Eine Wohnung voller Ideen

Die Wohnung von Caroline Feuz gehört zu der Art von Wohnungen, aus denen man nach Hause geht und gleich alles umstellen und neu gestalten möchte. Mit kreativen Ideen, viel eigenem Einsatz und einer ausgeprägten Stilsicherheit hat sie für sich und ihre beiden Kinder ein wunderschönes, wohnliches und praktisches Zuhause geschaffen.

Fotos: Rita Palanikumar für Sweet Home

SH_Feuz_0615-8573web

Erinnern Sie sich noch an die Katzengeschichte, zu der die Leser Bilder eingeschickt haben? Eines davon ist mir sofort aufgefallen, das von Caroline Feuz. Denn ihre Katzen Lana und Mia räkelten sich gemütlich in einer besonders stilvollen Wohnung. Ich war gespannt auf den Rest der Wohnung und meldete mich bei Caroline Feuz. Sie war offen für meine Anfrage, eine Homestory von ihrem Zuhause zu machen. So reisten wir denn an einem schönen Sommermorgen gespannt nach Basel und fanden ein kleines Wohnwunder, das uns absolut begeisterte. Caroline Feuz hat ihre Wohnung so eingerichtet, dass sie nicht nur ausserordentlich stilvoll und fotogen wirkt, sondern auch gemütlich und sehr praktisch ist. Mit vielen kreativen Ideen und eigenem Handwerkseinsatz hat sie für sich und ihre zwei Kinder ein wunderschönes Zuhause geschaffen. Hier sitzt sie mit Sohn Dano (16) auf dem grossen gemütlichen Sofa; Tochter Nova (13) ist zum Zeitpunkt unseres Besuches in einem Klassenlager.

SH_Feuz_0615-8515web

Caroline Feuz ist Dekorateurin, ein Beruf, der nun «Polidesign 3 D» heisst, und arbeitet bei Interio in Pratteln. Ihre Wohnsituation hat sich kurz vor unserem Besuch geändert. Bis vor zwei Monaten hatte sie zusätzlich zur hier vorgestellten Vierzimmerwohnung noch eine Dreizimmerwohnung im Parterre dazugemietet. Atelier, Büro und Kinderzimmer waren oben angesiedelt, während die untere Wohnung Schlafzimmer, Esszimmer und Wohnzimmer umfasste. Nun hat aber der Vermieter Eigenbedarf angemeldet und Caroline hat sozusagen den Haushalt halbiert. So sehr es ihr schwerfiel, sich von vielem zu trennen, sieht sie auch die guten Seiten des Umzugs: «Schön ist, dass wir nun alle zusammen auf der gleichen Etage wohnen und so näher beieinander sind.»

Caroline fand es auch spannend, auszusortieren und eine neue Ordnung zu schaffen. Vieles musste weg. Geblieben sind die Lieblingsstücke. Dazu gehört dieses grosse kubische Sofa, das natürlich von Interio ist und das Caroline mit allerlei Kissen, Decken und Fellen zum gemütlichen Kuschelplatz gemacht hat. Die Wände sind in der ganzen Wohnung fast ausschliesslich in einem warmen Grauton gestrichen, die Farbigkeit ist neutral und vermittelt Ruhe und Grosszügigkeit.

feuz 3

Eine gewisse Strenge zieht sich durch die ganze Einrichtung. Das lässt Platz für liebevolle Details und Akzente. Auch sind überall Pflanzen. Caroline zieht sie Blumensträussen vor. Auf dem grossen Couchtisch steht gerade ein Topf, aus dem üppig blühend Edelweiss herauswächst. Und da ist auch der Eames House Bird, mit dem ihre Katze Mia kokettierte. Den Holzschrank im Hintergrund hat Caroline auch in einem Grauton gestrichen und ihm damit viel Eleganz gegeben.

