Frauen im Fokus

Der Award «Female in Focus» setzt sich zum Ziel, neue weibliche Talente zu entdecken und die Qualität der Arbeit von Fotografinnen auf der ganzen Welt zu würdigen.

Ausgezeichnet in der Kategorie «Single Image» mit dem Titel «Woman by Nat Sherman. Fifth Avenue. New York City. 1991». © Kathy Yates

Der Preis wird zum ersten Mal und in Zusammenarbeit mit der ältesten Fachzeitschrift, dem «British Journal of Photography», durch 1854 Media verliehen.

Ausgezeichnet in der Kategorie «Single Image» mit dem Titel «Smoke Bombs and Border Crossing». © Nancy Newberry

Ausgezeichnet in der Kategorie «Single Image» mit dem Titel «Sara Holding Delta». © Gwendolyn Keaseberry

Ausgezeichnet in der Kategorie «Single Image» mit dem Titel «Crisps». © Fern Berresford

Ausgezeichnet in der Kategorie «Single Image» mit dem Titel «Evra Bathing in Mono River. Benin». © Maria Lax

Ausgezeichnet in der Kategorie «Stories» mit dem Titel «Aaji and Me». © Priya Kambli

Ausgezeichnet in der Kategorie «Stories» mit dem Titel «I Am Working Hard». © Priya Kambli

Ausgzeichnet in der Kategorie «Stories» mit dem Titel «Cosmic Drive 05». © Katinka Schuett

Ausgezeichnet in der Kategorie «Stories» mit dem Titel «Cosmic Drive 09». © Katinka Schuett

Mit dieser Ehrung wird versucht, der Männerdominanz in der Branche etwas entgegen zu wirken, auch in der Hoffnung dass zukünftig mehr mehr Arbeiten von Frauen auf Festivals und in Galerien zu sehen sind. Laut «Female in Focus» sind nämlich 80 Prozent der Fotografie-Absolventen Frauen, aber nur 15 Prozent arbeiten hauptberuflich als Fotografinnen. Darüber hinaus sind acht von neun Fotografie-Preisträgern männlich.

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.