Machen Sie mehr aus Ihrem Sofa!

Der Kauf eines Sofas ist eine wichtige Entscheidung. Die Wahl prägt bezüglich Stil, Form, Farbe und Material den Einrichtungsstil. Doch keine Sorge – auch ein Sofa kann den Look wechseln. Diese 16 Ideen zeigen, wie Sie mehr aus Ihrem Sofa rausholen können.sweet home

1 GEBEN SIE IHREN POLSTERN EINE NEUE FARBE
Oft haben Sofas flexible Polsterkissen. Machen Sie sich das zunutze und nähen ab und zu einen neuen Bezug dafür. Bei diesem weissen Sofa von Bolia zeigen sich die Rückenkissen in verschiedenen Blautönen – eine Idee, die sich bei vielen Sofas dieser Art einfach umsetzen lässt. Und wer besonders mutig und talentiert ist, überlegt sich das mit dem frechen Wandbild. Und keine Angst, liebe Mieter, Wände lassen sich meist schnell und einfach überstreichen!
Sweet Home bei Conny Pfister; Contra-Punkt; Copyright Rita Palanikumar
2 HÜLLEN SIE ALLES IN DECKEN UND STOFFE
Wenn Sie einem alten Sofa schnell einen neuen Look verpassen möchten, dann ist diese Idee von Conny Pfister wunderschön. Die Interiorexpertin, die wir für eine Homestory besuchten, hat es ganz einfach mit edlen, antiken Stoffen verhüllt und den Kissen Überzüge genäht. So wirkt es frisch und strahlt ländliche Romantik aus. Foto: Rita Palanikumar für Sweet Home
sweet home
3 STELLEN SIE GRUPPEN AUSEINANDER 
Eckgruppen lassen sich auch auseinanderstellen. So können Sie mit dem gleichen Möbelstück neu und anders einrichten. Sie können die meisten Eckgruppen auch ergänzen und somit umgestalten. Schön auf diesem Inspirationsbild von Ikea ist auch die unkomplizierte Munterkeit, die mit Farbtupfern und geometrischen Mustern erreicht wurde.
sweet home
4 SETZEN SIE AUF EINE PORTRÄTGALERIE ZUM KUSCHELN
Die schnellste Art, einem Sofa einen neuen Look zu verpassen, geht natürlich mit Kissen. Und diese besonderen Stücke der englischen Firma Mineheart verwandeln auch das langweiligste Sofa in einen echten Hingucker.
sweet home
5 ERZEUGEN SIE MIT FELLEN DEN WINTERLOOK
Bald ist es so weit: Die Winterzeit kommt mit dunklen, langen Abenden und nicht besonders gemütlichem Wetter. Rüsten Sie sich dafür und geben Ihrem Sofa mit Fellen einen kuschligen Winterlook. Das klassische, weisse Sofa ist von Sofa.com.
Sweet Home Gianne und Milli
6 SORGEN SIE FÜR MEHR FARBE
Eines meiner Lieblingssofas, die wir bei unseren Besuchen für die Homestorys angetroffen haben, ist dasjenige von Gianne und Milija. Sie haben alle Kissen mit wunderschönen Leinenstoffen bezogen und mit einer hübschen Porträtserie an der Wand den Patchworkeffekt gleich verstärkt. Mehr von dem wohnlichen Zuhause der beiden sehen Sie hier. Foto: Rita Palanikumar für Sweet Home
SH_Arthur_MG_9266_bb_web_high
7 SCHAFFEN SIE EIN BÜHNENBILD
Eindeutig eine der stärksten Wohnungen, die wir je besucht haben: die des Innendekorateurs und Vintagemöbelhändlers Arthur Rooks. Er hat aus einer ganz normalen, nicht allzu grossen Mietwohnung sehr viel herausgeholt. So wirkt sein Wohnzimmer, als stünde es mitten in Hollywood und nicht etwa im Zürcher Langstrassenquartier. Die farbige Wand und das grossse Bild bieten ein dramatisches Bühnenbild für das Sofa. Nachgedoppelt hat der talentierte Designer mit plakativen Kissen, die er aus Vintagestoffen genäht hat. Foto: Rita Palanikumar für Sweet Home
sweet home
8 VERWANDELN SIE ES IN EINEN STAR
In dieser Wohnung steht das Sofa nicht nur einrichtungsmässig im Zentrum, sondern auch optisch. Dies dank der ungewöhnlichen, aber starken Wahl des bunten Bezugsstoffs. (Bild über: Pufikhomes)
