Das erste Grün

Nachdem spätestens gestern am Dreikönigstag der Weihnachtsbaum ausgezogen ist, ist die Wohnung bereit für neues Grün.

Damit blüht die Wohnung auf

Auch wenn ein leuchtendes Violett von Pantone zur Farbe des Jahres erkoren wurde oder alle von dunklen Tönen schwärmen – der stille Farbheld im Haus ist Grün. Denn Grün beruhigt und weckt die Hoffnung, verbindet uns mit der Natur und bringt gleichzeitig Moderne ins Haus. Das alles strahlt auch diese neue Tapete von der englischen Farbfirma Farrow & Ball aus.

Graugrün – die neue Traumfarbe

Der beliebteste Grünton für Wände ist verhalten vergraut. Er passt, wie Grau, sehr gut zu praktisch allem. Hier zeigt sich helles Graugrün frisch im skandinavischen Look mit viel Weiss, ein wenig Schwarz, Holz und dunklem Schilfgrün. (Bild über: Cocolapine)

Sicht ins Grüne

Die Natur strahlt nicht das ganze Jahr in frischem Grün – doch mit grüner Farbe für die Fensterwand schafft man sich eine dauerhafte und sehr attraktive Sicht ins Grüne. (Bild über: Verf&Wand)

Ziemlich viel Stil

Moosiges, leicht vergrautes Grün ist eine Wandfarbe, die zu vielen Stilen, in viele Räume und zu praktisch jeder Architektur passt. Hier ist sie auf eine elegante Art eingesetzt und erinnert mit den hübschen Retromöbeln an die 40er-Jahre. (Bild über: The maker place)

Designaffin

Wie vor einiger Zeit das zarte Rosé, ist auch helles Grün eine Farbe, welche die Designer lieben. Hier ist das neue, hübsche Lämpchen Tip vom Muuto chic und stylish in einer zartgrünen Umgebung inszeniert. Das Wort «stylish» kommt zwar nicht überall gut an, trotzdem finde ich, dass dieses englische Wort nicht ganz so ernst wie «stilvoll» tönt. Es verbindet für mich kokett, modisch und geschmackvoll. In Sachen Stil ist dies wichtig, denn Stil empfinde ich als Freude, nicht als Diktat. In diesem Sinn sind auch alle meine Tipps und Inspirationen auf Sweet Home gemeint. Sie machen Lust auf Neues, unterhalten und öffnen die Türen zu anderen Ideen. 

Pure Poesie

Nachdem nun alle Weihnachtslichtchen, Tannengrün und Festlichkeit aus der Wohnung verschwunden sind, braucht sie neuen Schmuck. Da ist Farbe eine gute Idee, auch Blumen und hübsche Dekoration. Vor zartem Grün wirken weisse Möbel noch frischer. Diese Kombination ist eine, die in alle Jahreszeiten passt. Sie lässt an Frühling denken, wirkt aber auch winterlich, kann mit Holz und warmen Farben herbstlich anmuten und bietet mit starken Farbakzenten Sommerfrische. (Alles von Artiana)

Angenehmer Hintergrund

In skandinavischen Wohnungen, die sich gerne monochrom und schlicht zeigen, taucht das zarte Graugrün vermehrt auf. Und es tut gut. Es bietet nämlich einen sanften, angenehmen Hintergrund für Möbel und Wohnaccessoires in neutralen Farben. (Bild über: Entrance)

Beruhigend zu wissen

Grün ist Symbol für die Hoffnung. Das hat viel damit zu tun, dass Grün die Farbe des Erwachens und Spriessens der Natur ist. Die Blätter, das Gras und viele Pflanzen sind grün. Die Natur bietet uns Zuversicht und Lebensfreude. Wir gehen in die Natur, um uns zu erholen, um Lebensfreude und Erneuerung zu spüren. All das beeinflusst unsere Beziehung zur Farbe Grün. Sie wirkt harmonisch, frisch, ruhig und ausgeglichen. Sie hat Kraft und vermittelt auch Geborgenheit. All das macht sie zur perfekten Wohnfarbe. Sie beruhigt und vermittelt das Gefühl von Geborgenheit und Harmonie. Da Grün endlos viele Schattierungen hat, passt zu jedem Typ ein anderer Grünton. Aber diese unterschiedlichen Grüntöne sehen auch zusammen kombiniert gut aus – ganz so wie in der Natur. So kann man zum Beispiel ein Bett mit Bettwäsche in verschiedenen Grüntönen beziehen. Die Wandfarbe heisst Lush Garden und ist von Jotun

