Übungen für Körper und Geist: Kristine Sparkle versucht sich zu Hause an Yoga. (5. Dezember 1974, Reg Burkett/Express/Getty Images)

Wer Sport treibt, bekommt Hunger: Frank Sinatra richtet einen Teller Spaghetti an. (undatiert, Getty Images)

Frische Zutaten sind schwierig zu bekommen: Sophia Loren muss auf Dosentomaten zurückgreifen. (1960, ullstein bild via Getty Images)

Mahlzeit: Tom Jones’ Frau Melinda präsentiert ihrem Ehemann das Abendmahl. (undatiert, Popperfoto via Getty Images/Getty Images)

Nach 37-mal Händeschrubben hat man eh schon Spülhände: Kate Bush beim Abwaschen in East Wickham, London. (26. September 1978, Chris Moorhouse/Evening Standard/Hulton Archive/Getty Images)

Und da Seife hilft, nimmt man am besten zwischendurch ein Schaumbad: Der Entertainer Liberace in seiner 55’000 Dollar teuren Marmorwanne. (undatiert, Getty Images)

Keine Sitzungen im Büro, dafür ausgedehnte im Badezimmer: Sandra Bullock lesend auf dem Klo in ihrer Residenz in Los Angeles. (1993, Michael Tighe/Donaldson Collection/Getty Images)

Eine Privatfriseurin ist natürlich das Nonplusultra in diesem ganzen Irrsinn: Jimi Hendrix lässt sich seine Mähne bändigen. (circa 1968, Rolls Press/Popperfoto via Getty Images/Getty Images)

Nach dem Fitten, Fressen und Frisieren kommt das Faulenzen: Sängerin Dusty Springfield hört am Boden liegend Musik. (1965, Popperfoto via Getty Images/Getty Images)

«I am waiting, I am waiting, oh yeah, oh yeah …»: Auch Mick Jagger hängt nur noch rum. (ca. 1967, Daily Express/Archive Photos/Getty Images)

Warum nicht endlich Gitarre spielen lernen? Pelé versuchts am Pool liegend mit neuen Tönen. (1970, Popperfoto via Getty Images/Getty Images)

«Chchchchch…Changes»: Auch David Bowie versucht sich in neuen kreativen Feldern und streicht die Decke, bevor sie ihm auf den Kopf fällt, silbrig an. (24. April 1972, Michael Putland/Getty Images)

Nach der kreativen Pause gehts zurück in den Haushalt: Cliff Richard hängt in Blackpool seine Socken zum Trocknen auf. (27. August 1963, John Drysdale/Keystone Features/Getty Images)

Ironing Lady: Margaret Thatcher beim Bügeln in ihrer Küche. (3. Februar 1975, Hilaria McCarthy/Daily Express/Hulton Archive/Getty Images)

Was soll man da bloss ins Tagebuch schreiben? Marilyn Monroe zuhause auf einer Couch. (Mai 1953,  Alfred Eisenstaedt/Pix Inc./The LIFE Picture Collection via Getty Images)

Und dann sind da ja noch die Kinder, die unterhalten und geschult werden müssen: Prinzessin Diana hilft ihrem Sohn William bei einem Puzzle. (undatiert, Tim Graham Photo Library via Getty Images)

Es ist zum Schreien: Ozzy Osbourne mit Sohn Jack. (25. November 1985, Mike Maloney/Daily Mirror/Mirrorpix/Getty Images)

Am TV auch nur Groundhog-Day: Steve McQueen zielt in seiner Wohnung in Palm Springs mit einer Pistole auf den unsichtbaren Feind. (Mai 1963, John Dominis/The LIFE Picture Collection via Getty Images)

Rauchen, saufen, an die Decke starren und sinnieren, wie der morgige Tag wohl wird: Peter Fonda in seiner Wohnung. (1962, Francis Miller/The LIFE Picture Collection via Getty Images)

Richtig, alles beginnt von vorne, und man strampelt sich ab, ohne vom Fleck zu kommen: Donna Summer zu Hause in Los Angeles auf ihrem Hometrainer. (April 1980, Michael Ochs Archives/Getty Images)