SWEET HOME
9 SCHAFFEN SIE PLATZ FÜR SCHÖNE DINGE
Wenn ein Sofa so allein dasteht, fehlt ihm jegliche Gemütlichkeit. Stellen Sie kleine Beistelltische und Konsolen dazu, damit Sie Platz bekommen für schöne Dinge, aber auch Lampen, Bücher und eine Tasse Tee. Das mit grauem Stoff bezogene Sofa zeigt Kissen mit grafischen Mustern und in Grautönen, eine dicke Kuscheldecke, attraktive Beistelltische und einen schlicht gemusterten Teppich, der den Rosaton der Kissen und der Lampe weiterträgt. (Bild über: Decorcrush)
Sweet-Home-Shoppingtipps: Ein Sofa in diesem Stil finden Sie bei Decoris, alle Arten von tollen Stoffen, mit denen Sie Sofakissen nähen oder nähen lassen können, übrigens auch, die Lampe von Gubi gibt es bei Neumarkt 17, Tischchen in diesem Stil finden Sie von Gervasoni bei Mobitare und Teppiche in dieser Art bei Pfister.
SWEET HOME
10 SORGEN SIE FÜR MEHR FRISCHE
Und zwar mit Farben – Sofakissen und Decken in leuchtenden Tönen beleben auch Ihr Sofa und rücken es optisch in Nähe Stilstatement! (Bild über: Decor 8)
Sweet-Home-Shoppingtipps: Kissen in dieser Art finden Sie bei Muuto, Decken in jeder Interiorabteilung, kleine Tischchen aus dem Midcentury bei Nord 3.
sweet home
11 VERTREIBEN SIE LANGEWEILE MIT EINER BILDERGALERIE
Geben Sie dem Sofa eine anregende Umgebung. Das gelingt zum Beispiel mit einer Bilderwand. Sie müssen dafür nicht teure Kunst sammeln, sondern können Fotos und kleine Bilder patchworkartig an die Wand hängen. (Bild über: Sfgirlbybay)
sweet home
12 ENTSCHEIDEN SIE SICH FÜR MEHR DRAMA
Die gleiche Idee, nämlich die mit einer Bilderwand hinter dem Sofa, geht auch dramatischer. Ich habe mich in dieses Bild von Olsson & Jensen verliebt! Die alten Porträts, gefunden in Brockenhäusern, Antiquitätenläden oder auf Flohmärkten, geben ein starkes Statement ab. Dazu kommen der zarte Rosaton des Sofas, gepaart mit grossen Kissen aus verschiedenen grauen Stoffen, der schwarz-weisse Teppich und der Couchtisch mit dem Messinggestell.
SWEET HOME
13 STEHEN SIE ZU WEISS
Die Lieblingsfarbe im Einrichtungsbereich ist bei vielen Schweizern Weiss. Stehen Sie dazu und geben Ihrem Sofa auch eine tolle weisse Umgebung. Spielen Sie mit verschiedenen Texturen, Strukturen, Materialien und Formen. Originell die Idee, Teller anstatt Bildern an die Wand zu hängen. (Bild über: Remodelista)
sweet home
14 PLATZIEREN SIE EINEN TISCH HINTERS SOFA
Im Englischen ist ein Sofatisch nicht etwa ein Couchtisch, sondern ein schmaler Tisch, der hinter dem Sofa platziert wird. Darauf haben dann ansehnliche Dinge einen Platz, er bietet Abstellfläche und einen guten Ort, um Tischleuchten zu platzieren. (Bild über: Sadie and Stella)
SWEET HOME
15 LASSEN SIE GRÖSSE AUFKOMMEN
Ein grosser Spiegel schafft optische Grösse, reflektiert Licht und sorgt dafür, dass der oft leere Platz an der Wand über dem Sofa elegant genutzt wird. (Bild über: Designsponge)
SWEET HOME
16 KOKETTIEREN SIE MIT BOUDOIRCHARME
Am Schluss nochmals zurück zu den Kissen: Sie sind so etwas wie Bilder zum Kuscheln und sind einfach immer wieder zu ersetzen. Diese hübschen Kissen im Boudoirstil sind von H+M Home.
Sweet-Home-Tipp: Wenn Sie günstige Kissen kaufen, haben diese meist Acrylwatte als Füllung und wirken dadurch nicht besonders chic. Leisten Sie sich Federkissen. Kaufen Sie Füllungen in der Grösse der Überzüge, und brauchen Sie diese immer wieder. Damit werden auch günstige Kissenbezüge zu edlen Kissen.

