Die Farben des Sonnenuntergangs

Den schönsten und wichtigsten Farbtrend in der Interiorwelt hat uns der Sonnenuntergang gebracht. Von Rosé über Rost zu Orange und Gold erwärmen all seine Töne unser Zuhause – und uns.

Ein bisschen New Mexico

Die sinnlich warmen Farben des Sonnenuntergangs passen natürlich gut zum Wüstenstil. Wie warm und wohnlich und zugleich sommerlich unbeschwert das aussehen kann, zeigt dieses Beispiel von Ikea.

Willkommen in der Wärmezone

Farbe an der Wand braucht, zumindest hier in der Schweiz, ein bisschen Mut. Viele leben lieber in Weiss, andere wagen vielleicht eine einzelne Wand. Dabei sind Räume, die in Farbe getaucht werden, besonders sinnlich. Die warmen Töne des Sonnenuntergangs wirken trotz ihrer Intensität sehr wohnlich und harmonisch. (Bild: Dulux)

Auf die elegante Art

Die kühlere Seite des Sonnenuntergangs ist in diesem Raum umgesetzt. Gepaart mit Blautönen zeigen sich hier Rosé und Rost auf wunderschönste elegante Art. Das bisschen Gold vom Couchtisch bringt alles harmonisch zusammen und hellt auf. (Bild: Alcro)

Samt und besonders

Zu sinnlichen warmen Farben passen edle Stoffe wie Samt. Samt lässt Farben auf eine besondere Art leuchten, das dank einem raffinierten Spiel mit Licht und Schatten. Deshalb eignet sich farbiger Samt sehr schön für grosse Flächen, als Bezugsstoff für Sofas und Sessel, aber auch für Vorhänge. (Bild über: Amara)

Ein Hauch von Gold

Die Farbskala der «Sunset»-Töne reicht von hell und golden bis zu dunkel und violett. Hier, bei diesen hübschen Wohnaccessoires von Ferm Living, treffen die goldenen auf Rosé-Töne. 

 Die italienische Version

Einmal mehr hat das Designstudio Dimore Studio dieses Jahr an der Mailänder Möbelmesse alle begeistert. Auch in seinem kunstvoll inszenierten Showroom in Brera spielten die goldenen Sonnenuntergangsfarben eine wichtige Rolle. (Foto: Marianne Kohler Nizamuddin)

Anpassungsfähig

Die warmen Farben lieben neutrale Töne als Partner. Sozusagen wie eine silberne Wolke, die einen echten Sonnenuntergang ziert, sind hier silbergraue Keramikteller von Bungalow mit warmem Terracotta kombiniert. 

Sinnlich sommerlich

Als Hintergrund für weisse und zart mintgrüne Wohnaccessoires hat das Zürcher Einrichtungshaus Artiana einen warmen, leuchtenden Sunset-Farbton gewählt. Gegensätze ziehen sich an, weil sie sich auch gegenseitig stärken und am schönsten aussehen lassen. 

Ganz schön schmuck

Das erste Mal, als die Sonnenuntergangsfarben so richtig einzogen und sich breitmachten, war in den Siebzigerjahren. Damals leuchtete Orange so ziemlich überall heraus und mischte sich mit anderen heissen Tönen. In diesem Sinn, bloss schicker und zeitgemässer, ist dieses Wohnzimmer eingerichtet, entdeckt auf dem Blog Fixa Dona. Auch typisch Seventies sind Wandverkleidungen mit edlen Stoffen.

Die dunkle Seite

Im mediterranen Raum bedeutet Sommer in der Wohnung gedämpftes Licht, zugezogene Jalousien und dunkle Sinnlichkeit. Diese Anmutung hat sich die Farbfirma Jotun bestimmt als Inspiration für diese Raumgestaltung genommen. Das Wohnzimmer mit dunklen Terracotta- und Rosttönen, Mitternachtsblau und viel Holz strahlt nämlich diese gewisse sinnliche mediterrane Stimmung aus, die übrigens Wohnungen im nördlicheren Hemisphären durchaus guttut.

Künstlercharme

In Häusern, wo man die Farben liebt, spielt auch meist die Kreativität eine wichtige Rolle. Kreativ, künstlerisch und natürlich mit den traumhaften, neuen warmen Farben hat die Farbfirma  Dulux einen wohnlichen Raum geschaffen.

Happy Hippiekissen

Alle, die nun nicht gleich den Pinsel in die Hand nehmen möchten, um der Wohnung Farben zu verpassen, freuen sich an Wohnaccessoires in den neuen Trendfarben. Wunderschön etwa die farbenfrohen Hippiekissen von Madam Stoltz.

Die warmen Farben beruhigen und helfen, zu Hause zu entspannen. So sieht das auf jeden Fall die italienische Firma Arper und verbindet die warmen Töne mit Meditation und Yoga.  

Credits: 

Shops und Kollektionen: IkeaBungalowArtianaFerm LivingMadam Stoltz, Arper
Farben: Jotun, DuluxAlcro,

Interiordesign: Dimore Studio 
Blogs und Magazine: Fixa Dona)

 

3 Kommentare zu «Die Farben des Sonnenuntergangs»

  • Veronica sagt:

    Diese Farben sind nicht zum Wohnen sondern zum Essen und Trinken: Kaffee, Milchkaffee, Trinkschokolade, Schokolade mit Orangen und Gewurze

  • Ri Kauf sagt:

    Uiiiii! SO SCHÖN! Ich gehöre auch zu denen, die nicht den Mut haben in der Mietwohng die Wände farbig zu streichen……Aber gefallen tut es mir schon SEHR! Ich probiers halt ohne Farbe an den Wänden. Die hier vorgestellten sind extrem toll! WOW!

  • S.G. sagt:

    Guten Tag Frau Kohler
    Ihr Blog ist jedesmal ein bisschen Freude. Tolle Bilder und immer wieder gute Ideen. Was die Kommentare zum Blog betreffen, manche nehmen es wirklich todernst. An all die Besserwisser und Schlaumeier. Es ist nur ein Blog…..
    Viele Grüsse aus dem Orient

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.