Mediterrane Rezepte für die ganze Woche

Haben Sie sich vorgenommen, auch nach den Sommerferien mediterran zu essen? Dann sind diese leichten Alltagsrezepte genau richtig.

1 — Dorade Royale aus dem Ofen

Fische schmecken besser, wenn sie ganz gekocht werden. Das geht natürlich auf dem Grill – aber auch im Ofen, der alltagstauglicher ist. (Bild: MKN

Und so gehts:
Diese Dorade Royale aus griechischer Biozucht habe ich grillfertig zubereitet in der Fischabteilung im Manor Food gekauft. Sie können aber auch eine normale Dorade selber beidseitig einschneiden und mit Zitronenscheiben versehen. Diese Technik hilft, dass der Fisch gleichmässig gar wird. Geben Sie ein wenig Olivenöl auf den Boden einer passenden Ofenform. Stecken Sie dem Fisch ein wenig Petersilie in den Bauch. Legen Sie einige kleine Tomaten oder Tomatenstücke rund um die Fische. Zerreissen Sie einige Basilikumblätter und geben Sie diese und ein wenig Thymian über den Fisch und die Tomaten. Träufeln Sie Olivenöl über alles und würzen Sie mit flockigem Meersalz und Pfeffer. Im 180 Grad heissen Backofen etwa 20–30 Minuten rösten. 

2 — Caprese Dolce

Es ist gerade eine gute Zeit für einen Caprese, denn es sind schmackhafte Tomaten auf dem Markt. Diese reichhaltige Version flirtet mit süssen Früchten. (Bild über: Beyond sweet and savoury)
Und so gehts:
Schneiden Sie verschiedene Tomaten in Stücke. Am schönsten, und natürlich auch fein, sind Tomaten in verschiedenen Farben und Formen. Für Salate müssen nicht alle Tomaten reif und rot sein. Schneiden Sie reife Pfirsiche in Schnitze und halbieren oder vierteln Sie frische Feigen. Servieren Sie alles mit einer feinen Burrata, Basilikum, Olivenöl, flockigem Meersalz und, da es süsse Früchte hat, mit ein wenig Balsamico. Dazu geniessen Sie Ciabatta. Alles zusammen gibt ein leichtes und gesundes Abendessen ab.

3 — Ratatouille

Das beste mediterrane Gemüsegericht kommt aus der Provence und ist trotz Leichtigkeit voller Geschmack und Gemütlichkeit. (Bild über: Ricardo Cuisine)

Zutaten:

Zubereitung:

1 kg Tomaten

je eine gelbe, grüne und rote Peperoni

6 Zucchetti

2 Auberginen

4 Schalotten

3 Knoblauchzehen

1 Bouquet Garni mit Lorbeerblatt, Thymian, Petersilie und Sellerieblätter

Salz und Pfeffer

eine Prise Zucker

Olivenöl

Die Peperoni, Zucchetti und Auberginen entkernen und in Stücke schneiden. Die Tomaten einschneiden, einige Momente in kochendes Wasser geben, herausnehmen und schälen, entkernen und zerquetschen. Die Knoblauchzehen häuten. Die Schalotten häuten und hacken. Nun geben Sie Olivenöl in eine Gusseisenpfanne. Braten Sie die Zucchetti und die Auberginen beidseitig an und stellen Sie sie zur Seite. Nun den Knoblauch, die Schalotten und die Peperoni beigeben. Alles etwa 10 Minuten sanft köcheln. Anschliessend geben Sie die Tomaten bei und köcheln alles weitere 10 Minuten sanft. Geben Sie nun die Auberginen und die Zucchetti zurück in die Pfanne. Legen Sie das Bouquet Garni dazu und würzen Sie mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker. Alles etwa 1 Stunde ohne Deckel sanft köcheln lassen. Knoblauch und Bouquet Garni herausnehmen. Zum Beispiel zu Fisch servieren oder einfach mit getoastetem Baguette geniessen.

4 — Lammkoteletts auf griechische Art

Lammkoteletts sind schnell und einfach zubereitet und schmecken zum Beispiel gut zu Bratkartoffeln.  (Bild über: The stay at home chef)
Und so gehts:
Machen Sie eine Marinade mit dem Saft von 1 Zitrone, etwa 4 EL Olivenöl, 3 fein gehackten Knoblauchzehen und 2 EL getrocknetem Oregano. Geben Sie ein wenig Salz dazu und schwarzen Pfeffer aus der Mühle. Marinieren Sie damit die Lammkoteletts am besten einige Stunden. Dann müssen Sie nur noch die Koteletts beidseitig etwa 3–4 Minuten anbraten und mit ein wenig gehackter Petersilie und Pfefferminze servieren. 