Rückzugsgebiet im Grünen

Sehr gelungen ist diese kleine Arbeitsecke – dank der Wahl eines gebrochenen sanften Grüntons für die Wand. So wird in einem offenen Raum eine Ecke zum ruhigen und attraktiven Rückzugsgebiet. (Bild über: French by design)

Frischmacher

Je kühler ein Grün ist, umso frischer wirkt es. Mint heissen solche Töne, sie sind aber mit Vorsicht als Wahl für Wände zu benutzen, denn ein kühler Raum ist nicht besonders wohnlich. Hier auf diesem Beispiel helfen warme Farben als Kontrast. (Bild über: Alvhem)

Coole Küche

Für Küchen oder Bäder ist die Wahl von Mintgrün perfekt. Es verleiht diesen Räumen die Frische und Sauberkeit, die man sich wünscht, und wirkt gleichzeitig harmonisch und sanft. (Bild über: Fantastic Frank)

Gemütlich auf die schicke Art

Oft wirken holländische Interiors wie gemalte Bilder, so auch dieses Beispiel von der holländischen Farbfirma Flexa. Die grüne Wand in Kombination mit den unterschiedlichen Stilen, Texturen und Tönen der Möbel und Accessoires ist ganz einfach bildhaft schön. Zudem strahlt dieses Bild sehr viel Gemütlichkeit aus, auf eine moderne, zeitlose Art! 

Credits: 

Farben: FlexaFarrow and Ball, JotunVerf&Wand
Tapeten:  Farrow and Ball
Immobilienagenturen: Fantastic FrankAlvhem, Entrance
Blogs und Magazine: French by design, The maker place, Cocolapine
Shops und Kollektionen: ArtianaMuuto,

6 Kommentare zu «Das erste Grün»

  • Lilo Fürst sagt:

    Lilo
    Ein Tannengrün fehlt! Sieht mystisch und geheimnisvoll aus. Ich habe noch eine Anregung: Könnten die Fotos nicht nummeriert werden? Ich muss bei Kommentaren (wie z.B. Nr. 8) immer nachschauen und zählen.
    Vielen Dank Frau Kohler für die unzähligen guten Anregungen.

  • max schneider sagt:

    Ausser dem ersten Beispiel sieht es hier eher grünlich und grey-sh aus!
    Leider sehe ich kein Jade, Smaragd, Moos, Olive, Avocado noch Seegrün…

  • Trudy Burkhalter sagt:

    Liebe Frau Kohler Danke für die vielen tollen Beiträge. Hiermit möchte ich Mieter ermutigen, Dinge zu verändern. Alles was ich in Mietwohnungen geändert habe konnte ich beim Auszug so lassen und wurde teilweise dafür bezahlt wie z.B. an einer Wand eine spezielle Tapete anbringen, Bad und Korridor farbig steichen, im Reduit Regale einfügen, eine Küche ergänzen da Platz vorhanden. Einmal habe ich den Eingang so verändert, dass ich einen Einbauschrank und Holztrennwand (nicht Stützwand) entfernte. Danach wurde dies im ganzen Haus so gemacht, teilweise von der Verwaltung. Hier hatte ich nicht gefragt da ich sicher war, dass dies so akzeptiert wird. Das Schlimmste was passieren kann ist, dass man alles wieder in den Originalzustand setzen muss. Bei mehreren Jahren in jeder Wohnung lohnt es sich

  • Janne sagt:

    Liebe Frau Kohler. Die (wunderschöne) Farbe von Jotun auf Bild 8 heisst nicht Lush Garden sondern Soft Teal. Lush Garden ist die Farbpalette. Weiss jemand zufällig ob Jotun in der Schweiz erhältlich ist? Genau diese Farbe braucht mein Wohnzimmer dringend.

  • Zora sagt:

    Weiss und Grün in Kombi – ein richtiger Frischmacher für die Seele. Etwas fehlt ob all dem (durchaus schönen) Graugrün: ein aufgehelltes Lindengrün mit Weiss kombiniert ist warm und wohnlich. Gerade auch in Kombi mit Pflanzen, die eher hellgrüne als dunkelgrüne Blätter tragen. Taupe und ev. ein bedecktes Rosa in der Einrichtung dazu – ein Seelen-Paradies!

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.