Logo

Zeit zum Zwitschern

Webflaneur am Dienstag den 24. März 2009

Er zwitschere nun, sagt der Blogger. Der Webflaneur wirft ihm einen erstaunten Blick zu. Dieser wiederum ist erstaunt über den erstaunten Blick. Er stellt sein Glas ab und setzt zu einer Erklärung an. Twitter sei ein sozialer Mikroblog: Die einzelnen Beiträge dürften nicht länger als 140 Zeichen sein. Seine Twitter-Freunde sähen stets seine Beiträge, und er ihre. Man könne zudem auf Beiträge antworten. Das sehe dann aus wie im Chat. 

«Alles klar», unterbricht ihn der Webflaneur. Er sei lediglich erstaunt, dass er als Trendsetter plötzlich so von Twitter schwärme. Der Dienst sei nicht wirklich neu. «Und eigene Befindlichkeiten in die Welt hinauszuposaunen ist auch nicht gerade innovativ. Im Übrigen: Funktioniert die Statusmeldung von Facebook nicht gleich?» Facebook sei überladen, kritisiert der Blogger, Twitter hingegen aufs Nötigste reduziert. Er solle wieder einmal bei diesem Dienst vorbeigucken. «Dort geht wirklich die Post ab.» Ob ein Flugzeug notwassere oder ein Jugendlicher Amok laufe – die erste Meldung komme oft per Twitter. «Schnell ist nicht zwingend zuverlässig», wendet der Webflaneur ein. 

Nun schaltet sich sein Tischnachbar ein. Er nutze den Twitter-Klon Identi.ca, sagt er. Vielleicht sei dies etwas für ihn, sagt er und schaut den Webflaneur an. Im Gegensatz zu Twitter sei Identi.ca frei zugänglich und könne auch auf dem eigenen Server installiert werden. Im Übrigen gebe er dem Blogger Recht: «Zwitschern macht Spass und gehört zum guten Ton.»

Der Webflaneur pfeift drauf.

« Zur Übersicht

Ein Kommentar zu “Zeit zum Zwitschern”

  1. und wenn mann möchte, können sogar twitter und identi.ca zusammengehängt werden 🙂