Grüne Weihnachten

Die bisher frühlingshaften Temperaturen lassen keine Weihnachtsstimmung aufkommen? Von wegen!
sweet home

Weniger Glitzer – mehr Natur

Die Stadt wird nun wieder von Weihnachtslichtern erleuchtet. Reagieren Sie auf den milden Herbst und schmücken Sie Ihr Haus einfach mit Grün anstelle von Glitter, das wirkt feierlich und sieht auch schön aus, wenn die Sonne durchs Fenster scheint. (Bild über: heltenkelt)

sweet home

Grün – die schönste neue Wohnfarbe

Grün ist auch die schönste neue Farbe im Wohnbereich und in der Mode. Setzen Sie Akzente, streichen Sie gar eine Wand, und verschenken Sie hübsche Wohnaccessoires als Weihnachtsgeschenke. Alles von Artiana.

sweet home

Es braucht wenig

Ein schöner Ast von einer Tanne oder Föhre in einem grossen Wasserglas, ein paar Kerzen – und schon haben Sie stilvolle Weihnachtsstimmung im Haus. (Bild über. blood and champagne)

sweet home

Vasenparade

Stellen Sie einige grüne Keramikvasen in eine Gruppe, und versehen Sie sie mit Eukalyptus und einigen Christrosen. Vasen von Broste.

sweet home

Girlanden und Kränze pur

Mit Eukalyptus lassen sich schöne und erst noch fein duftende Girlanden basteln. Andere schöne Dekoideen sind schlichte Kränze oder kleine grüne Bäumchen in Gläsern. Bild: Ikea

sweet home

Grosse Gläser

Leichtigkeit und Frische sind das Paar, mit dem der neue nordisch inspirierte Wohnstil kokettiert. Dabei sind grosse Gläser als Vasen besonders wichtig. Besonders schön sehen diese aus, wenn sie mit einfachen Tannenzweigen gefüllt werden. (Bild über: myscandinavianhome)

sweet home

Verschenken Sie Grün

An Weihnachtsgeschenke kann man nie früh genug denken. Wenn Sie heute durch die Stadt streifen und in den einen oder andern Geschäften einen Apéro geniessen, dann schauen Sie sich doch gleich ein wenig um. Besonders schön sind Wohnaccessoires, denn Geschenke, die das Zuhause verschönern, haben einen bleibenden Wert und sind sehr persönlich. Alles von Artiana.

sweet home

Zuerst war Grün

Bevor Glitzer, Kugeln und Tand zu den wichtigsten Weihnachtsdekoelementen wurden, war es Grün. In England zum Beispiel ist der Brauch mit dem Weihnachtsbaum relativ neu. Zuvor schmückte man das Haus an Weihnachten mit Girlanden und Grün. Echtes Grün verbreitet übrigens auch den besten Weihnachtsduft! Bild: Ikea

sweet home

Grüne Sterne

Eine wunderschöne Idee, die Sie auch mit Kindern nachbasteln können: Weihnachtssterne aus Tannenzweigen. Tipp: Wenn Sie sie an die Fensteraussenseite hängen, dann leben sie lange. (Bild über: Poppytalk)

sweet home

Coolness in Grün

Grosse Leuchtbuchstaben sind momentan der Renner in Sachen Weihnachtsdeko. Schreiben Sie damit ein Winterwort wie Snow, Xmas oder Love, und stellen Sie dazu einen schlichten grünen Baum oder ein paar Äste. Alles von House Doctor.

sweet home

Skandinavische Gemütlichkeit

Suchen Sie nach schwedischen Kerzenständern und folkloristischen Dekorationen. Diese bringen in Kombination mit echtem Grün nordische Gemütlichkeit ins Haus. (Bild über: vintagerosegarden)

sweet home

Grüne Laternen

Diese zauberhafte Weihnachtsbeleuchtung kann man einfach auch im Garten oder auf dem Balkon umsetzen. Eine Laterne aus Draht basteln, mit Grün umwickeln und mit Lichterketten erleuchten. (Bild über: vintagerosegarden)

 

12 Kommentare zu «Grüne Weihnachten»

  • Brunold-Bigler Ursula sagt:

    Danke, liebe Frau Kohler, für Ihre Ideen, die auch für kleine Budgets realisierbar sind. Endlich Weihnachtsdekorationen ohne Schickimicki-Kitsch – was für eine Wohltat für’s Auge und das Gemüt!! In jedem Haushalt gibt es ja leere Gläser in allen Grössen, die mit Tannengrün, Stechpalmen und Misteln gefüllt werden können. Und in jeder Brocki sind Kerzen günstig erhältlich.

