Alltagsgerichte zum Verlieben

Nach einem ganz normalen Arbeitstag hat man Lust auf ein feines Abendessen zu Hause – aber auf eines, das schnell und einfach geht!
sweet home
Gefüllte Tomaten 
Die Gemüseregale sind gerade prallvoll mit den schönsten und feinsten Sorten – in vielen Farben, Formen und Grössen. Diese Kostbarkeiten machen Lust auf einfache, schmackhafte Spätsommergerichte. (Bild: Food 52)

Zutaten:

Zubereitung:

5–8 Tomaten, je nach Grösse

Olivenöl

4 Knoblauchzehen, fein gehackt

400 g Paniermehl, vom Bäcker oder selbst gemacht

1 Hand voll Basilikumblätter, gehackt

1 Hand voll Estragonblätter, gehackt

1 Hand voll Oregano, gehackt

1 Hand voll Petersilie, gehackt

4 Sardellenfilets, gehackt

Salz und Pfeffer

100 g Parmesan, gerieben

Geben Sie ein wenig Olivenöl in eine Pfanne und dünsten den Knoblauch an. Wenn dieser duftet, geben Sie die Sardellenfilets dazu und lassen diese schmelzen. Die Pfanne vom Herd nehmen, das Paniermehl untermischen und dann die Kräuter. Schneiden Sie den Tomaten einen Hut ab, platzieren Sie sie in eine ein wenig eingeölte Gratinform und höhlen Sie sie ein wenig aus. Nun mischen Sie der Paniermehlmischung den Parmesan unter, würzen mit Salz und Pfeffer und füllen die Tomaten. Träufeln Sie noch ein wenig Olivenöl darüber und backen alles etwa 20 Minuten im 200 Grad heissen Backofen.

sweet home
Orzopasta mit Zucchetti
Zucchetti sind gerade in Grün und Gelb im Angebot. Machen Sie mit ihnen eine feine Orzopasta. Das sind die kleinen, reisförmigen Teigwaren, die vor allem in der griechischen Küche eingesetzt werden, aber auch im Pastaregal von grösseren Supermärkten zu finden sind. (Bild: Cygnet Kitchen)

Zutaten:

Zubereitung:

3 grüne Zucchetti

3 gelbe Zucchetti

180 g Feta

300 g Orzo

1 gute Hand voll griechische Basilikumblätter

Olivenöl

2 Knoblauchzehen, zerdrückt

Olivenöl

Saft von 1 Zitrone

Salz und Pfeffer

100 g Pecorino, gerieben

Kochen Sie die Orzopasta al dente. Schneiden Sie die Zucchetti in Scheiben. Geben Sie Olivenöl und die zerdrückten Knoblauchzehen in eine Pfanne und dünsten Sie die Zucchetti. Sie können Sie auch grillieren, aber ich finde, sie schmecken besser, wenn man Sie mit Olivenöl, Knoblauch und ein wenig Basilikum dünstet. Nehmen Sie den Knoblauch heraus, würzen Sie mit Salz und Pfeffer. Mischen Sie die Orzo unter die Zucchetti und geben den Zitronensaft dazu, ein wenig Pastawasser und den Pecorino. Nun zerbröseln Sie den Feta und mischen ihn unter die Pasta. Dekorieren Sie mit einigen Basilikumblättern und ein wenig Pecorinoraspeln.

sweet home
Geröstete Auberginen
Gemüse ist sehr fein, wenn es ganz einfach im Backofen mit Olivenöl geröstet wird. (Bild: I will not eat oysters)

Und so gehts: 
Halbieren Sie kleine Auberginen und reiben Sie die geschnittene Fläche grosszügig mit Meersalz ein. Lassen Sie sie etwa eine halbe Stunde ruhen. Danach reiben Sie das Salz mit einem Papier weg und trocknen die Auberginen. Legen Sie sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und träufeln Sie Olivenöl darüber. Rösten Sie sie im 200 Grad heissen Backofen etwa 20 Minuten. Wenn Sie möchten, dass die Oberseite noch brauner wird, dann grillieren Sie sie noch etwa 5 Minuten im Ofen. In der Zwischenzeit zerhacken Sie 2 Knoblauchzehen, einen Bund Petersilie und zerreiben die Schale einer Zitrone. Anschliessend alles mit dem Saft der Zitrone mischen. Nun servieren Sie die Auberginen mit der Kräutermischung. Dazu passt griechisches Joghurt.

