Wilder Westen im Wohnzimmer

Der entspannte neue Wohntrend bringt Hippieromantik und Leben aus der Wüste.

Keine Angst, es geht hier nicht um Cowboys und Indianer, sondern um einen unkomplizierten Hippie-Look, inspiriert von der Folklore des amerikanischen Westens. Dazu gehören Kissen, Stoffe und Teppiche, die Navajo-Muster zeigen, und viel Handarbeit wie Geflochtenes, Gewobenes oder Geknüpftes. (Bild über: Nooks)

Das Schöne am Westernlook ist, dass er einen perfekten Übergang vom Sommer zum Winter bietet. Typisch sind Korbmöbel, die mit Decken, Kissen und Fellen ganz einfach gemütlich gemacht werden. Überhaupt sind Körbe ein wichtiges Element. Und ja – je mehr Zotteln, Fransen oder Pompons, desto besser! Alles von Madam Stoltz.

Bunt tut gut! Ganz in diesem Sinn staffieren Sie Ihre Wohnung aus mit gewobenen Kelimteppichen und vielen gemusterten Kissen. Wenn Sie nicht alle Kissen und Decken auf dem Sofa platzieren möchten, dann legen Sie sie in einen grossen Korb. Diesen stellen Sie in Griffweite des Sofas und bedienen sich nach Lust und Laune. Alles von Interio.

Der Wohnstil ist entspannt, weil er viel Hippielaune mit sich bringt. Die Nachkommen der Bohemians haben in den Siebzigerjahren in den USA nach alternativen Lebensformen gesucht und diese gelebt. Da wir momentan stilmässig in die Seventies schauen, ist die Wiederentdeckung des Westernstils eine ganz natürliche Entwicklung. Im kommerziellen Bereich zeigt sich dieser Stil natürlich viel gepflegter, aber eine gewisse Entspanntheit ist geblieben. Alles von HK Living.

Sehr schön präsentiert sich der Westernlook von H+M Home. Viele Textilien und einfache Keramik, viel Ocker und viele folkloristische Muster sind in der Kollektion zu finden.

Jenni, die Bloggerin hinter I Spy Diy, hat ein Schlafzimmer stilvoll im Westernstil eingerichtet. Für ein Holzbett hat sie Kissen und Decken in schwarz-weissen folkloristischen Mustern gewählt. Hüte und ein grosses Bisonfoto hängen darüber an der Wand. Das Graugrün bildet einen perfekten Kontrast zu den Holzmöbeln und verleiht dem Raum viel Harmonie.

Es geht auch bunter. Mithilfe einer Stange können Sie ein farbig gemustertes Tuch ans Kopfende des Bettes hängen und im Schlafzimmer ganz schnell und einfach vom Westen und von Hippieromantik träumen. Alles von Urban Outfitters.

Gemischt mit einem modernen, cleanen Wohnstil zeigt H+M Home ein Schlafzimmer im Westernlook. Sehr schön ist die Mischung von Ocker, Schwarz-Weiss und rohem Leinen.

Credits: 

Shops und Kollektionen:  Madam Stoltz, Interio,Urban Outfitters, HK Living, H+M Home 
Blogs und Magazine: I Spy Diy
Immobilienagenturen:  Nooks

6 Kommentare zu «Wilder Westen im Wohnzimmer»

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.