Mit wenig Aufwand schöner wohnen

Schlaue Wohnideen kann man nie genug haben: Diese 10 Inspirationen lassen sich fast ohne Geld oder ganz schnell umsetzen.

1 — Wände halb gestrichen

Farbe an den Wänden kann eine Wohnung völlig anders aussehen lassen. Dabei müssen Sie nicht zwingend ganze Räume streichen – halbe tuns manchmal auch. Wenn die Farbe nur bis zur Hälfte geht und der Rest und die Decke weiss bleiben, kann ein Raum sogar optisch grösser wirken. Am besten wählen Sie die Höhe etwa einen halben Meter über dem Ende der Sitzmöbel oder so hoch, wie in alten Wohnungen die Täfer sind. (Bild über: Alvhem)

2 — Die schicke Ecke

Ein bisschen mehr «Chic» kann jede Wohnung gebrauchen. Dafür müssen Sie nun nicht gleich Antiquitäten und teure Wohnaccessoires kaufen gehen, sondern bloss ein bisschen umstellen. Kreieren Sie eine elegante Ecke. Dafür stellen Sie einen kleinen Tisch mit zwei Stühlen – oder wie hier mit einem Sessel und einem Stuhl – hin. Frische Blumen in hübschen Vasen, Bücher und Bilder an der Wand vervollkommnen diese neue Wohnsituation. Das Schönste an einer solchen Ecke ist, dass Sie die Wohnung nicht nur optisch aufwertet, sondern einen neuen Rückzugsort bietet. Eine solche Ecke kann überall entstehen, wo es Platz dafür hat: im Wohnzimmer, Esszimmer, Entree, Schlafzimmer oder auch in der Küche. (Bild über: Apartment Therapy)

3 — Holzkisten als Möbel

Holzkisten waren die ersten Möbel – oder eigentlich Truhen. Aus dieser entstand dann die Sitzbank und der Schrank. So darf man ruhig wieder zurück zu den Wurzeln und mit Holzkisten einrichten. Sie müssen ja nicht gerade zum Gesamtkunstwerk werden wie in diesem Café, aber ein Regal geben sie schon ab, einen Beistelltisch, ein Sammelstelle für Bücher, Zeitschriften, Kissen, Flaschen oder Spielsachen. Man kann einzelne Kisten mit Rollen versehen und damit flexibel machen. Einzelne Kisten an die Wand montiert geben Miniregale ab, und umgekehrt, mit hübschen Kissen versehen, können starke Kisten auch zu Sitzplätzen werden. (Bild über: Méchant Design)

4 — Boden an der Wand

Sie wünschen sich mehr Holz zu Hause? Hüttenfeeling schaffen Sie, indem Sie Bodenplatten auf einen stabilen Hintergrund kleben und diese Holzwand dann aufstellen. So ein Holzhintergrund eignet sich zum Beispiel wie hier als Kopfende eines Bettes, aber auch als Gemütlichmacher hinter Möbeln in einem Wohn- oder Esszimmer. (Bild über: Mad about interior design)

5 — Eine Bar in der Küche

Morgens vor der Arbeit einen Kaffee trinken, ein Croissant geniessen und Nachrichten lesen, am Abend wie in der französischen Weinbar ein Glas Rotwein mit Käse und Brot geniessen, den Freunden einen Zuschauerplatz bieten, während man am Kochen ist – all das und erst noch viel Stil bietet eine Küchenbar. Diese lässt sich mithilfe von passenden hohen Möbeln einrichten. Hier sind es praktische Metalltische, auf denen sich gleich noch Gemüse rüsten oder Teig rühren lässt. Und darunter hat es Platz für Kübel, Kisten und vieles mehr. (Bild über: Las cositas de beach & eau)

6 — Glamour im Schlafzimmer

Dunkel polarisiert. Es gibt Menschen, die fühlen sich bedrückt in dunklen Räumen, andere finden sie gemütlich. Auf jeden Fall werden wir uns derzeit stärker mit dunklen Farben im Haus auseinandersetzen, denn diese sind gerade überall und stark im Trend. Tatsache ist, dass Schwarz und Co. an Wänden Tiefe erzeugen und dass davor alles besser aussieht. Zum Beispiel ein Bett-Kopfende aus glänzendem Metall. Ein solches kann man einfach an die Wand hinters Bett stellen und eventuell noch an der Wand befestigen. Schon wird aus einem einfachen Bett ein glamouröses Stück. (Bild über: Planete deco)

7 — Wechselausstellung

Anfang Jahr haben wir immer besonders viele Ideen und Pläne. Visualisieren Sie diese zum Beispiel an einfachen Büroklappboards. Diese sehen chic aus, und man kann abwechslungsweise Bilder, Fotos und Ideen anklippen. (Bild über: Sofias inredning)

8 — Clevere Seilschaft

Ein Metallseil über die ganze Küchenfront gespannt bietet genau den Platz, den man sich wünscht für Werkzeug, Lappen, Kräuter, und auch mal ein Rezept oder ein inspirierendes Foto. (Bild über: Mad about the house)

9 — Alles im Rahmen

Wenn ein bestimmtes Möbelstück zu wenig hermacht, dann rahmen Sie es einfach ein. Das geht am einfachsten mit Pinsel und Farbe wie hier, hinter diesem Bett. Diese Idee eignet sich auch für Regale, Kommoden oder im Kleinformat für Bilder. (Bild über: Apartment Therapy)

10 — Cleverer Unterbau

Egal ob in der Küche oder unter anderen Wandschränken – ein solches Extraregal ist die beste Idee, einigen attraktiven Dingen endlich den gebührenden Ausstellungsplatz zu bieten, den sie verdienen. (Bild über: Mad about interior design)

Credits: 

Blogs und Magazine: Apartment TherapyMéchant Design, Las cositas de beach & eauPlanete decoMad about the houseMad about interior designSofias inredning
Immobilienagenturen: Alvhem

 

1 Kommentar zu «Mit wenig Aufwand schöner wohnen»

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.