Schön eins nach dem andern

Klappt es nicht ganz mit dem kunstvollen Stylen von Wohnaccessoires? Kein Problem, es geht auch schön der Reihe nach.

1 — Auf dem Sims

Wenn Dinge nebeneinanderstehen, sehen sie automatisch gut aus. Da braucht es praktisch kein Styling. Lassen Sie die Zufälligkeit regieren. Ein einfaches Beispiel geht so: Nutzen Sie Simse und Vorsprünge als Ausstellfläche. Sie sind meist schmal, und man kann Dinge gar nicht hintereinander-, sondern bloss nebeneinanderstellen. Hier auf diesem Beispiel von der dänischen Firma Tine K. Home sind es Vasen. In einigen stecken ein paar Blümchen, ein Buch liegt auch noch da – alles zusammen sieht charmant, wohnlich und gekonnt aus. Und das ganz ohne Aufwand oder Talent!  

2 — Drunter und Drüber

Dieser Stylingtrick geht auch mit vielen Dingen und erst noch auf verschiedenen Ebenen. Ein schmales Regal, das wie eine Theke an der Wand montiert ist, bietet allen schönen Dingen in einem Wohn-, Schlaf-, Ess- oder Badezimmer eine perfekte Ablage. Darunter haben Körbe, Hocker oder Bücherstapel Platz. Auch wenn dieses Beispiel mit grösster Wahrscheinlichkeit aus einem Shop stammt, ist es doch eine gute und attraktive Inspiration. (Bild über: Birdasaurus)

3 — Die Extra-Etage

Auf Fotoproduktionen für Interiorbilder fehlt es oft an diesen Ablagen für kleine hübsche Dinge. Das Installieren von einem kleinen, simsartigen Regal hilft da sehr gut, um Stimmung und Stil in einen Raum zu bringen. Nicht alles, was auf Fotos gut aussieht, funktioniert auch daheim; aber diese Idee kann man sehr gut nachmachen. Ob sie nun farbig umgesetzt wird oder nicht, ist egal. Die auf dem Regal platzierten Dinge ziehen die Blicke auf sich und sorgen für Charakter und Wohnlichkeit. (Das Bild zeigt Möbel und Accessoires von Ferm Living, über: Italian Bark.) 

4 — Sims selbst gemacht

Für ein Shooting vor ein paar Saisons habe ich eine ähnliche Szenerie bauen lassen, um Wohnaccessoires im Scandistil stimmungsvoll präsentieren zu können. Wenn man eine Wohnung ohne Täfer hat, kann man sich so etwas Ähnliches bauen lassen und einem Raum mehr Spannung und Wärme geben. Das schmale Holzteil mit Kassettendeko wird an die bestehende Wand montiert und dann alles zusammen mit der gleichen Farbe gestrichen. Da dieser kleine Anbau hervorsteht, entsteht ein Sims, der dann mit allerlei Dingen beladen werden kann. (Bild: Pfister, Styling und Creative Direction: Me)

5 — Stapelware

Wer das Glück hat, einen solch tollen Betonsims im Wohnbereich zu haben, der kann ihn mit praktisch allem beladen – und es sieht gut aus. Hier sind es Zeitschriftenstapel, die dem an die Wand gelehnten Bild zusätzlich Halt geben. (Bild über: Archispaces)

6 — Wie in der Galerie

Das Gleiche kann man natürlich auch auf einem Side- oder Lowboard umsetzen. Wenn Sie dabei auf die stabilisierenden Stapel von Büchern oder Zeitschriften verzichten möchten, dann montieren Sie eine Leiste an das Möbel. (Bild über: Details Oriented By Shape Plus Space)

7 — Es geht auch mit Kissen

Nicht nur Vasen, Wohnaccessoires oder Bilder lassen sich aneinanderreihen, sondern auch Kissen. Wie hübsch das aussehen kann, zeigt dieses Beispiel in einem Kinderzimmer, entdeckt auf dem Blog Las Cositas de Beach & Eau.

8 — Badeparade

Rund um die Badewanne befinden sich meist Simse. Und diese sind perfekt, um die Badeaccessoires zu platzieren. Brechen Sie die Funktion mit einigen Dingen, die einfach nur schön sind. Hier sind es ein Bild und eine Skulptur. Wichtig ist, dass Bade- und Pflegeprodukte hübsch aussehen. Wenn nicht, dann füllen Sie sie in Dispenser. (Wohnaccessoires von HK Living, Informationen über die Schweizer Agentur IDS Living)

9 — Starker Hintergrund

Nutzen Sie den Raum hinter einem Sofa auf diese Art. Wenn Sie nicht die architektonische Ausgangslage haben, dann stellen Sie einen schmalen Tisch dahinter. Diese Fläche ist dann der Ort, wo einige Bücher liegen können, hübsche Wohnaccessoires, Pflanzen, Bilder und Tischleuchten. (Bild über: Planete Deco)

10 — … und da ist immer noch die Bank

Das letzte Beispiel widme ich der Bank. Sie ist ein Alleskönner. Somit eignet sie sich auch für den einfachen Stylingtrick, hübsche Dinge in Reih und Glied aufzustellen. (Bild über: SF Girl)

Credits: 

Blogs und Magazine: SF GirlPlanete DecoLas Cositas de Beach &Eau, Details Oriented By Shape Plus Space, Archispaces, Italian Bark,  Birdasaurus
Shops und KollektionenHK LivingPfisterFerm LivingTine K. Home 

 

5 Kommentare zu «Schön eins nach dem andern»

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.