Campieren Sie doch mal zu Hause!

Zelte aufschlagen kann man immer und überall. Dafür braucht es weder Campingausrüstung noch Campingplatz. Machen Sie Ihren Kindern eine Freude und kreieren Zelte mitten im Wohnzimmer, im Kinderzimmer, unter dem Tisch oder einfach über dem Bett. Denn jede Art von Zelt bietet ein kleines Abenteuer, ein Platz für eine eigene Welt, verzaubert den Alltag und verlängert die Ferien. Lassen Sie sich von diesen 10 Beispielen inspirieren.

sweet home
1 DAS ZELT ALS KINDERWUNDERLAND
Ein eigenes Zelt ist der Traum aller Kinder. Überraschen Sie Ihre Kinder und konstruieren Sie ein Zelt im Kinderzimmer. So kommt Ferienstimmung auf und ein langweiliger Regentag wird zum spannenden Abenteuer. (Bild über: Humblebumble)
sweet home
2 FRÖHLICHES FERIENLAGER ZU HAUSE
Übernachtungsgäste angemeldet oder Ferienkinder zu Hause? Bauen Sie ein kleines Zeltlager mit Matratzen, Leintüchern und Stangen. Die Kinder werden den Aufenthalt geniessen und als besonderes Erlebnis in Erinnerung halten.
sweet home
3 EIN ZELT MACHT EINEN KLEINEN RAUM GROSS
Wenn Sie ein kleines Zimmer haben, das schwierig ist zum Einrichten, machen Sie es einfach noch kleiner, dafür zu etwas Besonderem. Ein Zeltdach hilft dabei. Darunter kommen ein kleines Sofa, ein Bett oder ein Sofabett und gemütliches Licht. Der Rest des Raums wird für Regale benutzt. Die perfekte Idee für ein Teenagerzimmer. (Bild über: Apartmenttherapy)
sweet home
4 ROMANTISCHES SOMMERZELT
Was die Kleinen freut, passt auch für die grösseren. Schmücken Sie das Bett Ihrer Teenagertochter mit einem Baldachin aus feinem Musselin und entführen Sie sie damit in ein romantisches Sommertraumland. (Bild über: Room 269)
sweet home
5 DER BALDACHIN
Hier ist eine schlichtere Version eines sommerlichen Baldachins: Ein feines, weisses Tuch wird übers Bett gespannt. Diese Idee funktioniert auch über einem Sofa oder auf dem Balkon. (Bild über: Room 269)
sweet home
6 WUNDERLAND ESTRICH
Schon mal daran gedacht, mehr aus Ihrem Estrich herauszuholen? Mit ein paar Handgriffen, bunten Kissen, Lämpchen und Matratzen und vielen grossen Tüchern wird er, zumindest für eine Weile, zu einem zauberhaften Refugium für Ihre Kinder oder zu einer tollen Partylocation. (Bild über: Indulgy)
sweet home
7 SO WERDEN MÄDCHENTRÄUME WAHR
Rüschen, Fernlichter, Blumenstoffe und eine raffinierte Zeltkonstruktion: Es braucht nicht viel und ein kleines Mädchenparadies entsteht im Kinder- oder Jugendzimmer. (Bild über: Indiebedrooms)
sweet home
8 EIN DACH ÜBER DEM BETT
Auch das einfachste Bett kann zu einem kleinen Königreich werden. Mit Tüchern und Stangen bauen Sie ein Zeltdach. Am besten eines, das man auf- und zumachen kann. So können sich Kinder nach Wunsch zurückziehen, auch wenn sie kein eigenes Zimmer haben. (Bild über: Remodelaholic)

sweet home 

9 EIN TISCH WIRD ZUM HAUS
Nähen Sie das gewisse Etwas in ein Tischtuch und geben damit Ihren Kindern ein eigenes kleines Haus – zumindest für regnerische Ferientage, Geburtstage oder langweilige Nachmittage. (Bild über: Littlelovables
sweet home
10 DAS SCHNELLE ZELT MIT DEM SONNENSCHIRM
Während ich diesen Blogbeitrag schreibe, regnet es draussen in Strömen. Miss C. hat sich im Schrank verkrochen und wir haben unser Hotelbett zur Ferieninsel erkoren. Falls es Ihnen an einem Ferientag so ähnlich geht, nehmen Sie ganz einfach den Sonnenschirm rein und bauen mit Kissen und Tüchern ein kleines, gemütliches Fort für Ihre Kinder. Mit einem guten Buch und ein paar Sandwiches ist der Tag gerettet. (Bild über: Buzzfeed)

5 Kommentare zu «Campieren Sie doch mal zu Hause!»

  • Die Ideen sind kuschlig. Auch die Idee „ein Tisch wird zum Haus“ für Kinder finde ich super.
    Sie ist auch mit einem Tischtuch oder einem Leintuch einfach und schnell umzusetzen.
    Die Kinder haben sicher viel Spass damit.

    Liebe Grüsse

  • Sophie sagt:

    Danke für die tollen Ideen! Werden wir bald umsetzen!

  • dunja sagt:

    ich liebe ihren blog, total inspirierend! wie wärs denn mit einem blog-buch aus handfestem papier? ich würde es sofort kaufen und darin schmökern, zum beispiel in einem kleinen zelt…

    • Gabriella Laura sagt:

      Jaaaaaa, würde das Buch auch sofort kaufen. Und wenn zwischen den Wohnideen einige Rezepte drin sind …… :)

  • Zora sagt:

    …was für eine zauberhafte Wandbemalung auf Bild 8!
    und wie immer: so schöne Ideen – ich muss sie nicht 1:1 übernehmen, aber sie wirken in meinem „Einrichtungskoffer“ nach und werden vernetzt mit anderen hübschen Ideen, die im Alltag Mut machen auf Veränderungen, und seien sie auch noch so klein… in der Wirkung und im Wohlfühlfaktor zuhause sind sie gross.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.