sweet home

Diese hübschen, zartlila Auberginen habe ich letzte Woche in der Gemüseabteilung von Manor Food in Basel entdeckt. Es hat momentan ganz wunderschöne Sorten, von dunkel über meliert bis zu blasslila. Versuchen Sie ab und zu andere, ungewohntere Sorten oder Varianten von Gemüse. Das lockert den Alltagsmenüplan auf und sorgt für Abwechslung.

SWEET HOME
Pizza mit Oregano
Pizzas müssen nicht zwingend rot sein! Weiss sind sie eleganter und erst noch raffinierter im Geschmack. (Foto: Eric Schmid Styling: Marianne Kohler Nizamuddin)
Und so gehts: 
Rollen Sie einen fertigen oder selbst gemachten Pizzateig aus. Träufeln Sie etwas Olivenöl darüber und belegen ihn mit feinem Mozzarella. Dann streuen Sie frische Oreganoblättchen über den Käse, träufeln nochmals etwas Olivenöl darüber und schieben die Pizza für etwa 10 Minuten in den auf 250 Grad aufgeheizten Backofen.
sweet home
Omelette mit Kräutern 
Man vergisst beim Suchen nach schnellen und einfachen Znachtideen oft die Omelette. Dabei ist sie eine so gute und vielfältige Idee! Diese Omelette ist keine französische, die nur aus Eiern zubereitet wird, sondern enthält Mehl und Milch. (Bild: Greedy Gourmand)

Zutaten:

Zubereitung:

4 Eier

100 g Mehl

1 dl Milch

Salz, Pfeffer und Muskatnuss

2 EL Butter

Zwei Hand voll gehackte Kräuter nach Geschmack, zum Beispiel Schnittlauch, Petersilie und Estragon

Mischen Sie die Eier mit dem Mehl und der Milch zu einem Omelettenteig. Würzen Sie mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss und mischen dann die Kräuter unter. Nun geben Sie Butter in eine ofenfeste Pfanne, erhitzen sie und geben den Omelettenteig in die Pfanne. Aufpassen, dass nichts anbrennt, und die Pfanne in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen geben. Etwa 15 Minuten backen, bis die Omelette schön golden gebacken aussieht. Servieren Sie die Omelette mit ein wenig frisch gehackten Kräutern und schneiden Sie sie wie eine Torte in Stücke.

Sweet Home

Dazu passt!

Es gibt so eine alte englische TV-Serie, die heisst «The Last of the Summer Wine». Das ist für mich der neu entdeckte, sehr feine und auch wunderschöne Rosé Côtes de Provence Sainte Victoire Chateau Coussin. Die zartrosa Farbe kommt in der wunderschön in Himmelblau und Gold etikettierten Flasche sehr verheissungsvoll zur Geltung, und es ist wirklich ein fantastischer Roséwein. Den himmlischen Champagner Veuve Doussot habe ich schon im Winter entdeckt und kaufe ihn immer für kleine Feste. Beide passen perfekt zu einem leichten und einfachen Sommerznacht und natürlich auch als Aperitif. Entdeckt habe ich sie – natürlich nicht die Weine, sondern die kleine Weinhandlung – in meinem Quartier, deren Verkäufer sie mir empfohlen hat, nachdem ich auch erklärt hatte, dass ich nur Weine kaufe, die auch eine schöne Etikette hätten! Beide Weine sind erhältlich in der Weinhandlung Musik und Wein in Zürich und Basel, der Rosé zu 14.50 Franken und der Champagner Tradition zu 25.50 Franken.

 

 

11 Kommentare zu «Alltagsgerichte zum Verlieben»

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.