Schöne Schädlinge

Kommen Wissenschaft und Fotografie zusammen, zeigt sich eine für das blosse Auge sonst unsichtbare Schönheit.

Drosophila. Foto: Elisa Ribeiro

Im Rahmen einer Zusammenarbeit zwischen der École cantonale d’art de Lausanne (Ecal) und der Confrérie des Vignerons (Winzerbruderschaft), stellt Elisa Ribeiro die Definition der Fotografie durch das Thema «Les acteurs de la vigne» (Akteure des Weinbaus) infrage und stellt uns drei Insekten vor, die den Reben schaden. Durch eine Mischung aus wissenschaftlichem Gerät und künstlerischem Vorgehen porträtiert die im dritten Jahr stehende Fotografie-Studentin Lebewesen, die dem menschlichen Auge normalerweise verborgen bleiben. Ohne Kamera, aber mit einem Rasterelektronenmikroskop. Ein Werk, das uns die Türen zu einer Miniature-Welt öffnet und die einzigartige Schönheit der in ihrem natürlichen Lebensraum leider gejagten Tierarten zeigt.

 

Details der Drosophila. Foto: Elisa Ribeiro

Einbindiger Traubenwickler. Foto: Elisa Ribeiro

Details des Einbindigen Traubenwicklers. Foto: Elisa Ribeiro

Schmuckzikade. Foto: Elisa Ribeiro

Details der Schmuckzikade. Foto: Elisa Ribeiro

Ausstellungsfoto: Calypso Mahieu

Ihre Arbeit wurde ausgewählt und am letzten Vevey-Images-Festival ausgestellt. Die Leuchtboxen, auf denen die Porträts dargestellt wurden, ermöglichten eine Rückkehr zur Essenz der Fotografie, nämlich dem Licht.

 

Ausstellungsfoto: Calypso Mahieu

Portrait_presse

Elisa Ribeiro

Studentin an der École cantonale d’art de Lausanne (Ecal) im Bachelor-Studium Fotografie.

Folgen Sie ihrer Arbeit auf Instagram.