  • Dieter Neth sagt:

    Also mir gefällt die Grüne Weihnacht. Dass das etwas mit Schnee, Rentieren und Schlitten zu tun hat ist ein alter amerikanischer Aberglaube. Uebrigens: Ein schöner, grosser Weihnachtsstern ist auch grün, und schön weihnachtlich. Wir haben denselben seit 4 Jahren und ist 70 cm gross und breit geworden. Wer ihn wieder mit den roten Sternen will stellt ihn ab Mitte November für 16 Stunden täglich stockdunkel und kühl. Dann sollten die Sterne zu Weihnachten wieder rot sein – und so bleiben bis Ostern! Dann die Pflanze im Sommer draussen, geschützt vor Wind, Regen und praller Sonne weiterpflegen. Nach ein paar Jahren hat man eine Kübelpflanze, sie werden wild 4, 6 Meter hoch.

  • Heidi Arn sagt:

    Schön! Ihnen scheinen die Themen einfach nie auszugehen ;-)

  • Kaia sagt:

    Hui toll… lebe ich wirklich sehr lange, wenn ich die Tannenzweig-Sterne aussen ans Fenster hänge? Das steht da nämlich! Zitat: …Wenn Sie sie an die Fensteraussenseite hängen, dann leben *Sie* sehr lange. Ahem – dieses *Sie* sollte bitte klein geschrieben werden, dann ergibt das Ganze wieder Sinn. Und sorgt tatsächlich länger für hübsch geschmückte Fenster.

    • Kaia sagt:

      Vielen Dank für die Korrektur im Blog! Auch wenn meine Lebenserwartung jetzt nicht mehr positiv beeinflusst wird, werde ich trotzdem ein paar Tannenzweige zu grünen Sternen binden – mir gefällt diese Idee ausserordentlich gut.

    • déjà-vu sagt:

      lächeln sie doch einfach und haben sie freude, bitte! die zeiten von rechthabereien sind definitiv passé.

      • Kaia sagt:

        Lächeln tue ich, ehrlich. Viel und gerne. Besonders wenn ich diesen Blog lese. Und weil er in der Regel fehlerfrei daherkommt – was man ja leider nur noch selten antrifft -, ist mir dieser Fehler besonders aufgefallen. Vor allem wegen der lustigen Aussage, die sich daraus ergab. Wenn das Rechthaberei sein soll… dann sei es so. Gemeint war es aber nicht so.

  • Anka Frick sagt:

    Liebe Frau Kohler

    Mit Freude habe ich gesehen, dass auf dem Foto „Es braucht wenig“ der Finnsdottir-Kerzenständer „Four Elements“ zu sehen ist. Dieses „Keramikmärchen“ der beiden dänisch-isländischen Designerinnen sind in meinem Webshop palfy.ch erhältlich: http://www.palfy.ch/produkt/four-elements-weiss/

    Ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn Sie diese Info bei Anfragen weiterleiten könnten.

    Herzlichen Dank und freundliche Grüsse

    Anka Frick

  • Zora sagt:

    Die grünen Sterne sind himmlisch… – grün ist offenbar das neue Weiss :-)
    Und grün ist die Hoffnung – auf eine weiss-grüne Wihnacht!

  • R.E. Michel sagt:

    Sorry, aber mit Ausnahme dem ersten Bild rechts und der letzten 2 Bilder kann ich überhaupt nichts Weihnachtliches erkennen – nicht mal im Ansatz.

    • Shirin sagt:

      Stellen Sie doch einfach eine rote oder goldgelbe Kerze vor die Arrangements, die Sie zuwenig weihnächtlich finden und sofort sieht es anders aus.
      Mir persönlich gefallen die Vorschläge, weil sie so gut zu variieren sind.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.