Kleine Häuser, gross im Kommen

Auch wenn Sie nicht im eigenen Haus wohnen, können Sie doch zum Hausbesitzer werden, denn die kleinen Häuser sind auch Bücherregale, Ausstellungsflächen, Nachttischchen, Lampen oder Uhren:
Skitsch

Auch wenn Sie längst aus dem Puppenhausalter raus sind, können Sie sich ein hübsches, kleines Häuschen ins Wohnzimmer stellen – dieses aparte Bücherregal zum Beispiel, von Skitsch.

ferm

Setzkästen waren in den 70er-Jahren der letzte Schrei. Grund genug für die coole, dänische Firma Ferm Living, ein hübsches, kleines Häuschen zu bauen, um Kleinigkeiten spielerisch zur Schau zu stellen.

huset

Auch ein Nachttischchen kann ein kleines Haus sein. Dieses von Ferm Living heisst «Studio 1» und bietet ein angemessenes Heim für die Bettlektüre, Blumen, ein Glas Wasser und den Wecker.

vm m mm

Norman Copenhagen hat dieses Regal-Haus an der letzen Mailänder Möbelmesse vorgestellt. Es bringt auf jeden Fall neue Dimensionen ins Wohnzimmer.

gretel haus

Die Kuckucksuhr kann auch ganz schön puristisch daherkommen. Dieses schlichte, weisse Uhrengehäuse ist von Gretel Home, siehe Links

Mit dieser Lampe braucht man keine Buchzeichen, das kleine Häuschen ist auch ein Buchständer, von Suck UK, siehe Links

Mit dieser Lampe braucht man keine Buchzeichen, denn das kleine Häuschen ist auch ein Buchständer, von Suck UK.

jvöjsövjöjvös

Bei meinem Besuch in Stockholm im Sommer sind mir diese Briefkästen aufgefallen. Kleine Häuser, ein bisschen mitgenommen und wahrscheinlich nicht mehr in Betrieb, aber auf jeden Fall äussert charmant.

Die Links:
Bücherregal von Skitsch
Setzkasten-Häuschen von Ferm
Nachttisch-Häuschen von Ferm
Regal-Haus von Normann Kopenhagen
Kuckucksuhr von Gretel
Buchlampe von Suck UK

thyme-220x220
Wieso nicht ...

... ein Heidelbeerjoghourt zum Frühstück geniessen?

Mischen Sie in einer Küchenmaschine 2 Handvoll Heidelbeeren mit 1 kleinen Becher griechischem Joghurt und einem Kaffeelöffel Honig. Servieren Sie das Joghourt mit Flocken oder gehackten Nüssen und einige ganzen Heidelbeeren. (Bild über: Thyme)

2 Kommentare zu «Kleine Häuser, gross im Kommen»

  • Peter sagt:

    @Guido
    Sicher kann das sein, Designer lassen sich ihre Ideen teuer bezahlen. Aber Sie können sowas sicher auch. Machen Sie eine Skizze, gehen Sie damit zum Schreiner ihres Vertrauens und der macht so etwas ähnliches bestimmt deutlich unter 500 Franken. Und mit etwas Werkzeug, Farbe und Holz aus dem Baumarkt geht es auch für unter 100 Franken.

  • Guido sagt:

    Kann mir jemand sagen, wieviel das grüne Häusschen kostet?? Ich seh nur 2700 Euro und das kann ja wohl nicht sein.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.