Türkis ist zurück!

Türkis ist eine extreme Farbe, die entweder total angesagt ist oder völlig out. Momentan hebt sie wieder in Richtung Trendhimmel ab und bringt viel Frische und Sommergefühl mit. Wie man mit der coolsten Farbe stilvoll wohnt, zeigen diese inspirierenden Beispiele.
sweet home

Willkommen im Club

Starke Farben, zu denen auch Türkis zählt, wirken elegant, wenn man sie im Clubstil einsetzt. Dieses Sofa ist mit einem Stoff in leuchtendem Türkis bezogen und mit edlen weissen Passepoiles eingefasst. Letztere versetzen das Sofa optisch in eine schicke Hotel-Lounge in Miami oder Palm Beach. (Bild über: Our Style Stories)

sweet home

Ein Raum wie ein Pool

Der portugiesische Architekt Pedro Gadanho hat mit seinem Haus Torres Vedras eine ausserordentliche Inneneinrichtung geschaffen, in der starke Farben den Ton angeben. Mit dieser Bibliothek, ganz in Türkis, ist ein Raum im Raum entstanden. Er wirkt cool und abgehoben, ein wenig wie ein Swimmingpool, in dem man entspannt in ein Buch abtauchen kann. 

sweet home

Das Pastellparadies

Wenn Türkis ein Zuhause hat, ist es bestimmt Miami Beach. Denn die Häuser dort, alle im Art-déco-Stil gebaut, zeigen die wunderschönsten Pastellfarben und bieten Aussicht auf das – natürlich – türkisfarbene Meer.

sweet home

Diese Farben passen zu Türkis

Wie immer im Umgang mit starken Farben gehören Akzente in Gegentönen dazu, damit Ausgewogenheit entsteht. Wählen Sie dafür im Farbkreis gegenüberliegende Töne: Bei Blau sind es die Farben Gelb und Rot, und bei Türkis werden diese Töne entsprechend gebrochen. Hier werden Rosa und Zitronengelb eingesetzt, welche perfekt mit dem coolen Türkis harmonieren. (Bild über: The Glam Pad)

sweet home

Miami Vice – der Stil der 80er

Ihre Welt waren die Farben Türkis, Rosa und Vanillegelb, sie zeigten, dass harte Jungs sanfte Farben mögen, und prägten den Look der Männermode in den 80er-Jahren: Die Rede ist von Sonny Crockett und Rico Tubbs, den beiden Hauptfiguren in der Fernsehserie «Miami Vice». Sie wechselten pro Sendung mehrere Male ihr Outfit, rollten die Ärmel ihrer Jacketts hoch, trugen Loafers, weisse Anzüge und süsse Farben – ein Look, der weltweit kopiert wurde. Crockett und Tubbs jagten zwar mit viel Action böse Jungs und Drogenbarone, taten dies aber mit viel Lifestyle-Bewusstsein in schicken Autos, begleitet von Pop- und New-Wave-Musik der stilvollen Dekade. Tauchen Sie wieder einmal ab in eine der legendären Staffeln, da entdecken Sie – neben der Mode und der Musik der Eighties – auch schicke Villen und Apartments in Miami, deren Stil nun wieder in Mode kommt.

sweet home

Die poppige Lösung

In ganz normalen Räumen hilft Farbe immer, damit etwas Aussergewöhnliches entsteht. Diese Wohnung in São Paulo gehört einem DJ. Eingerichtet hat sie der brasilianische Stardesigner Guilherme Torres.

SH_Arthur_MG_9266_bb_web_high

Grosser Stil in kleiner Wohnung

Stilvolles Drama fanden wir bei Arthur Rooks, der seiner einfachen Vierzimmerwohnung an der Zürcher Langstrasse einen eleganten und einzigartigen Look verpasst hat. Als Wohnzimmerfarbe wählte er ein starkes Türkisblau, das sommerliche Frische und viel Glamour ausstrahlt. Foto: Rita Palanikumar für Sweet Home

sweet home

Türkis als Wandfarbe

Starke Farben an den Wänden sind wie eine Bühne, auf der alles doppelt so dramatisch und effektvoll wirkt, zum Beispiel eine bunte Patchwork-Bilderwand. (Bild über: Poppytalk)

sweet home

Eine Bühne für andere Farben

Da Türkis auch die Farbe des Himmels an einem sonnigen Tag ist, versteht sie sich erstaunlich gut mit bunten Farben. (Bild über: Amablo)

sweet home

Türkis bringt viel Frische mit

Türkis passt auch gut in Schlafzimmer. Versuchen Sie, das Bett im Sommer mit einem weissen Quilt und Wäsche mit rotem Toile de Jouy zu bedecken. (Foto: Eugen Leu, Styling: Marianne Kohler Nizamuddin

sweet home

Sommergefühl pur

Hier wurde Türkis als Lackfarbe für Holzelemente eingesetzt. Das verleiht einem schwedischen Sommerhaus viel Sommergefühl und Moderne. (Bild über: Remodelista)

sweet home

Der perfekte Trend

Mit Lackfarbe lässt sich auch Stil auf die Schnelle kreieren. Streichen Sie alte Stühle in Türkis an, und setzen Sie damit coole sommerliche Akzente. (Bild über: lizmarieblog)

Sweet Home

Sweet Home Shoppingtipp

Wenn Sie sich nun in Türkis und Weiss verliebt haben und ein wenig Clubstimmung und Sommergefühl in Ihre Wohnung zaubern möchten, finden Sie Möbel und Accessoires in dieser Anmutung zum Beispiel bei Artiana

9 Kommentare zu «Türkis ist zurück!»

  • Ellen sagt:

    Türkis ist genau meine Farbe. Danke für die tolle Idee. Es erinnert mich an Sonne, Meer und Strand.

  • @mia: Unnötiger Kommentar.

    Also ich weiss nicht wie Ihnen das geht aber für mich sind einige der dargestellten Farben klar blau und haben mit dem Verständnis von Türkis nicht mehr viel zu tun. Und andere würde ich klar als Petrol bezeichnen.

    Auf jeden Fall ist Farbe richtig angewendet auf jeden Fall bereichernd. Allen viel Spass beim Wände streichen und einrichten.

  • jacqueline sagt:

    Was für ein Augenschmaus….die Farbe, die erfrischt!!!

  • Wer die Farbe Türkis mag, findet auf diesem Blog hier viele weitere Inspirationen.http://www.houseofturquoise.com/

  • Monica Ruoff sagt:

    Türkis grossflächig verwendet, empfinde ich als bedrückend, da bekomme ich Atemnot, als ob ich am Ertrinken wäre, punktuell angebracht wirkt es erfrischend, verleidet aber schnell.

    • mia sagt:

      Für Ihr Problem gibt es professionelle Anlaufstellen!!

      • Jean-luc sagt:

        @Mia: Ich glaube eher das Sie sich mit Ihrem Problem ein professionelle Anlaufstelle wenden sollten. Sorry, aber solche Kommetare verstehe ich einfach nicht, jedem das seine. Es steht ja nicht: „Sieht scheisse aus“, sondern „ich empfinde dies als bedrückend“.

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.