SH_Feuz_0615-8522web

In einer Nische steht eine schlichte Konsole, auf der hübsche Dinge ausgestellt sind, an der man aber auch mal arbeiten kann. Ein Barhocker ist dafür dazugestellt. Ein Aluminiumelement hellt optisch auf und versteckt ganz geschickt einen Gasofen.

SH_Feuz_0615-8528web

Caroline spielt ganz gekonnt mit Farbflächen und Proportionen. Raffiniert hat sie den Fernseher getarnt, indem sie einfach eine grosse schwarz gestrichene Leinwand überschneidend dahinter stellte. Davor zwei Pflanzen und warmes Licht verströmende Windlichter.

feuz 4

Die Wärme und Wohnlichkeit, die durch den Grauton an den Wänden entstanden ist, wird unterstützt vom gekonnten Spiel mit Materialien, Strukturen, Texturen, Formen und Mustern. Caroline liebt auch Kerzenlicht, das setzt sie mit kleinen Windlichtern auch tagsüber ein.

Beim Umzug auf weniger Wohnfläche ist Caroline mit einigen Dingen ganz pragmatisch umgegangen. Sie hat zum Beispiel die meisten Bücher weggeben und diese ganz einfach auf den Computer geladen. «Ich liebe die Technik und lese gerne auf dem iPad», so Caroline.

SH_Feuz_0615-8498web

Die typische Altbauwohnung in Basel verfügt über einen grossen gedeckten Balkon. Aus dem hat Caroline natürlich eine Wohninsel geschaffen, die jetzt im Sommer eine natürliche Verlängerung des Wohnzimmers ist. Auf dem Balkon sind Teppiche, kleine Beistelltische, auf denen Rosmarin in Töpfen und kleine Windlichter stehen, Minisofa aus Matratze und Holzunterbau und eine Hängematte. Von der Decke baumeln ganz viele Laternen, und an der Brüstung wachsen Waldreben empor. Der Spiegel an der Wand wirkt wie ein kleines Fenster.

SH_Feuz_0615-8451web

Die Hängematte ist der Lieblingsort von Sohn Dano, der hier mit der Katze Lana, der wir diese tolle Homestory verdanken, gemütlich den schönen Morgen geniesst. 

SH_Feuz_0615-8362web

Ein wichtiges Familienmitglied ist Carolines Vater Reini: «Papa kann alles! Er ist Feinmechaniker und hat zu Hause eine Werkstatt. Immer wenn ich eine gute Idee habe, hilft er mir dabei, sie umzusetzen. So hat er mir zum Beispiel die schicken Wandleuchten im Wohnzimmer gefertigt, den Clubtisch geschweisst und die Bretter für den Esstisch zugesägt», schwärmt Caroline. 

SH_Feuz_0615-8316web

Um den Holztisch herum stehen unterschiedliche Stühle. Darunter liegt ein grosser Webteppich mit grafisch starkem Schwarzweissmuster.

SH_Feuz_0615-8329web

Auf einem grossen Metallregal steht alles, was eine stilvolle Küche braucht. Caroline hat die Gegenstände sehr gekonnt eingeräumt. So dass es nicht nur superpraktisch ist, sondern auch optisch viel hermacht! 

feuz 1

Das Regal bietet genau den richtigen Platz für grosszügiges Bistrogeschirr, Küchengeräte wie Toaster, Mikrowelle oder Kaffeemaschine und tolle Stauboxen. Die konsequente Wahl von neutralen Farbtönen hilft der harmonischen, ordentlichen Optik.

SH_Feuz_0615-8323web

Der fantastische Steinboden ist Teil der Altbauküche und passt perfekt zu Carolines Farbkonzept. Der Tisch ist aus einem alten Holzbrett entstanden, dessen eine Seite und die Kanten die kreative Frau weiss gestrichen hat und auf das sie eine Glasplatte gelegt hat. «Die naturbelassene Seite passt besser in diese Küche, sie sorgt für Wärme», erklärt sie.

