Siegerbilder «Kälte»

Jeden Dienstag küren wir das Leserfoto der Woche und zeigen die besten Einsendungen.

Wir gratulieren Leser René Bieri zu seinem Siegerbild zum Thema «Kälte» und danken allen übrigen Teilnehmern fürs Mitmachen. Im Bild: Der teilweise gefrorene Sihlsee, aufgenommen im Januar 2019 mit einer Drohne.

Für nächste Woche suchen wir Bilder zum Stichwort «Nachhaltigkeit». Hier finden Sie die weiteren Infos zum aktuellen Wettbewerb.

Am orthodoxen Dreikönigstag (Epiphanias) nehmen viele Christen im Osten ein rituelles Eisbad, um sich von ihren Sünden reinzuwaschen – so auch dieser Herr im weissrussischen Mahiljou. Leserbild: Mikhail Kapychka

Dieses Fernrohr auf dem Säntis wird im Winter zur Eisskulptur mit Gesicht. Leserbild: Barbara und Hans Dänzer

Eisblumen zieren eine Glasscheibe in Zürich-Witikon. Leserbild: Elisabeth Brühlmann

Auf dem Grimselpass trotzt eine Blume der Kälte. Leserbild: Tatsiana Morf

Quasi schockgefroren harrt eine Katze aus Ton im zugeschneiten Garten aus. Leserbild: Joachim Kaiser

Nach einer kalten, nebligen Nacht sind die Bäume in Langenbruck, Baselland, vom Raureif weiss gefärbt. Leserbild: Christoph Sigrist

Eiskristalle wachsen auf einer weissen Rose. Leserbild: Jacqueline Engeli

Dank der Eisblumen hat ein zugefrorenes Auto auch seine schöne Seite. Leserbild: Susanne Baumberger

Auf dem gefrorenen Heidsee in Valbella kreuzen sich auch mal Langläufer und Kinderwagen. Leserbild: Gisela Hoffmann

Die ersten Sonnenstrahlen des Tages lassen eine gefrierende Seifenblase aufleuchten. Leserbild: Fritz Weber

Auf einer Fahrt mit der Malmbanan durch die schwedische Taiga, unweit von Kiruna. Leserbild: Markus Roth

Kälte und Wind haben die Uferlandschaft am Genfersee mit einer dicken Eisschicht überzogen. Aufgenommen in Versoix im Februar 2012. Leserbild: Jean-Pierre Bachmann

Schafskälte am Katzensee – und einen Fünfliber in die Wortspielkasse. Leserbild: Bruno Schmidiger

Wohnt man in den Bergen, kommt die Winterdeko ganz von allein: Eiszapfen vor einem alten Haus in Sedrun. Leserbild: Erika Bolt

Keine Sorge, hier sind keine echten Vögel erstarrt. Es handelt sich um eine Skulptur in Siglufjörður, Island. Leserbild: Marcel Weigele