Grosse Veränderung mit kleinem Budget

Gehören Sie zu den Menschen, die ihr Zuhause einmal einrichten und fertig? Dann ist dieser Artikel leider nichts für Sie. Er richtet sich an alle, die immer mal wieder etwas ändern möchten und Lust auf Neues haben – auch wenn der Kontostand gerade nicht dazu einlädt. An alle, die immer auf der Suche nach Ideen sind, die das Leben einfacher und die Wohnung schöner machen. Diese acht Tricks helfen dabei, dem Zuhause mehr Wohnlichkeit, Platz, Ordnung und Persönlichkeit zu geben – und das ohne viel Aufwand oder grosse Investitionen.

 

sweet home

Ein Sofa für alles

Diese Einrichtungsidee ist unkonventionell, mutet ein wenig wie ein hippes Café an und ist mit ein wenig Schreinerarbeit umsetzbar. Anstelle der üblichen Sitzgruppe und Essecke ist hier alles auf einer Linie zusammengefügt. Statt eines Sofas gibt es eine lange Bank, die sich über die ganze Länge des Raumes erstreckt. Die Holzkuben, welche die Basis der Bank bilden, schaffen zudem Ablageflächen für Leuchten, Bücher etc. Die Bank ist bestückt mit weichen Matratzenkissen und haufenweise Zierkissen als Rückenpolster. An die Bank ist ein grosser Esstisch mit zusätzlichen Stühlen geschoben. So kommen Essen und Wohnen auf eine ungewöhnliche Art zusammen, die Investition in teure Polstermöbel entfällt, und der Raum kann atmen, wirkt grosszügig und bietet Platz für fröhliche Dinge wie Spielen oder Tanzen! (Bild über: The denim daily)

sweet home

Vorhang zu für mehr Farbe und Stimmung 

Sie möchten schnell ein wenig Sinnlichkeit im Schlafzimmer schaffen oder grosse Fenster geschickt einhüllen? Dieser durchgehende Vorhang ist eine elegante Lösung dafür. Er zieht sich über eine ganze Wand – auch hinter den Möbeln – durch und reicht von der Decke bis zum Boden. Der Vorhang schützt vor neugierigen Blicken. Es entsteht aber auch eine Grosszügigkeit, und der weich fallende Stoff verleiht dem Raum Sinnlichkeit, Farbe und Atmosphäre. Ein solcher Vorhang macht es zudem möglich, Möbel ans Fenster zu schieben, und ist auch in anderen Räumen eine gute Lösung, zum Beispiel hinter Sofas, Sideboards oder Arbeitstischen. (Bild über: 79ideas)

sweet home

Frühstück, fast im Garten

Die Jahreszeit, die Lust auf Garten- und Balkonleben macht, ist da. Was aber, wenn beides fehlt? Nicht verzagen, Fenster öffnen und ein hübsches Gartentischchen mit Gartenstühlen davorstellen, eventuell ein wenig Lavendel auf dem Fensterbrett anpflanzen – und schon können Sie den Morgenkaffee so geniessen, als ob Sie in den Ferien wären! Ganz abgesehen davon, dass solch clever platzierte Gartenmöbel die ganze Wohnung in Sommerstimmung versetzen. (Bild über: The Style Files)

SWEET HOME

Kleines Boudoir ganz gross

Was an Wohnreportagen in Magazinen immer wieder begeistert, vor allem an ausländischen, sind charmante, kleine Boudoirplätze im Schlafzimmer. Das kann man mit wenig Aufwand umsetzen. Ein schmaler Konsolentisch etwa eignet sich dafür perfekt – zum Beispiel dieser weiss lackierte Schreibtisch von Ikea für 200 Franken. Dazu werden ein passender Stuhl, ein hübscher antiker Spiegel und eine verspielte Leuchte hingestellt. Hier hat zum Beispiel eine schlichte Leuchte mit ein wenig Tüll ein Rüschenkleid bekommen. Nützen Sie solche Boudoirtischchen auch für Familienfotos in hübschen Rahmen und als Computerplatz. (Bild über: Decor8)

sweet home

Kleine Aufstockung in der Küche

Sie wünschen sich mehr Persönlichkeit und Platz für schöne Dinge in der Küche? Stocken Sie mit einigen Tablaren auf. Dafür wählen Sie eine beliebige freie Wand in der Einbauküche. Diese kleine Aufstockung dient dann einfach nur dem Schönen, wie besonderen Schüsseln und Vasen, oder dem Lieblingskochbuch. (Bild über: Desire to inspire)

sweet home

Ein Lowboard mit nichts

Ein Lowboard ist ein raffiniertes Möbelstück. Es bietet eine kleine Etage im Raum und sorgt dafür, dass Dinge sich chic vom Boden abheben. Und jetzt kommt die gute Nachricht: Sie können ein Lowboard sozusagen gratis und in ca. 5 Minuten selber machen. Alles, was Sie dazu brauchen, sind Zeitschriftenstapel und ein langes Brett. Und schon entsteht ein stilvoller Platz für Bilder, Leuchten und schöne Dinge! (Bild über: Wit and delight)

sweet home

Es geht auch verkehrt rum

Sie suchen nach raffinierten aber günstigen Dekorationsideen? Umkehren ist hier die Lösung: Hängen Sie eine grosse Leinwand verkehrt herum auf, und gestalten Sie damit ein persönliches Moodboard mit Dingen und Bildern, die Ihnen gefallen. (Bild über: Stil inspiration)

sweet home

Hoch stapeln erlaubt  

Teilen Sie auch meine Liebe zu Zeitschriften? Leider gibt es immer weniger davon, und vielen, die sich noch auf dem leidenden Printmarkt halten können, fehlt das Budget für eigene, schöne Fotoproduktionen. Das bedeutet ganz einfach: Kaufen Sie mehr Zeitschriften, und tragen Sie so dazu bei, dass wir alle weiterhin schöne Geschichten auch gedruckt geniessen können! Richten Sie sich eine kleine Zeitschriftenbibliothek ein, wie diese hier, gesehen auf dem Haumausblog. Eine Bank, ein paar ordentliche Stapel darunter und darauf, eine schöne Tischleuchte – und fertig ist die neue Schmökerecke!

15 Kommentare zu «Grosse Veränderung mit kleinem Budget»

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.