SH_Feuz_0615-8320web

Caroline Feuz‘ Wohnung gehört zu der Art von Wohnungen, aus denen man nach einem Besuch total inspiriert und voll neuer Pläne nach Hause geht. Diese Abdeckung aus matt lackierten schwarzen Holzbrettern etwa, die Caroline an die Küchenrückwand gestellt hat, ist einfach genial. Wie viele geniale Ideen ist sie auch einfach! Sie hilft, einer normalen Einbauküche mehr Stil zu geben. Auch die Holzauflage ist selbst gemacht und gibt der Küche eine warme und persönliche Note.

SH_Feuz_0615-8546web

Die Bretter vor der Küchenrückwand sind aber auch praktisch! Caroline konnte hier einfach Haken einschrauben, an denen Lappen und Werkzeuge aufgehängt werden können. Die Gestalterin und Perfektionistin hat sich natürlich für edle schwarze Schneidebretter entschieden und stellt die wichtigsten Kochzutaten wie Salz, Pfeffer und Öl in ein antikes kleines Holzkistchen. 

feuz 2

Überall entdecken wir stilvolle, geschickte Einrichtungsideen: Da ist zum Beispiel die hübsche kleine Aufladestation, die auf einem kleinen, mit Wandtafelfarbe bemalten Kästchen steht, in dem wiederum Ladegeräte und Schreibutensilien Platz haben. In einer Ecke der Küche stehen die Abfalleimer, die getrennten Abfall möglich machen und toll aussehen.

feuz 6

«Auch ein Katzenkratzbaum kann hübsch sein!», hat sich Caroline gedacht und Schwemmholz auf ein weiss gestrichenes Brett montiert. So kann man ihn einfach an die Wand stellen. 

Ganz begeistert bin ich von der nicht ganz in die Ecken gestrichenen Küchenwand. So wirkt die Wand wie eine Art grosses Bild und bietet vor allem auch eine gewisse lebendige Textur.

SH_Feuz_0615-8370web

Das Schlafzimmer ist ein wahres Rückzugsgebiet. Gemütlich, hell und sinnlich eingerichtet – einfach ein Traum! Caroline arbeitete auch hier mit neutralen Tönen und vielen Texturen. Wichtig sind ihr die Pflanzen, die in weissen Töpfen und in einer Gruppe auf einer weissen Kommode am grossen Fenster stehen.

SH_Feuz_0615-8365web

Das Bett ist mit fein gestreifter Wäsche bezogen und mit gemütlichen Zierkissen und Decken bestückt. 

SH_Feuz_0615-8405web

Statt eines Schranks hat sich Caroline für ein Regal entschieden. Dass auch hier absolute Ordnung herrscht, ist selbstverständlich. Das wird aber auch einfach gemacht mit passenden Boxen, Körben und Kisten.

SH_Feuz_0615-8410web

Eine weitere Vereinfachung ist die Unterteilung des Regals, welche die Möglichkeit bietet, Hosen, Röcke, Blusen und Kleider einfach sortiert aufzuhängen.

SH_Feuz_0615-8420web

Im Schlafzimmer ist ein grosser Bildschirm über einer matt weiss gestrichenen Truhe an die Wand montiert. Daneben eine formstarke Holzstehleuchte.

SH_Feuz_0615-8404web

Ein raffiniertes und aussergewöhnliches Kopfende: Ein Holzbrett, das wirkt wie die Wand eines gemütlichen Gartenhäuschens, steht mit einem kleinen Regal versehen hinter dem Bett. Auf dem Regal stehen kleine Töpfe mit filigranen Grünpflanzen.

