Neues Wundermittel für die Hautverjüngung?

Die Expertin sagt: «Flüssiges Kollagen dringt tiefer in die Haut ein, scheint also wirksamer zu sein». Foto: Lum3n.com, Pexels.com

Ob als Tabletten, Pulver oder Drink – Kollagen ist in Asien seit Jahren sehr verbreitet. Das Protein soll im Unterschied zu gängigen Anti-Aging-Produkten in tiefere Hautschichten vordringen und so den Zustand der Haut verbessern und verjüngen. In der Schweiz gewinnt flüssiges Kollagen in letzter Zeit zunehmend an Beachtung.

Ich fragte Dr. Ivrea Florio, Fachärztin für Gynäkologie und Hormonexpertin, was von diesen Versprechen zu halten ist.

Hormonspezialistin Ivrea Florio rät zur genauen Prüfung von Trinkkollagen.

Kann Trinkkollagen die Haut wirklich sichtlich verjüngen?
Es gibt diesbezüglich nur wenige unabhängige Studien. Doch diese sprechen durchaus von einem positiven Effekt auf die Haut, auch auf Gelenke und Knochen.

Was bewirken diese neuen Produkte im besten, was im schlechtesten Fall?
Im besten Fall und bei regelmässiger Einnahme wird die Haut etwas fester; kleine Fältchen und Linien verschwinden, Sehnen, Gelenke und Knochen werden gestärkt. Im schlechtesten Fall besteht die Gefahr einer allergischen Reaktion, da es sich dabei um tierische Produkte handelt. Dies ist vor allem beim marinen Kollagen der Fall, das aus Fisch gewonnen wird. Dieses Kollagen verfügt zwar über eine hohe Reinheit, ist jedoch nicht so kompatibel mit der menschlichen DNA wie beispielsweise Kollagen, das aus Huhn, Schwein oder Rind gewonnen wird.

Ist es denn nicht möglich, Kollagen aus pflanzlichen Produkten herzustellen?
Kollagen als solches wird nur von Wirbeltieren produziert, es gibt daher kein pflanzliches Kollagen. Pflanzliche Nahrungsmittel, welche reich an Lysin oder Prolin sind, unterstützen jedoch die Kollagensynthese im Körper.

Wie wirkt Kollagen im Körper?
Die Wirkung erfolgt über zwei Wege: Nach der Einnahme wird das Kollagen im Verdauungstrakt in kleinere Bestandteile aufgespalten, in die Blutbahn aufgenommen und im ganzen Körper verteilt. Dort bleibt es bis zu 14 Tage. Dem Körper wird ein Abbau von Kollagen suggeriert, und so werden die Zellen zur vermehrten Produktion von Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure angeregt. Zum Zweiten wird dem Körper so mehr Kollagen zur Verfügung gestellt.

Flüssiges Kollagen ist also wirksamer als hochpreisige Kosmetik?
Die Kollagenmoleküle in Kosmetika sind zu gross und werden daher nicht von den obersten Hautschichten in die tieferen Schichten transportiert, wo die Fibroblasten sitzen, die dadurch stimuliert werden sollten. Flüssiges Kollagen dringt tiefer in die Haut ein, scheint also wirksamer zu sein.

In Stores, etwa auf ausländischen Flughäfen, gibt es ein riesiges Angebot von Kollagenprodukten. Was ist beim Kauf zu beachten?
Als Erstes sollte man sich vergewissern, dass es sich um hydrolysiertes Kollagen handelt, denn nur dieses kann vom Körper aufgenommen werden. Wirksam ist Kollagen in einer Tagesdosis von 2500 bis 5000 mg in Form von Drinks oder Shots. Bezüglich der Qualität sollte man auf die Herkunft des Produktes achten, denn gewisse Produkte können kontaminiert sein. Wenn eine Dreimonatspackung von gutem Flüssigkollagen gern mal über 200 Franken kostet, ist das eine echte Investition.

Und was ist wichtig bezüglich der Zusammensetzung der Produkte?
Optimal ist reines tierisches oder marines Kollagen Typ 1, in Kombination mit Hyaluronsäure und Vitamin C zur Unterstützung der Kollagensynthese. Natürliche Aromen sind künstlichen vorzuziehen.

Würden Sie selber ein flüssiges Kollagenprodukt benützen?
Ich habe im Rahmen meiner Reha-Phase nach einer Kreuzbandoperation ein Kollagenprodukt reich an Kollagen Typ II zur Unterstützung der Gelenk-und Knorpelfunktion benützt. Zurzeit evaluiere und teste ich mehrere Kollagenprodukte speziell für die Haut.