Im Fokus

Die eindrücklichsten Bilder der vergangenen Sportwoche.

Verfolgt von zahlreichen wachsamen Kameras, spielt Brooks Koepka seinen zweiten Schlag am ersten Loch an der Tour Championship in Atlanta. (25. August 2019, Kevin C. Cox/Getty Images) 

Die richtige Welle hat Surfer Seth Moniz im Vorfeld zur World Surf League in Tahiti erwischt. (24. August 2019, Brian Bielmann/AFP) 

Mit einem Hechtsprung versucht der chinesische Badmintonspieler Zheng Siwei im gemischten Doppel seine thailändischen Gegner auszuhebeln. Zheng Siwei spielt mit seiner Partnerin Huang Yaqiong an der Badminton- Weltmeisterschaft in Basel. (25. August 2019, Fabrice Coffrini/AFP)

Bärenstark: Martin Jakober beim Final Unspunnenstein am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest (ESAF) in Zug,    (25. August 2019, Ennio Leanza/Keystone)

Beim Judokampf zwischen Gusman Kyrgyzbayev und Yeldos Smetov in Tokio geht es ganz schön grob zu und her.     (25. August 2019, Kim Kyung-Hoon/Reuters) 

Im Höhenflug befindet sich die britische Stabhochspringerin Holly Bradshaw in Birmingham. (25. August 2019, Peter Cziborra/Reuters) 

Voller Körpereinsatz von Stuttgarts Nicolas Gonzales während des Spiels VfB Stuttgart gegen den FC Erzgebirge im Erzgebirgsstadion. (23. August 2019, Thomas Eisenhuth/Getty Images) 

Das Kanu-Duo Kincso Takacs Devecserine und Virag Balla in voller Fahrt zum zweiten Platz am Kanu-Weltcup im ungarischen Szeged. (25. August 2019, Tamas Kovacs/EPA/Keystone) 

Ob man da wirklich etwas sieht? Ein Los-Angeles-Chargers-Fan verfolgt durch seine Maske das Spiel gegen die Seattle Seahawks. (24. August 2019, Jake Roth/USA Today/Reuters). 

 

 

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.