SH_Feuz_0615-8553web

Im Entree stehen weisse und helle Schränke, teils mit Rollen, die Stauraum für so ziemlich alles bieten. Darauf und daneben ist mit Schalen, Krügen und Kerzen Wohnlichkeit geschaffen worden.

feuz 7

Klar, dass bei so viel Einrichtungstalent auch das Badezimmer optimal gestaltet ist. Die Wanne mit Dusche ist mit Glassteinwänden abgegrenzt. Metallmöbel wie Kommode und Regal sind eine praktische und passende Wahl und sehen mit schwarz-weissen Frotteetüchern, Körben und Sukkulenten fantastisch aus!

SH_Feuz_0615-8560web

Carolines Tochter Nova war zu ihrer Enttäuschung beim Fotoshooting in einem Klassenlager. Dafür haben wir ihr Zimmer fotografiert, das farbig und hübsch ist – ein moderner Prinzessinnentraum! 

SH_Feuz_0615-8635web

Die Wohnung von Caroline Feuz und ihrer Familie in Basel zeigt auf wunderschönste Art, wie man sich alltagstauglich und stilvoll einrichten kann. Und dass es dafür vor allem eins braucht: nämlich gute Ideen und dass man selber Hand anlegt! Eine letzte der unzähligen Einrichtungs- und Dekorationsideen ist die in Grautönen gestrichene Leinwand, die statt Kunst die Wand hinter dem Sofa interessanter gestaltet und für mehr Textur im Raum sorgt.

Aufruf: Haben Sie auch eine schöne Wohnung, die in die Sweet Home Serie «Homestorys» passt? Ich freue mich auf Fotos mit Kontaktdaten.

 

 

60 Kommentare zu «Eine Wohnung voller Ideen»

  • Caroline Feuz sagt:

    liebe nora
    vielen dank!
    die gläser waren von bodum. ist aber gut 15-20 jahre her. ich hab rasch nachgeschaut. bodum führt sie nicht mehr. sie hiessen storage.
    die weissen dosen waren von interio. leider auch nicht mehr erhärltlich. aber soviel ich weiss führt sie die migros noch.
    auch den teppich kann man bei interio nicht mehr kaufen.

    liebe grüsse

  • nora sagt:

    guten tag frau feuz

    Sie haben eine wunderschöne wohnung! grosses Kompliment! gefällt mir enorm!
    darf ich sie fragen, von wo sie den Teppich im Badezimmer her haben? zudem würde ich Ihnen gerne die weissen Gefässe (mit Holzdeckel) sowie die Glasgefässe (ebenfalls mit Holzdeckel), die Sie auf dem Galva-Regal in der kücke haben, nachkaufen. verraten Sie mir, wo Sie diese gefunden haben??

    danke für ihre Antwort und liebe grüsse!

  • Yann sagt:

    Liebe Frau Feuz

    Ich kann mich den ausnahmslos positiven Kommentaren nur anschliessen. Bin selber auch ein absoluter „Interior-Design-Junkie“ und erkenne einiges aus Ihrer Wohnung wieder. Dadurch kann ich mir ungefähr vorstellen, wie viel Zeit und kreatives Denken Sie in Ihr Zuhause investiert haben.

    Abgesehen vom Einrichtungsstil ist natürlich auch die Wohnung an sich ein Bijoux. In meiner Wahlheimat Zürich ist eine solche Wohnung leider kaum zu einem halbwegs vernünftigen Preis zu finden. Ich sollte wohl mal einen Abstecher nach Basel machen?

    Sehr toll übrigens auch wie stilvoll Sie mit den Designkillern (Sorry!) Kinder und Haustieren umgehen. Habe übrigens selber welche und weiss, wie schwer sich das mit einem schönen Einrichtungstil verbinden lässt.

    Ich wünsche Ihnen weiterhin viele kreative Momente.

