Skandinavisches Ferienhaus in Kanada

Der skandinavische Wohnstil hat auch die Architektur beeinflusst – weltweit. Dieses Ferienhaus in Quebec ist ein schönes Beispiel dafür.

Architektur: Cargo Architecture

Beim Bau dieses Ferienhauses in Quebec, Kanada, haben sich die Architekten von den klassischen skandinavischen Holzhäusern inspirieren lassen. 

Strenge, schlichte und traditionelle Holzarchitektur wurde modern umgesetzt. Dabei ist das Spiel von schwarzen und naturbelassenen Partien wichtig. Der Eingang ist mit einer Art Bogen eingefasst, an dem fast neckisch ein Sessel einer Bergbahn als gemütliches Bänkli hängt. Die Nische zwischen Bogen und Hausmauer wird genutzt, um Cheminéeholz zu stapeln. 

Der Innenbereich ist überraschend hell und aus Mauerwerk, mit gegossenem Boden. Modernität war den Kunden, einem jungen Paar, wichtig. Die Einrichtung ist clean, schlicht und in neutralen Farben gehalten. Der skandinavische Einfluss ist auch hier zu sehen, allerdings nur tendenziell.

Der grosse offene Hauptraum wird in die drei klassischen Bereiche Kochen, Essen und Wohnen aufgeteilt. Die Neutralität der Einrichtung bietet Gästen eine angenehme Umgebung. Das Haus kann man nämlich für Ferien mieten.

Leichtigkeit und grosszügiger Umgang mit dem Raum zeigt sich auch in den Schlafzimmern. 

Holzmöbel, Felle und viel Weiss sind die Hauptmerkmale des Einrichtungskonzepts. 

Das Haus steht mitten in der Landschaft im Wald und ist ein wenig erhöht. Die Lage bietet eine schöne Aussicht und diese haben die Architekten mit perfekt eingesetzten Fenstern eingefangen. Die Fenster zeigen schwarze Rahmen und bekommen damit etwas Bildhaftes im weissen Innenbereich. 

Credits: 

Architektur: Cargo Architecture
Designer: Charles-Bernard Gagnon, Gabriel Morissette, Samuel Houle, Katerine McKinnon
Fotografie: 1Px Photographie
Vermietung: Villa Boréal

3 Kommentare zu «Skandinavisches Ferienhaus in Kanada»

  • André A. Perret sagt:

    Also so schön dieses Häuschen auch ist, C$700 pro Nacht Mietpreis mit minimum 2 Nächte (wie auf der Webseite der Villa Boréal angegeben) ist es nicht wert ;-)

    Gruss aus Kanada

  • glancy mueller sagt:

    Kleine präzisierung: nicht der nordische wohnstil hat die architektur beeinflusst, sondern anders rum. Die fortschrittlichsten skand. Architekten wie arne jacobsen oder alvar aalto haben zuerst häuser gebaut und damit den nord. Stil etabliert. danach haben sie möbel, lampen usw. Für ihre häuser entworfen und daraus entwickelte sich dieser stil. Es gab praktisch keine namhaften nord. Gestalter, die „nur“ möbeldesigner waren (auch der berühmte finn juhl arbeitete als arch.) Auch in allen anderen ländern der welt haben praktisch immer arch. die fortschrittlichsten möbel entworfen, die heute noch hergestellt werden und als superteure klassiker auf jeder wunschliste von designliebhabern stehen. Im gegensatz dazu sind fast alle möbelentwürfe von „nur“-designern schnell wieder vergessen.

  • Eduard J. Belser sagt:

    Verbautes Holz bindet CO2, das ist gut für das Klima, und in der Schweiz wächst nachhaltig deutlich mehr Holz nach als derzeit genutzt wird. Holzbau ist schnell, leise, staubfein und die in der Werkhalle vorgefertigten Grossbauteile passen millimetergenau. Holz ist leicht und deshalb auch für das Aufstocken bestehender Bauten besonders geeignet. Die aktuellen Brandschutzvorschriften lassen sich mit Holz sogar bei Treppenhäuser und Liftschächten einhalten. Holz ist dauerhaft, die ältesten Häuser der Schweiz sind Holzhäuser. Holz hat eine Höhe Wohnqualität. Die Schweizer Holzbauer sind Weltspitze. Es gibt keine mit dem gesunden Menschenverstand nachvollziehbaren Grund nicht mit Holz zu bauen. Mehr Holzbauten braucht die Schweiz!

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.