Ganzkörpertraining für daheim


«Es gibt nichts einfacheres als den Squat», sagt die Frau, die sich Squatgirl nennt, lachend. Video: Erkan Balkan

Ich gehe gerne in den Fitnessclub, weil ich so aus dem Haus komme. Diese Zeit gehört dann ganz mir. Keine Kinder, kein Hund und schon gar kein Telefon. Ich bin nicht der Typ, der während des Trainings reden mag, aber es motiviert mich, mit anderen Menschen zusammen Sport zu machen.

Dabei trainiere ich aber oftmals auch ohne jegliche Gewichte. Beim Krafttraining kommt es darauf an, die Muskeln herauszufordern. Nur wenn sie die letzten zwei Wiederholung mit ganz viel Anstrengung ausführen, geben sie dem Körper das Signal, dass er zu schwach ist und für die nächste Herausforderung stärker werden muss. Muskeln aufbauen bringt nebst einer schönen Figur noch einen weiteren Vorteil mit sich: Da Muskeln stärker durchblutet werden als Fett, verbrauchen sie mehr Energie, selbst wenn Sie sich gar nicht bewegen. Das führt zu einem angenehmen Nebeneffekt: Sie können mehr essen!

1 Kommentar zu «Ganzkörpertraining für daheim»

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.