Willkommen im weissen Haus

Keine Angst, hier findet keine Politik statt – ich bleibe mit Sweet Home in ganz gewöhnlichen Wohnhäusern, aber heute in solchen, die sich in frischem Weiss zeigen. Denn Weiss kann erstaunlich wohnlich sein, das beweisen diese 10 Einrichtungsideen. 

sweet home

1 MIT WEISS WIRKEN MÖBEL LEICHTER
In diesem Raum findet ziemlich viel statt: Wohnen, Essen, unterschiedliche Möbel und Dekoration. Dadurch, dass alles in Weiss gehalten ist, bekommt die Einrichtung einen leichten, frischen Charakter. Die Sache mit der Wohnfarbe Weiss ist, dass man immer Angst hat vor Schmutz. Aber Weiss wird nicht schmutziger als andere Farben, nur sieht man es sofort – und das ist meiner Meinung nach sauberer. Ich denke da an eine weisse Tischdecke, die ein bisschen was abgekommen hat. Der sichtbare Fleck ist ehrlicher Schmutz, bei der dunkelblauen Kunstfasertischdecke kann man nie so ganz sicher sein, was sich da im Gewebe versteckt. Und in diesem Sinne empfehle ich Weiss als saubere Wohnfarbe. (Bild über: Decordots)

Tipps für den Umgang mit der Wohnfarbe Weiss: 
  • Achten Sie bei Polstermöbeln darauf, dass die Stoffbezüge abnehmbar sind.
  • Beim Wählen von Stoffen beachten Sie, dass gewisse Stoffe im Licht gelblich werden können. Baumwolle und Leinen werden beim Waschen weisser, also wenn die ursprüngliche Farbe einen Naturton zeigt, hellt sich dieser im Laufe der Zeit auf.
  • Auf Weiss ist der Staub weniger sichtbar als auf Schwarz.
  • Arbeiten Sie beim Einrichten mit unterschiedlichen Materialien und Texturen, das sorgt für Sinnlichkeit. 

 

sweet home

2 WEISS HAT AUCH NATÜRLICHE SEITEN
Hier ist wunderschön eine Komposition von ganz unterschiedlichen Texturen, Materialien und Formen zu sehen. Zusammen kombiniert, wirkt diese Sitzecke sehr wohnlich, natürlich und einladend – und alles andere als langweilig. Schön ist auch der Bruch von reinem Weiss und Naturtönen mit den schwarzen Akzenten, die mit Stuhl und Tischchen gesetzt wurden. (Bild über: One Hour)

sweet home

3 DIE WEISSE WAND MIT DEM GEWISSEN ETWAS
Diese Idee, eine weisse Wand mit schmalen Holzleisten zu versehen, ist genial. Sie weckt eine langweilige Wand und gibt die Möglichkeit zu Spielereien mit Bildern, bietet kleine Ablageflächen und vermittelt mehr Wohnlichkeit. Achten Sie bei der Umsetzung darauf, dass die Querleisten eine kleine Kuhle haben, so bleiben Bilder und kleine Dinge sicherer am Platz. (Bild über: Maisonblanches)

sweet home

4 WEISS BIETET EIN FREUNDLICHES UMFELD
Die meisten Mietwohnungen hierzulande sind weiss gestrichen. Weiss ist aber eine relativ neue Wohnfarbe und hatte ihren Einzug erst in den Zwanzigerjahren. Damals hatten Interiordesignerinnen und Bohemiens mit Weiss gar geschockt, denn die Wohnräume des 19. Jahrhunderts trugen immer Holz, Tapeten oder dunkle Töne an den Wänden. Weiss wurde ein Statement der Moderne, ein Symbol für Licht und Offenheit und hat sich wie wohl kein anderer Wohntrend rasant verbreitet und lange an der Spitze gehalten. (Bild über: Mycupotea)

sweet home

5 WEISS LIEBT SANFTES
Zarte Pastelltöne sind momentan gross im Trend. Und Weiss bietet dafür das perfekte Bühnenbild. Die hellen Farben zeigen sich nicht etwa romantisch, sondern sind vor allem im Designbereich sehr wichtig geworden. Mint, Rosa und Hellblau finden wir als Polsterfarbe bei Sesseln und Sofas, aber auch auf Holz und Metall bei Stühlen und Kleinmöbeln und selbstverständlich bei den Wohnaccessoires. (Bild über: sfgirlbybay)

