Small Talk für Fortgeschrittene

topelement

Wir beschäftigen uns ja in diesem Magazin regelmässig mit den Triumphen und Fallstricken des Small Talk, meine Damen und Herren, weil diese konversationelle Kunstform schliesslich das Fundament der menschlichen Gesellschaft bildet seit ihrem Anbeginn. Jenseits der klassischen Small-Talk-Tabus lässt sich dabei eine Vielzahl weiterer Feinheiten und Finessen ausmachen, die den versierten Causeur auszeichnen. Und bevor ich gleich zu Noël Coward werde und mir ein paar Torso-Figuren und einen Stapel Paisley-Pochettes kaufe, kommen hier für Ihren Hausgebrauch fünf Regeln für den Small Talk für Fortgeschrittene:

  1. Floskeln

    Antworten Sie nie zu ausführlich auf Floskeln, die einfach nur Floskeln sind (zum Beispiel: «Wie geht es Ihnen?»). Grundsätzlich sollten Sie innerhalb der ersten fünf Minuten Small Talk Ihrem Gegenüber wenigstens einmal eine Frage gestellt haben, die sich direkt auf den Gesprächspartner bezieht.

  2. Timing

    Apropos 5 Minuten: Small Talk sollte nicht zu lange dauern. Falls Sie auf einem Anlass sind, wo Sie niemanden kennen, monopolisieren Sie nicht den erstbesten Gesprächspartner, bloss weil Sie froh sind, dass sich jemand mit Ihnen unterhält. Sprechen Sie mit mehreren Leuten. Sie werden sehen: Das ist interessant. Well, meistens.

  3. Bezogenheit

    Niemals sollten Sie erkennen lassen, dass Sie bei allem, was Ihr Gesprächspartner sagt, im Grunde nur darauf warten, selbst zu Wort zu kommen. Das ist sehr unhöflich. Und, glauben Sie mir: die Leute merken das.

  4. Themen

    Falls Ihnen hingegen die Themen auszugehen drohen, sind hier ein paar sichere Fallback Subjects (also Themen, die immer gehen): Haustiere (vor allem Hunde), Romane, Philosophie (besonders bei Models), ökologischer Gartenbau (besonders bei Investmentbankern), Zsa Zsa Gabor (besonders bei der ungarischen Botschafterin).

  5. Festhalten und Weitersuchen

    Niemals, absolut niemals sollten Sie über die Schultern Ihres Gegenübers mit den Augen den Raum absuchen nach einem womöglich irgendwie besseren Gesprächspartner. Das ist sehr, sehr unhöflich. Und, glauben Sie mir: die Leute merken das.

Bild oben: Smalltalk ist das Fundament der menschlichen Gesellschaft. (Keystone)