Small Talk für Fortgeschrittene

topelement

Wir beschäftigen uns ja in diesem Magazin regelmässig mit den Triumphen und Fallstricken des Small Talk, meine Damen und Herren, weil diese konversationelle Kunstform schliesslich das Fundament der menschlichen Gesellschaft bildet seit ihrem Anbeginn. Jenseits der klassischen Small-Talk-Tabus lässt sich dabei eine Vielzahl weiterer Feinheiten und Finessen ausmachen, die den versierten Causeur auszeichnen. Und bevor ich gleich zu Noël Coward werde und mir ein paar Torso-Figuren und einen Stapel Paisley-Pochettes kaufe, kommen hier für Ihren Hausgebrauch fünf Regeln für den Small Talk für Fortgeschrittene:

  1. Floskeln

    Antworten Sie nie zu ausführlich auf Floskeln, die einfach nur Floskeln sind (zum Beispiel: «Wie geht es Ihnen?»). Grundsätzlich sollten Sie innerhalb der ersten fünf Minuten Small Talk Ihrem Gegenüber wenigstens einmal eine Frage gestellt haben, die sich direkt auf den Gesprächspartner bezieht.

  2. Timing

    Apropos 5 Minuten: Small Talk sollte nicht zu lange dauern. Falls Sie auf einem Anlass sind, wo Sie niemanden kennen, monopolisieren Sie nicht den erstbesten Gesprächspartner, bloss weil Sie froh sind, dass sich jemand mit Ihnen unterhält. Sprechen Sie mit mehreren Leuten. Sie werden sehen: Das ist interessant. Well, meistens.

  3. Bezogenheit

    Niemals sollten Sie erkennen lassen, dass Sie bei allem, was Ihr Gesprächspartner sagt, im Grunde nur darauf warten, selbst zu Wort zu kommen. Das ist sehr unhöflich. Und, glauben Sie mir: die Leute merken das.

  4. Themen

    Falls Ihnen hingegen die Themen auszugehen drohen, sind hier ein paar sichere Fallback Subjects (also Themen, die immer gehen): Haustiere (vor allem Hunde), Romane, Philosophie (besonders bei Models), ökologischer Gartenbau (besonders bei Investmentbankern), Zsa Zsa Gabor (besonders bei der ungarischen Botschafterin).

  5. Festhalten und Weitersuchen

    Niemals, absolut niemals sollten Sie über die Schultern Ihres Gegenübers mit den Augen den Raum absuchen nach einem womöglich irgendwie besseren Gesprächspartner. Das ist sehr, sehr unhöflich. Und, glauben Sie mir: die Leute merken das.

Bild oben: Smalltalk ist das Fundament der menschlichen Gesellschaft. (Keystone)

13 Kommentare zu «Small Talk für Fortgeschrittene»

  • susanne sagt:

    Ah, da sind Sie ja, Herr Tingler! Wollte mich mal ordentlich bedanken für den Spass, den ich jeden Morgen habe, wenn ich Ihren Blog lese. In wenigen Minuten werden 4 Kinder und ein grummliger Eheman die Treppe runter kommen und meinen Tag wie immer auf den Kopf stellen. Aber ich habe schon ein paar mal gesmiled und oft schon laut herausgelacht… wegen Ihrem Blog. Quasi den Humor-Boden für den Tag genährt:-)! Merci und Dankeschön. Immer wieder ein herrliches Vergnügen.

  • Henry sagt:

    Sie schreiben mehrfach “ Und glauben Sie mir, die Leute merken das“. Davon bin ich überzeugt, aber haben wir denn hier, in diesem wunderbaren Blog, nicht schon das Stadium erreicht, im dem uns das schon bewusst, aber völlig egal ist ? Ich meine, die unmöglichsten Umgangsformen werden doch heutzutage durch angebliche Authentizität geheiligt, so kann es mir doch niemand übel nehmen, wenn ich mich, konversierend mit einer hübschen aber sterbenslangweiligen Vertreterin des anderen Geschlechts, nach einer scheinbar
    interessanteren Dame ostentativ umschaue….

  • Francois sagt:

    Guter Beitrag, nützliche Tipps. Werder mir dies merken für nächsten „Talk“ – oder übertragen auch im nächsten „Chat“ wo es noch wertvoller sein wird!

  • Joerg Hanspeter sagt:

    Bei einigen Leuten vermeide ich die Floskel „Wie gehts“ wie der Teufel das Weihwasser, weil ich weiss, die nehmen die Frage ernst und beginnen ausführlich zu erzählen, wie es ihnen wirklich geht 🙂

  • phil kell sagt:

    Hallo Herr Tingler. Vielleicht hab‘ ichs verpasst, aber ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn Sie auch mal schreiben würden, wie mann denn ein Small-Talk-Gespräch beginnt (mit Unbekannten) – und v.a., wie man einen Small Talk elegant beendet (ob interessant oder zum Davonlaufen).

    Danke ergebenst,
    PK

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.