  • Caroline Feuz sagt:

    liebe frau suter.

    diese körbe waren von interio. ist aber schon etwas länger her…
    und sind so leider nicht mehr erhältlich.

    liebe grüsse

  • Monica Suter sagt:

    Liebe Frau Feuz

    In den Ferien haben wir das Zimmer unseres Sohnes gestrichen – und gestern habe ich die Homestory über Ihre Wohnung entdeckt. Da gibt es viele Gemeinsamkeiten. Altbau – die Farbe der Wände – das Regal. Nun suche ich solche Körbe, aus Hanf?, wie Sie sie auf dem Regal stehen haben. Wo gibt es die zu kaufen?

    Freundliche Grüsse
    monica

  • caroline feuz sagt:

    liebe frau kögel.

    ich habe MDF platten (22mm) zuschneiden lassen und diese mit wandtafellack gestrichen. gibt es in jedem baumarkt.

    liebe grüsse

  • Kögel Andrea sagt:

    Guten Morgen Frau Feuz
    Die schwarze Küchenrückwand hat mich sehr beeindruckt. Darf ich Sie fragen, von wo Sie die matt lackierten Holzplatten haben?
    Ich möchte unsere Küche verändern und Ihre Küche ist „einfach“ genial!

    Liebe Grüsse

  • Jeanne Augustin sagt:

    Liebe Frau Feuz
    Einfach toll – gefällt mir sehr, einige Ideen habe ich schon übernommen
    Darf ich fragen, woher Sie die coole schwarz – weiß gestreifte Hängematte haben?

    Herzlichen Dank und viele Grüße
    Jeanne Augustin

  • newhome.ch sagt:

    Was für ein toller Einrichtungsstil! Tolle Tipps und wirklich eine schöne Wohnung dank schönstem Innen-Design! Haben Sie einen eigenen Blog und geben Sie regelmässig neue Tipps?

    Ihr Team von newhome.ch

    • caroline feuz sagt:

      liebes newhome team.
      nein ich habe keinen eigenen blog…
      frau kohler macht doch schon den schönsten blog ;-)

      liebe grüsse

  • Nadja sagt:

    Absolut toll gemacht! Ja, es motiviert wirklich, gerade selber ein bisschen umzustellen… aber auch nur durchschauen und wirken lassen ist schön.
    Auch schön zu sehen, dass Grau nicht nur kalt und öde wirken muss, sondern dass sich damit ganz viel Schönes machen lässt. Sehr hübsch und stilvoll!

  • Ich habe noch selten soviele tolle Ideen in einem Beitrag gesehen. Die Wohnung ist mit viel Stil und grossartigem Können eingerichtet. Mit viel Geld kann sich jeder stilvoll einrichten, aber mit wenig diesen Effekt zu erreichen, das ist eine Kunst!
    Frau Feuz, wenn ich einen Hut anhätte, würde ich ihn jetzt vor Ihnen ziehen.
    Lg Carmen

  • Stylewatch sagt:

    Vielen Dank, liebe Frau Feuz!
    Nun noch eine weitere Frage: Wo haben Sie die superschönen schwarzen Schneidebretter gefunden? Die muss ich unbedingt auch haben :)

  • Sarah sagt:

    Liebe Frau Feuz

    Einfach schön ihr Stil. Viele persönliche Details gemischt mit den tollsten Sachen aus dem Interio-Sortiment.. Das muss man erstmal hinkriegen.

    Ich nehme an der weisse/hellgraue Schrank im Wohnzimmer ist DIY. Ist das Kalkfarbe und verraten Sie mir, woher Sie diese haben? Wir haben selbst eine kleine Wohnung, Nachwuchs ist unterwegs und wenn die dunkle Kommode meiner Uroma bleiben soll, dann braucht sie dringend einen hellen Anstrich.

    Herzlichen Dank!

    • caroline feuz sagt:

      liebe sarah.

      vielen dank!
      der graue schrank im wohnzimmer ist mit der selben dispersion gestrichen wie die wände. dispersion auf möbeln ist etwas heikel, ich mag aber das matte aussehen.
      liebe grüsse

      • Wären denn hier Kalkfarben statt Dispersion eine Alternative? Im täglichen Gebrauch hätte ich dich Angst, dass die Dispersion abplatzen könnte.

