Flower-Power

Es blüht gerade besonders üppig – nicht nur in der Natur, sondern auch auf Möbeln, Kleidern, Kunst und Accessoires.
sweet home

Salon privé

Blumenmuster auf Sofa? Keine kann das so schön wie die Engländerin Tricia Guild. Die leuchtenden Farben, mit denen die Designerin der berühmten Firma Designers Guild spielt, und der frische, kunstvolle Pinselstrich geben ihren Stoffen das Besondere, das sie weltberühmt machte. Die Stoffe weisen stets die leicht exzentrische Note auf, die wir am englischen Interiordesign so lieben. 

sweet home

Kuschelblumen

Von England nach Frankreich und da direkt ins Schloss: In dieses Kissen von La cerise sur le gateau für 70 Euro muss man sich einfach verlieben! 

 

sweet home

Die coolsten Blümchen der Welt

Die kleinen, feinen Liberty-Blümchen wurden besonders in den Seventies weltberühmt. Und da die romantische Seite der Seventies gerade wieder total angesagt ist, feiern die Blümchen, so fest es nur geht! Zum Beispiel mit Sound aus dem Roberts-Digitalradio für 225 £.  Erfahren Sie mehr über die romantische Seite der Seventies.

sweet home

Hippie-Feeling im grossen Stil

Eine Firma, die den Sprung zurück in die Seventies auf coolste Art geschafft hat, ist Gucci. Die Kollektionen des Designers Alessandro Michele, der als Creative Director das Traditionshaus gerade wieder auf den höchsten Hip-Level gehoben hat, gehören zu den begehrenswertesten. Kein Wunder, blühen auch die chicen Handtaschen dabei auf. Ein schönes Beispiel: die Gucci-GG-Booms-Schultertasche.  

sweet home

Die etwas anderen Mauerblümchen

Tapeten haben sich schon lange aus dem Mauerblümchendasein herausgemausert. Sie sind Statements geworden und zeigen sich auch dementsprechend. Besonders starkes Design, und das auch auf Mass, hat die italienische Firma Wall and Deco. Dieses Beispiel kokettiert mit dem Jugendstil – ein weiteres Lieblingselement des Seventies-Revivals. 

sweet home

Von der Tapete auf den Laufsteg

Die gleiche Idee, nämlich die Ornamentik des Jugendstils in der Art der Seventies, zeigt die Modedesignerin Mary Katrantzou in ihrer Herbst/Winter-Kollektion 2016 auf charmanteste Art. 

sweet home

Blumenkunst auf dem Boden

Auf den Boden gebracht hat den Blütentrend Missoni mit diesem fantastischen Teppich für Roche Bobois für 640 Franken.

sweet home

Das wird uns im Winter blühen

Zu den angesagtesten und erfolgreichsten Modedesignern gehört Victoria Beckham. Sie beweist mit ihren Kollektionen, dass sie echtes Talent hat, und beschert uns zum Beispiel diesen mit leuchtenden Winterblüten bestickten Pullover für den nächsten Herbst.

sweet home

Gemütlicher Frühlingstraum

Die Stoffe der Schotten Timorous Beasties bringen Punk in die Wohnung, und dieser tut immer gut! Er lässt zum Beispiel einen klassischen Sessel stilvoll einen Frühlingstraum träumen.

sweet home

Auf den Punkt gebracht

Kunst, die wirklich Freude macht, kreiert die Berlinerin Sarah Illenberger. Dieser wunderschöne Fotoprint für 380 Euro etwa bringt mehr als nur Farbe an die Wand. 

 

 

3 Kommentare zu «Flower-Power»

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.