Rettungsring über Bord!

Auch wenn Sie 100 Bauchpressen machen (und machen Sie das bloss nicht!), werden Sie Ihren Rettungsring nicht loswerden, wenn Sie nicht auf die Ernährung achten und sich nicht genug bewegen. Ich empfehle Ihnen, jeden Tag 50 Minuten lang zügig zu laufen. Wenn Sie das nicht an einem Stück schaffen, dann teilen Sie sich diese Zeit in zwei oder drei Happen auf. Einmal in das Büro laufen und zurück plus am Mittag ein paar Einkäufe erledigen oder auf die Bank gehen – und schon haben Sie Ihr Ausdauerprogramm erledigt. Wenn Sie mal nicht aus dem Haus kommen oder zu Hause immer noch Musse haben, dann können Sie die vier Übungen machen, die ich Ihnen im Video zeige.

Versuchen Sie, ohne Pause von einer Übung zur anderen überzugehen. Doch wenn Sie merken, dass Sie total ausser Atem sind (schneller Atem ist normal und erwünscht) oder Ihnen nicht mehr wohl ist, dann hören Sie bitte sofort auf. Setzen Sie sich auf das Sofa, lagern Sie die Beine hoch, und trinken Sie ein Glas Wasser. Sie können nach Vollendung aller vier Übungen eine Pause einlegen und dann die zweite Runde starten oder zum Beispiel mit Bauchübungen weitermachen.

Jede einzelne Übung eignet sich übrigens hervorragend zum Aufwärmen, bevor Sie Sport machen wollen.