        • caroline feuz sagt:

          ich muss ihnen gestehen dass ich mich mit kalkfarbe überhaupt nicht auskenne….
          aber fragen sie doch in einem geschäft für maler nach, die können ihnen sicher kompetent auskunft geben.

    • anne sagt:

      liebe Sarah
      Kalkfarben sind perfekt, um alte Möbel ohne grosses Ablaugen oder Schleifen zu streichen. Du findest die qualitativ Besten (Annie Sloane) bei „26RoseGarden“ in Zürich an der Rosengartenstrasse oder im Internet unter demselben Namen. Sie liefern auch nach Hause und geben Kurse. Das macht total Spass.
      anne

  • Vielen Dank, liebe Marianne, für diesen wirklich tollen Beitrag, und Ihnen, Frau Feuz, ein ganz grosses Kompliment für Ihre liebevoll und persönlich eingerichtete Wohnung. Besonders beeindruckt bin ich von den vielen kreativen und witzigen Ideen, wie der schwarzen Tafel, die den Fernseher „tarnt“, dem schwarzen Brett in der Küche, dem Kästchen mit der Aufladestation und Ihrem wohnlichen Balkon. Und natürlich von Ihrer perfekten Ordnung :-) Das ist ein Beispiel modernen Wohnens, das mir im Unterschied zum allzu kühlen, unpersönlichen Stil, den man so oft antrifft, ausserordentlich gefällt. Vielen Dank für die Inspiration.

  • caroline feuz sagt:

    lieber herr gretener.
    ich kaufe nur noch blaubeeren, blaue trauben und zwetchgen , damit er, zumindest in der küche, farblich ins konzept passt mit den blauen haaren.
    und eine neutrale wohnung passt sich bunten bermudashorts optimal an! ;-)

  • adam gretener sagt:

    Ich finde es richtig toll, wie sich Frau Feuz mit uns abgibt.

    Hatte leider momentan überhaupt keine Zeit, meinen Senf dazu zu geben. Nur eine kleine Frage. Die Wohnung ist ja in den Farben Weiss/Grau/Holz gestaltet.

    Was machen Sie, sehr geehrte Frau Feuz, wenn ihr Sohn in bunten Bermundashorts auftaucht oder mal die Haare Blau färbt?

  • chocolate sagt:

    sehr schöne, stilsichere wohnung. gratuliere, frau feuz.
    alles auch mit bescheidenem budget (dafür aber mit umso mehr geschmack) machbar. nur die offenen regale, die gingen bei mir nicht: da müsste ich ja aufräumen! :-O

  • Nadia sagt:

    So viele schöne Ideen – und man entdeckt immer wieder neue beim genauen Durchsehen, wie z.B. die Waldreben auf dem Balkon oder die Leinwand hinter dem Fernseher. Wir haben einen grossen Bildschirm, weil wir Filmfans sind, aber seit Jahren ärgert mich der Leerraum oberhalb des Fernsehers, der die Grösse nur noch betont, und ich wusste keine Lösung. Bis jetzt, vielen Dank, Frau Feuz!
    Begabt wie Sie sind, haben Sie die Leinwand sicher selber bemalt, nicht?

    • caroline feuz sagt:

      liebe nadia.

      ja, das ist keine grosse sache. die restliche wandtafelfarbe von den brettern in der küche aufgebraucht. mit dem spachtel aufgetragen, damit es nicht ganz deckend ist. fertig. funktioniert mit jeder farbe.

      liebe grüsse

  • Beatrix Ehrat-Rubli sagt:

    Liebe Caroline Feuz
    Ein wahres Fest für meine Augen! Danke für die offene Türe in Ihr Traumreich. Schwarz-Weiss-Grau mit etwas Holz: Die wohl eleganteste und auch zeitloseste Form zu wohnen. Ein Farbkonzept, das für mich „verhebet“ und an dem ich mich – kaum zu glauben – die letzten 30 Jahre nicht sattsehen konnte.
    Liebe Grüsse
    Bea

  • cnordsee sagt:

    So eine wunderbare Wohnung Frau Feuz :-). Da würde ich am liebsten gleich einziehen….. Gerne frage ich kurz nach, wie Ihr tolles Sofa heisst und das liebe Regal, auf welchem der Fernseher steht. Alles Gute und liebe Grüsse!

