10 Wohnideen, die aus dem Rahmen fallen

Für diese Einrichtungstricks brauchen Sie nicht viel Geld, bloss ein wenig Zeit und Kreativität.

1 – Nicht alles im Rahmen

Wer sagt denn, dass Sie warten müssen, bis Sie die richtigen Bilder für Ihre goldenen Rahmen vom Flohmarkt, Brockenhaus oder Estrich finden? Hängen Sie sie einfach so an die Wand, das wirkt kokett und dekorativ. (Bild über: 55 Kvadrat)

2 – Kunst ab der Rolle

Regen Sie die kreativen Talente Ihrer Kinder an und lassen Sie sie malen und zeichnen. Dafür eignet sich eine grosse Papierrolle an der Wand. (Bild über: A merry mishap blog)

3 – Innere Werte

Machen Sie mehr aus einem alten Möbel. Verliehen Sie ihm mit einer überraschenden Farbe ein starkes Innenleben. Das geht nicht nur bei Schränken, sondern auch bei Kommoden, Sideboards oder bei Regalen. (Bild über: Doris Leslie Blau

4 – Der Trick mit der Grösse 

Mit Farbe kann man ganz schön tricksen. Wenn Sie die Wände zum Beispiel nicht bis ganz an die Decke streichen, dann wirkt die Decke und somit auch der Raum grösser. (Bild über: Lovely life)

5 – Einmal unten durch

Der Raum wirkt tiefer, wenn Sie den unteren Teil der Wände in einer dunklen Farbe streichen. Doppeln Sie gleich nach mit Vorhängen nach demselben Prinzip, wie das hier in den Büros des Studio Minsk geschehen ist. (Bild über: Interior break)

6 – Umwicklungstaktik

Es ist nicht so einfach, hübsche Tischleuchten mit tollen Lampenschirmen zu finden. Helfen Sie sich selbst und kreieren Sie aus einer unspektakulären Leuchte ein schickes, schönes Stück. Dafür umwickeln Sie den Fuss mit Stoffresten und lassen den Schirm mit einem passenden Stoff bespannen. (Bild über: Design sponge)

7 – Mehr als eine Welt

Mobiles sind ein beliebtes Schmuckstück in Kinderzimmern. Das Tanzen von Figuren und Formen regt Kinderaugen an. Das sieht auch in Wohnräumen toll aus, zum Beispiel mit alten Weltkugeln. (Bild über: Blogga i bagis)

8 – Spieglein, Spieglein an der Decke

Diese Idee erzielt eine ganz besondere Wirkung. Hier wurde die Decke rund um die Leuchte mit wabenförmigen Spiegelelementen beklebt. Das Ergebnis: Die Leuchte wirkt glamouröser und das Licht wird stärker. (Bild über: Doris Leslie Blau

9 – Rollenspiele

Wieso sich für ein Tapetenmuster entscheiden, wenn man alle haben kann? Tapezieren Sie eine Wand mit verschiedenen Tapetenmustern, die in der Art zusammenpassen. So bekommen Sie eine attraktive Patchworkwand und müssen beim Kleben nicht auf den Rapport achten. (Bild über: Lovely life)

10 – Kleider ab Stange

Wenn Sie Kleiderstangen direkt an die Wand montieren, schaffen Sie damit einen guten Platz für Mäntel oder Lieblingsstücke. (Bild über: Inrichting huis)

Credits: 

Immobilienagenturen:  55 Kvadrat
Blogs und Magazine:  A merry mishap blogBlogga i bagisDesign sponge,  Inrichting huisLovely life, Interior break
Shops und Kollektionen: Doris Leslie Blau
Interior Design: Studio Minsk 

 

2 Kommentare zu «10 Wohnideen, die aus dem Rahmen fallen»

  • Martina Albertin sagt:

    Die Bilder ohne Bilder selbstverständlich originell, aber nicht mein Ding:-) irgendwie verkehrte Welt:-)

  • Ma Brügger sagt:

    Wie immer schöne Ideen, Danke dafür!
    Beim Thema Innere Werte kam eine Erinnerung hoch: da ich keine Bilder an der Wand wollte habe ich diese in einen Schrank gehängt: ähnlich wie die Arbeiter in ihren Metalspinde ihre Arbeitspläne, Urlaubskarten und Pin-Up’s aufhängen, habe ich in der Innensteite der Schranktüren einige kleine Bilder aufgehängt. Funktioniert natürlich noch besser mit einer farbig gestrichenen Innenwand!

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.