5 — Spaghetti mit Zucchetti

Aus den herrlichen Tomaten, die gerade auf dem Markt sind, lässt sich ein einfacher Sugo machen. Für eine Extraportion Gemüse sorgen hier verschiedenfarbige Zucchetti. (Bild: MKN)
Und so gehts:
Für den Sugo schneiden Sie Tomaten in Stücke. Geben Sie grosszügig Olivenöl in eine Gusseisenpfanne. Langsam erhitzen und eine gehackte Selleriestange und ein gehacktes Rüebli beigeben. Nach einigen Minuten langsamem Andünsten kommen eine oder zwei zerdrückte Knoblauchzehen dazu. Ich gebe auch immer noch einige Sardellenfilets und Peperoncino bei. Wenn alles fein duftet, kommen die Tomaten dazu. Salzen und ein klein wenig Zucker beigeben. Basilikumblätter zerreissen und beigeben. Alles etwa 20 Minuten köcheln. Den Knoblauch und den Peperoncino rausnehmen und alles in der Küchenmaschine pürieren. Spaghetti al dente kochen. Während die Spaghetti kochen, Olivenöl und eine zerdrückte Knoblauchzehe in eine tiefe Bratpfanne geben. Zucchetti in feine Rädchen schneiden. Wenn der Knoblauch duftet, die Zucchetti beigeben und dünsten. Basilikum zerreissen und beigeben. Nach weniger als 10 Minuten sind die Zucchetti gar. Salzen und den Knoblauch rausnehmen. Nun die Spaghetti mit der Sauce vermischen. Die gebratenen Zucchetti und Ziegenweichkäse darüber verteilen. 

6 — Fenchel mit Parmesan

Das Geniale an der mediterranen Küche ist ihre Leichtigkeit und Einfachheit und dass sie viele feine Gemüsegerichte bietet. (Bild über: Proud Italian Cook)
Und so gehts: 
Schneiden Sie Fenchel in Scheiben und braten Sie diese mit Olivenöl in einer Grillpfanne an. Salz, Olivenöl und Zitronensaft dazugeben, mit Parmesanspänen darüber servieren. Wem das zu wenig substanziell ist, der kann dieses Gericht auch zu Pasta servieren. 

7 — Schwertfisch auf sizilianische Art

Ein gutes Schwertfischsteak ist ein kleines Fest, das schnell zubereitet ist. Kochen Sie es wie auf Sizilien mit einem köstlichen Sugo. (Bild über: Agrodolce)
Und so gehts:
Halbieren oder vierteln Sie kleine Tomaten. Geben sie Olivenöl in eine Bratpfanne. Geben Sie eine Knoblauchzehe bei. Wenn diese duftet, kommen die Tomaten dazu. Geben Sie getrockneten Oregano und eine Handvoll Sultaninen bei. 10 Minuten auf mittlerem Feuer kochen und anschliessend Oliven und Kapern dazugeben. In der Zwischenzeit rösten Sie ohne Öl eine Handvoll Pinienkerne und stellen diese zur Seite. Nun können Sie die Schwertfischsteaks in die Pfanne geben. Salzen und pfeffern. Nach etwa 3 Minuten wenden, den Deckel auf die Pfanne geben und einige Minuten fertig kochen. Mit den Pinienkernen darüber servieren. 
Credits: 

Bilder über Foodblogs: Beyond sweet and savouryAgrodolceProud Italian CookThe stay at home chef,  Ricardo Cuisine,

 

3 Kommentare zu «Mediterrane Rezepte für die ganze Woche»

  • Michael sagt:

    Ich hab die Caprese noch kurz in den heissen Backofen geschoben…..

  • Rudolf Petermann sagt:

    Schöne Rezepte wie immer. Ich schaue mir den Blog immer mit Freude an und habe auch schon vieles daraus gekocht.
    Aber das Ratatouille überzeugt mich nicht ganz. Haben Sie Zucchetti schon einmal eine Stunde geköchelt? Die sehen dann garantiert nicht mehr so aus wie auf dem Bild. Ich würde die Zucchetti erst die letzten 10-15 Minuten dazugeben.

  • christopher robert sagt:

    Bin einmal mehr beeindruckt und voller Vorfreude (aufs selber kochen).
    Und sollte mir, besonders beim Lesen solcher Artikel vor dem Mittagessen, wohl einen Sabber-Schutz für die Tastatur zulegen. Oder solche Artikel später lesen, was aber angesichts der sehr reizvollen Vorschau an Folter grenzt.

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.