    • caroline feuz sagt:

      liebe cnordsee.
      das sofa hiess bounty. ist aber leider nicht mehr im sortiment.
      das sideboard ist (soviel ich weiss, ich habe ferien und kann daher nicht nachschauen) im ausverkauf. hat aber original nussbaumtüren. ich habe sie passend zum clubtisch mit sperrholz ersetzt.

      liebe grüsse

  • Ruth sagt:

    sehr tolle Wohnung, hier kann man sich wohl fühlen. Viele Ideen lassen sich auch in einer anderen Wohnung realisieren. Im Bad entdecke ich ein Metallmöbel, dass auch in meinem Bad steht. Danke an Caroline Feuz, dass sie uns den genauen Grauton bekannt gibt, der ist wirklich sehr schön. An Doris Erber; die Metallregale sind, so wie ich das sehe, von Interio, aus dem gleichen Büroprogramm wie das Möbel im Bad. Für die Kleiderstangen hat Caroline Feuz wahrscheinlich improvisiert.

  • Stylewatch sagt:

    Noch eine weitere Frage: Wo gibt es die super schönen schwarz weiss / weiss schwarz gemusterten Kissen?

    • caroline feuz sagt:

      liebe stylewatch.
      das kissen auf dem sofa ist von pfister.
      das kissen auf dem balkon von H&M home.
      und die kissen hinten auf dem bett von Ikea.
      und im interio gibt es auch sehr schöne kissen;-)

      liebe grüsse

  • Doris Erber sagt:

    Da bekomme ich gleich Lust alles neu zu gestalten …. :-)
    Vor allem die Metallregale haben es mir angetan; wir suchen nach einer Lösung für unsere Klamotten ….. Wüsste gerne welches Regalsystem das ist, u ob die „Hängevorrichtung“ dabei ist …. bzw wo kaufen u welche Kosten.
    Herzllichen Dank für die Infos!

    • caroline feuz sagt:

      liebe frau erber.
      das metallgestell ist von interio. es ist eigentlich ein büroregal. es heisst galva. sie finden es auf der homepage von interio.
      die tablare die ich habe sind 30 cm tief. das heisst wenn sie einen kleiderbügel aufhängen wollen, müsse sie das gestell etwas von der wand wegstellen. oder sie nehmen die tieferen tablare mit 50 cm tiefe. wobei ich die schmaleren schöner finde. für die stangenhalterungen aus rundholz habe ich die buchstützen vom galva genommen und die stange darüber gelegt.

      http://www.interio.ch/de/search/?fh_search=galva

      liebe grüsse

  • Katrin sagt:

    SEHR schön! Woher ist die schöne weisse Kommode im Schlafzimmer, die gefällt mir richtig gut!
    liebe Grüsse Katrin

    • caroline feuz sagt:

      liebe karin.
      die kommode ist ca. 20 jahre alt. ich habe sie weiss gestrichen und die griffe mit steinen ersetzt. gibt es so leider nicht (mehr) zu kaufen..

      liebe grüsse.

  • maggie1944 sagt:

    bravo! eine wunderschöne wohnung. aber topfpflanzen über meinem bett würde ich nicht aushalten. sorry.

