4 Traumhäuser am Wasser

Ein Haus am See, am Fluss oder gar am Meer ist ein Wohntraum von vielen. Träumen Sie mit diesen 4 wunderschönen Beispielen.
sweet home

1 — Das Haus, das über dem Meer thront

Vivienda en el Emporada nennt die Architektin Anna Podio dieses Haus an der katalanischen Küste. Es scheint richtiggehend mit dem Meer zu verschmelzen.

sweet home

Das Meer zum Frühstück! Auch in der Küche geniesst man eine fantastische Aussicht auf das Blau des Mittelmeers.

 

sweet home

2 — Haus mit Durchsicht

Pfahlbauten am Seeufer waren in unseren Breitengraden eine der ersten Bauformen für Häuser. Dieses Seehaus in Texas von Lake Flato Architects interpretiert den Pfahlbau auf eine neue Art. In den Uferhang gebaut, führen Treppen und Brücken auf feinen Pfählen und Balken in die Wohnräume und auf die Terrassen. Das raffinierte Gerüst stützt den Bau und sorgt dafür, dass eine Seesicht von 180 Grad möglich ist.

sweet home

Offenheit, Transparenz und viel Sicht auf den See, das sind die wichtigsten Merkmale dieses interessanten Hauses.

 

sweet home

3 — Luxus auf die entspannte Art

Der Architekt Pete Bossley hat in einer kleinen neuseeländischen Bucht ein Prachthaus gebaut, das den Stil des Midcentury aufnimmt. Der Besitzer arbeitet in der Filmindustrie und war Bildregisseur für Filme wie «Midnight Express», «Bugsy Malone», «Harry Potter» oder «Der Gefangene von Aksaban». Zur Residenz gehört ein Weingut. 

PeteBossley2jpg

Der Innenausbau und die Einrichtung geben einem das Gefühl, in einem Film der Sixties zu sein – und das mit einer wunderschönen Aussicht auf das Wasser. 

 

Lillle-Aroya-04

4 — Wilde Schönheit

Dieses Ferienhaus in Lille Aroya in Norwegen hat der Architekt Lund Hagem gebaut. Es sitzt auf den Steinen und öffnet sich mit grossen Fenstern dem Meer.

sweet home

Das Haus auf den Felsen ist nur mit einem Boot erreichbar. (Quelle: Dezeen)

9 Kommentare zu «4 Traumhäuser am Wasser»

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.