Die Stimme der Allwissenheit

Neuer Klang für Siri.
Blog Mag

Siri braucht eine neue Stimme. Wie wäre es mit Nordkoreas bekanntester Nachrichtensprecherin? Fotos: Keystone, AFP

Haben Sies gehört? Siri, die allwissende Stimme aus Ihrem iPhone, soll womöglich bald in einer neuen Klangvariante verfügbar sein, meine Damen und Herren. Und zwar soll sie dann klingen wie die Stimme von diesem Computer an Bord der Enterprise, des Raumschiffs aus «Star Trek». Na ja, wems gefällt, bitte. Ich habe da aber noch ein paar andere Ideen. Für die Stimme von Siri, meine ich. Here we go:

  1. Bundesrat Johann Schneider-Ammann

    Ist berühmt für seine humorige Art. Lachen ist die beste Medizin. Die Wegbeschreibung zum Zahnarzt hört sich gleich viel besser an, wenn sie von Herrn Schneider-Ammann gesprochen wird.

  2. The Swedish Chef

    Sie wissen schon: der Koch von den Muppets. In der deutschen Version irreführend als «dänisch» bezeichnet. Für alle, die die Herausforderung schätzen. Ist doch viel aufregender, den nächsten Starbucks zu suchen, wenn Siris Anweisungen nur schwer zu verstehen sind.

  3. Donald Trump

    Die Herausforderung wächst, wenn in die Wegbeschreibung ausserdem frappante Lügen eingestreut werden. Dazu passt sehr schön die unnachahmlich nasale Stimme von Donald Trump. Frei nach der Maxime: Der nächste Starbucks ist gleich um die Ecke – Sie wissen es nur noch nicht. Und sollte man sich verlaufen, näselt Siri: Loser! Sad!

  4. Ri Chun-hee

    Für alle, die noch was Krasseres wünschen als Trump. Sie wissen nicht, wer Ri Chun-hee ist? Das ist die Ankerfrau der nordkoreanischen Staatsfernsehnachrichten. Ri Chun-hee leistet Dienst auf dem Schirm seit 1971 und ist eigentlich schon im Ruhestand, kommt aber gelegentlich zurück, vorzüglich, um Atomraketendurchbrüche zu verkünden. Wer sich mit Verve und Furor an verwerfliche imperialistische Ausbeuteradressen dirigieren lassen will, ist bei Ri Chun-hee an der richtigen Adresse. Und wer vom Weg abkommt, wird exekutiert.

  5. Steff la Cheffe

    Weil man auch mal was Erfrischendes braucht. Die Welt ist schon mies genug.

4 Kommentare zu «Die Stimme der Allwissenheit»

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.