Entrosten Sie Ihre Gelenke


Mit diesen Übungen bleiben Sie beweglich. Video: Erkan Balkan

Spätestens wenn Ihnen das Schuhebinden schwerfällt oder wenn Sie die hohen Stufen ins Tram nur noch mit Mühe nehmen, sollten Sie etwas für Ihre Beweglichkeit tun.

Geringe Behinderungen und Einschränkungen in der Beweglichkeit eines Gelenks können über die Beweglichkeit anderer Gelenke oftmals ausgeglichen werden. Deshalb fällt uns das «Einrosten» oft lange gar nicht auf. Doch umgekehrt kann die Beweglichkeitseinschränkung in einem Gelenk zu Schädigungen in anderen Gelenken führen und mit Schmerzen enden.

Mit zunehmendem Alter fallen uns Tätigkeiten, die wir früher mit grösster Selbstverständlichkeit ausgeführt haben, immer schwerer. Wir rosten langsam ein, und damit erhöht sich die Sturzgefahr. Doch mit einfachen Dehnübungen, die Sie zu Hause oder während einer kleinen Pause im Büro machen können, verbessern Sie Ihre Beweglichkeit im Alltag.

Die Übungen, die ich Ihnen im Video zeige, sind statische Übungen. Das heisst, die Dehndauer ist relativ kurz, zwischen 5 und 10 Sekunden. Wenn Sie eine leichte Spannung spüren, ist das Ziel erreicht. Verharren Sie in dieser Position und entspannen Sie dann kurz, bevor Sie die Übung wiederholen.

Dehnen können Sie so oft, wie sie wollen. Im besten Fall machen Sie dieses kurze Training zu einem Ritual und wiederholen es jeden Tag um eine bestimmte Tageszeit.

Kommentarfunktion deaktiviert.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.