sweet home

6 WEISS IST FEMININ
Mit Weiss lässt sich auch eine feine, feminine Note in ein Haus bringen. Ein schönes Beispiel dafür ist dieser schlichte filigrane Arbeitsplatz, der auch in einem Schlafzimmer oder im Wohnzimmer eingerichtet werden kann. (Bild über: decoratingideas)

 sweet home

7 WEISS IST ELEGANT
Trotz aller Moderne strahlt Weiss auch viel Eleganz aus. Und zwar durch die Leichtigkeit und die Diskretion der «Nichtfarbe». Weiss ist auch wie eine leere Leinwand und lässt viele Interpretationen von Trends und Stilen zu. Klassisch wirkt es zum Beispiel mit schwarzen und grafischen Akzenten, poppig mit starken Farben und sanft mit anderen hellen Farbtönen. (Bild über: Decordots)

sweet home

8 WEISS IST PRAKTISCH
Die Tatsache, dass Weiss auch im Innenbereich so was wie eine leere Leinwand ist, macht Weiss zur idealen Farbe für einen Arbeitsplatz. Dieser hier ist klein und fein, steht am Fenster und zeigt praktische und schöne Bilderleisten, auf denen hübsche Dinge und Inspirationen einen guten, flexiblen Platz finden. (Bild über: Allies dream)

sulia.com

9 WEISS IST ZUM KUSCHELN
Weiss ist auch die Farbe des Winters, der Wolken, des Schnees und ideal für ein kuschliges Schlafzimmer. Weiche Teppiche, kuschlige Falschpelzdecken, Strickplaids und weiche Kissen verhelfen zu einem gemütlichen Winterschlaf. (Bild über: Sulia)

sweet home

10 WEISS IST EINFACH SCHÖN
Deshalb hat man bei Ikea beim Design dieser Beautybox auch auf Weiss gesetzt. Wie ein kleiner Sekretär kann dieser Schminktisch auf- und zugeklappt werden. Im geschlossenen Zustand zeigt er sich als eine Konsole auf hohen Beinen.

8 Kommentare zu «Willkommen im weissen Haus»

  • Xenia sagt:

    Wo kann man den schönen schwarzen Vogel auf dem achten Bild kaufen?

  • Grohe Barbara sagt:

    Weiss an sich ist keine Farbe die für sich alleine wirkt. Sie schreit nach Kontrasten. Ich liebe weiss, leider wirkt es allein sehr steril sowohl im Wohn- als auch im Bekleidungs-Bereich. Ausserdem sollte man sich zuviel Weiss zweimal überlegen. Es braucht viel Pflege, nicht bloss ein paar Flecken müssen mal ggf. entfernt werden, es bilden sich bei ständigem Gebrauch auch dunkle Ablagerungen und dann sieht es ziemlich gammelig aus.

  • lieberlecker sagt:

    Weiss ist schön, aber nicht so schön, dass es ganz alleine auf mich attraktiv wirkt. Ein bisschen mehr Kontrast als auf dem ersten Bild darf es schon sein. Ich würde auch kein Blanquette de veau mit Reis und Blumenkohl auf einem weissen Teller servieren … oder soll ich mal? ;-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    • adam gretener sagt:

      Also ich würde das sofort nachkochen. Mal ein Kontrast zu dem getrockneten Peterli auf dem Tellerrand.

      Kochen nach Farben. Kennen Sie noch diese achteckigen Teller von der Migros, ganz in schwarz und die Ecken kriegte man kaum sauber? Da gibts dann Sepia-Risotto.

  • Veronica sagt:

    Kopfwehwohung wenn alles fast nur Weiss ist.

  • ri kauf sagt:

    Ganz in Weiss! Wie mich diese vielen Vorschläge freuen. Ich halte meine Wohnung auch mehr oder weniger in Weiss.

  • adam gretener sagt:

    Bild 1 erinnert mich an die Szene bei Mr. Bean, als er sein seine Wohnung neu streicht. Mit den separat eingepackten Trauben.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.