In den Sand gesetzt

Die eindrücklichsten Bilder der vergangenen Sportwoche.

Harte Landung: Marcus Semien von den Oakland Athletics hat im Spiel gegen die Los Angeles Angels gegen den Baseman Ian Kinsler das Nachsehen. (8. März 2018, Chris Carlson, Keystone)

Lichtgestalten: Die AFL-Spieler der Melbourne Demons und St. Kilda Saints scheinen im Casey Fields Stadium im Dunkeln zu tappen. (8. März 2018 Scott Barbour/Getty Images)

Maria Zatovicova begleitet den sehbehinderten Slowaken Marek Kubacka während des Super-G-Rennens an den Winter Paralympics in Pyeongchang. (11. März 2018, Alexandra Wey/Keystone)

Sportler dürfen das: Die Langläuferin Andrea Eskau kämpft sich an den Paralympics über die 12-Kilometer-Strecke. (11. März 2018, Carl Recine/Reuters)

Krumme Zehen: Detailaufnahme einer Kunstturnerin an den britischen Kunstturnmeisterschaften in Liverpool. (9. März 2018/Getty Images)

Ein letzter Gruss: Fiorentina-Fans verabschieden sich im Spiel gegen Benevento Calcio von ihrem kürzlich verstorbenen Captain Davide Astori. (11. März 2018, Alessandro Bianchi/Reuters)

Hebt ab: Der Finne Jari-Matti Latvala fliegt am dritten Tag der Rallye Mexiko an den Zuschauern vorbei. (11. März 2018, Keystone)

Verfangen: Emmanuel Mudiay von den New York Knicks zieht vor dem Spiel gegen die Toronto Raptors im Madison Square Garden am Netz des Korbes. (11. März 2011, : Adam Hunger-USA TODAY Sports)

Dynamisch: Die Amerikanerin Stephanie Jallen bewältigt den Super-G auf nur einem Bein. (11. März 2018, Chung Sung-Jun/Getty Images)

Platt gemacht: Klaus Gjasula vom Hallescher FC im Kopfballduell mit einem Spieler des FC Chemnitz. (11. März 2018, Thomas Eisenhuth/Bongarts/Getty Images)

Fliegende Zöpfe während des Futsal-Cupspiels zwischen dem SC Freiburg und dem 1. FC Saarbrücken in Wuppertal. (11. März 2018, Mika Volkmann/Bongarts/Getty Images)