13 Kommentare zu «Machen Sie mehr aus Ihrem Sofa!»

  • karin sagt:

    Schöne Bilder und super Ideen. Herzlichen Dank!

  • Lidia sagt:

    Liebe Frau Kohler

    Bild Nummer 14 gefällt mir sehr gut! Hätten Sie einen Tipp, wo man solche schmale Tische in der Schweiz finden könnte, oder unter welchem Stichwort man suchen müsste?

    Freundliche Grüsse

  • Veronica sagt:

    Für mich ist es auch neu dass es Frauen gibt die immer einen Kissen auf dem Bauch nehmen.
    Manchmal nehme ich einen Kissen auf dem Baum wenn Bauchschmerzen. Manchmal lege ich einen Kissen auf dem Schoss wenn ich mehr Höhe u/o Breite brauche zum Lesen oder Basteln.

  • Flo sagt:

    Das, eindeutig, Beste am heutigen Sweet Home war und ist die Frage von Adam Gretener und den Hinweis auf die Antwort von Lilian Forster – Dank den Beiden!

  • adam gretener sagt:

    Das grosse Mysterium und die Lebensfrage für uns Männer bleiben: Wieso nehmen Frauen, die sich auf ein Sofa setzen, immer gleich ein Kissen in den Schoss.

    • Zora sagt:

      …das hab ich mit meinen 56 Jahren noch nie gemacht und auch bei andern Frauen noch nie gesehen… – erleben Sie das so? Kissen sind bei bir nur 2 auf jedem Sofa und dienen einzig der Halsentlastung beim Lesen.

      • adam gretener sagt:

        Wir Männer haben gelernt und möchten das eine oder andere Mysterium für uns behalten. :-) Das Schosskissen geht Hand in Hand mit „Die Teetasse immer mit beiden Händen umfassen“ obwohl es draussen 34 Grad hat.

    • lilian forster sagt:

      Ich habe zwar noch nie den Impuls verspürt, das zu tun, aber ich habe eine Antwort für Sie:
      http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/408405/Maedchen-warum-legt-ihr-immer-ein-Kissen-auf-den-Bauch

    • Heidi Arn sagt:

      Ja was haben Sie denn für Freundinnen? Ich dachte, das gebe es nur in Filmen bei männlichen Regisseuren.

    • irene aufderfahrt sagt:

      wärme, Gemütlichkeit, Zufriedenheit, Geborgenheit, entspannen und vor allem….:) Keep the distance, in ihrem falle Monsieur gretener verwunderlich……..:)

      • adam gretener sagt:

        Geborgenheit, das war auch mein erster Gedanke. Von daher kann ich das noch verstehen.

        Keep the distance? Ein Handstand, ein Zaubertrick und zufällig erwähnen, dass die Frisur heute besonders gut sitzt. Und plötzlich spricht der Gretener wie Barry White.

        Who’s your daddy?;-)

        • irene aufderfahrt sagt:

          hhhhh…….barry White hat die stimme, den blick, das feel…………aber gretener ….oder haben sie schon mal den barry im Handstand gesehen????hhahahhahahaah, and by the way,. Daddys are way over 70 und sie müssten so um die 37 plus sein…….:) i just shot the Sheriff………ahhaahah

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.