Achtung Grün!

Grelles Grün zieht ein. Wie das stilsicher geht zeigen diese Beispiele.

Lauf dem Farbinstitut Pantone ist grelles Grün mit dem Namen «Greenery» Farbe des Jahres. Doch es ist keine einfache Wohnfarbe. Leuchtende, starke Farben brauchen sehr viel Stilsicherheit, damit sie in der Wohnung auch gut aussehen. Eine Möglichkeit ist der Akzent. Zum Beispiel mit einem tollen Designersessel wie dem Lima von Tacchini. 

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen unter einem Baum, dessen Blätter sich gerade mit aller Kraft aus den Knospen der Frühlingssonne entgegenstrecken. So etwa kann man das mit hellgrünen Sonnenstoren oder Vorhängen in der Wohnung umsetzen. Auf diesem Beispiel vom Blog «Desire to inspire» ist dies sinnlich, edel und wunderschön umgesetzt. 

Meiner Meinung nach sieht fast alles vor dunklen Wänden schöner und besser aus. So auch das grelle Frühlingsgrün. Der Beweis dafür zeigt dieses Bild von «Domino». Grelles Grün als Sofapolsterfarbe passt hier ganz wohnlich im gelungenen Stilmix. 

Farben sind nicht einfach bloss Farben, sondern wirken je nach Material völlig anders. Leuchtende Grüntöne in Kunststoff, als Anstrich auf Holz oder als Textilfarbe sind somit ganz unterschiedlich in Aussage und Stil. Eine kuschlige Wolldecke auf einem weissen Bett wirkt so frisch und sinnlich wie eine Frühlingswiese, die den Schnee vertreibt. (Bild über: Sf girl by bay)

Gewagt aber gelungen ist das Einsetzen von Grellgrün in einem Umfeld von kühlerem Grün, wie das Beispiel von Emily Henderson zeigt. Mit dieser Stylingideen entsteht eine Farbfamilie und ein einzelner, greller Ton wird umhüllt von Verwandten, die ihn ein wenig zügeln.

Wenn schon, denn schon – wenn es um das grelle Grün geht, dann sind die Trends Zimmerpflanzen und Urban Gardening nicht weit. Edel und frisch wirken beide, Pflanzen und die Wohnfarbe Greenery mit viel Weiss. (Bild über: Un due tre Ilaria)

Mit Samt lässt sich das leuchtende Grün auf einfache Art salonfähig machen. Diese Farbe eignet sich übrigens sehr gut für Wohnungen mit grossen Fenstern, die viel Sicht auf weiteres Grün bieten. (Bild: Sven von Article)

Bei dieser Einrichtung von Ann Carpenter Designs kommen alle günstigen Faktoren, die grelles Grün in der Wohnung schön aussehen lassen, zusammen. Viel Weiss, dunkle Hintergründe und die Verbindung mit dem Aussenbereich. So zeigen sich auf edle und gekonnte Art die Vorhänge in diesem neuen, angesagten Grünton. 

Wie ich bereits in meinem Bericht über die neuen Wohntrends Anfang Jahr über die Farbe Greenery berichtet habe, finde ich, dass sie an die Sixties und Seventies erinnert und auf diese Art – nämlich poppig mit viel Weiss und grafischen Mustern – am besten eingesetzt wird. (Bild über: Sea of Atlas)

Dieses Bild erinnert mich an meine eigene Wohnung, in der wir auch ein solches Grün für das Entrée ausgewählt haben. Mit den weissen Türen und Türrahmen und mit Sicht auf andere farbige Räume wirkt Grün im Eingang sehr freundlich. (Bild über: My favorite and my best)

Mit der Farbe Grün bringt man auch ein Stück Natur ins Haus. Das ist hier auf dem Beispiel des Blogs «Turbulences deco» gleich doppelt geschehen: Mit einem Samtsofa in grellem Grün und einem starken Landschaftsfoto. 

Konsequenter ist die Verbundenheit der Wohnfarbe Grün mit der Natur hier umgesetzt. Der Stuhl Ravioli von Magis zeigt sich nämlich in grellem Grün und passt so perfekt in ein grünes Umfeld. Natürlich spielt dabei auch seine starke Form eine wichtige Rolle, ein grün gestrichener Rattansessel, zum Beispiel wäre wieder fehl am Platz. Ich hoffe meine kleine Grünlektion hilft Ihnen sich für oder gegen die Wohnfarbe Greenery zu entscheiden und Ihnen in beiden Fällen das Thema Wohnen mit Farben näher zu bringen. 

Credits und Links: 

Shops und Kollektionen: Tacchini, Magis, Article
Interiordesign:  Ann Carpenter DesignsEmily Henderson 

Blogs und Magazine: Turbulences deco»er: Un due tre IlariaSf girl by bayDesire to inspireSea of AtlasDomino
Farbe: Greenery von Pantone
Sweet Home Geschichten zum Thema: Was kommt, was geht, was bleibt, Grün ist die Ruhe, Bald grünt uns was, Hinein ins Grüne

9 Kommentare zu «Achtung Grün!»

  • Antje Michaelis sagt:

    Hey hey ich liebe die grüne couch von Bild: Sven von Article. Ich bin seit langem auf der Suche danach. Könnt ihr mir den Hersteller verraten. Es ist nicht zufällig die Scott couch von Made??
    Freu mich über eine Antwort,

    liebe Grüße Antje

  • Zora sagt:

    Grün wirkt auch in Kombi mir Zartrosa und Hellgrau/natur/weiss ganz super und macht frühlich äh fröhlich….

  • Ri Kauf sagt:

    super toll! ich liebe grün. bei mir sind es vor allem accessoirs die grün sind! aber so ein grünes sofa wäre auch toll!

  • jenny callaghan sagt:

    Toll Toll Toll und gruen ist irgendwie beruhingend

  • Peter Kobelt sagt:

    Frau Kohler, zu Bild 10, hätten Sie da evtl. die Pantone Nr.?

  • Hanne sagt:

    Super-schön! Und jetzt weiß ich, was ich unbedingt für mein neues, graues Sofa brauche – grüne Samtkissen! Und die eine Wand wird dazu in passendem Grün gestrichen :) Danke für diesen schönen post!

  • Flo sagt:

    Dieses Schockgrün ist jetzt nicht unbedingt meins – aber so ein Farbtupfer in einer „gemässigten“ Wohungseinrichtung kann Wunder bewirken.
    Mir gefallen die Sessel von Bild 1 und 2 – die sind megaaaa – damit könnte ich mich sogar in Giftfroschgrün anfreunden!

  • Flo sagt:

    Sorry, mein Gemäkel: müsste wohl Laut Fabri…. heissen und nicht Lauf!

  • filosof sagt:

    Eine Wohltat für die Augen! Und Möbel, die nicht jeder hat.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.