    • caroline feuz sagt:

      lach…. im winter sind es kerzen. das ist vielleicht mehr nach ihrem geschmack…

      liebe grüsse

  • Kurt sagt:

    wunderbarer Artikel mit excellenten Ideen.

    die an der Wand montierte schwarze Leuchte würde unser jahrelanges „Lichtproblem“ endgültig & elegant lösen.

    wo gibt’s den so ein teil zu kaufen?

    beste Grüsse

    kurt

  • Kurt Nehmer sagt:

    Einerseits gefällt mir der Einrichtungsstil, anderseits zum darin dauerhaft Leben graut es mir ob all der grauen Farbtöne.

  • déjà-vu sagt:

    Sehr sympathisch, gefällt mir gut! Chapeau, drei Zimmer weniger, da ist eine Meisterleistung gelungen im sich ‚aufs Wesentliche‘ zu reduzieren. Die Wandleuchten sehen toll aus – leider aber geben nackte Glühbirnen ein scheussliches Licht und blenden tun sie auch noch.

    • caroline feuz sagt:

      liebe deja-vu.
      du hast recht. ich mag das grelle licht auch nur wenn ich gute sicht brauche. daher steckt in der wandleuchte eine retro glühbirne im stil der edison birnen. diese verbreitet ein angenehmes warmes licht.
      fast wie kerzenschein, nur ein wenig heller.
      liebe grüsse

  • Stylewatch sagt:

    Einfach wunderschön! So möchte ich auch wohnen! Allerherzlichste Gratulation! Um welche Farbe handelt es sich bei diesem warmen Grauton? Wo kann ich den kaufen? Vielen Dank und herzliche Grüsse

  • Rosa Rettich sagt:

    Ich finde die Wohnung irrsinnig! Obwohl es überhaupt nicht „mein“ Stil ist, würde ich mich hier sofort sehr wohl fühlen. Ich finde es immer sehr schön zu sehen, wenn jemand einer Mietwohnung (ich nehme mal an, dass es sich um eine solche handelt) so viel Individualität und Persönlichkeit verleiht. Und viele der Ideen, weil sie eben so simpel sind, lassen sich auch tiptop für andere Stile anpassen; also ich bin jedenfalls inspiriert!

  • ri kauf sagt:

    WOW! SO toll! Altbauwohnungen sind halt einfach Klasse! Und dann erst wenn sie so gekonnt eingerichtet sind wie diese! Das mit den grauen Wänden gefällt mir sehr. Ich möchte bei mir schon lange auch eine im Wohnzimmer grau streichen. Ich weiss nur nicht, ob ich sie um die Ecke streichen soll oder nicht. Was wirkt besser? Dann weiss ich auch nicht, wo ich so einen schönen Farbton herbekomme. Vielleicht hat jemand einen Typ?
    Ich mag schwarz/weisses Geschirr, genau wie Frau Feuz. Schwarz, Grau und dazu viel Weiss für die grossen Flächen und bunt für die kleinen Sachen. Der Balkon ist ja auch hammermässig. Mein kleiner überdeckter Sitzplatz ist zwar auch nicht ohne aber dieser hier ist spitze! Einfach toll!!!!!!

  • Andrea Stirnimann sagt:

    WunderWunderWunderschön!!

  • Eine wirklich sehr schöne Wohnung mit vielen tollen Inspirationsideen. Alles sehr, sehr stimmig eingerichtet mit dem gewissen Etwas. Gefällt mir ausserordentlich.

  • claudia sagt:

    tolle wohnung. macht lust auf umstyling und kreativ sein.
    sehr gelungen!

  • Eine schöne Wohnung, danke für den Einblick. Manche „simple“ Idee finde ich wirklich beeindruckend, da sie mit wenig finanziellem Einsatz zu verwirklichen ist.

  • Francesca M. Mettir sagt:

    Kompliment! Alles so GRAUsam schön!

  • Tanja sagt:

    einfach wuuuuunderschön!

  • moni.b. sagt:

    einfach toll…..sehr schön, so persönlich und kreativ!

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.