10 Tipps gegen die Problemzone Badezimmer

Das Bad ist in vielen Wohnungen eine Problemzone. Mit wenig Aufwand und ein paar einfachen Stylingtricks können Sie jedoch auch ein ganz normales Badezimmer schöner und freundlicher gestalten. Diese 10 Tipps helfen Ihnen dabei. 

sweet home
1 SCHRAUBEN SIE ALTES AB
Armaturen sind in Mietwohnungen oft gar nicht schön. Es lohnt sich, diese selbst ersetzen zu lassen, vor allem wenn man plant, ein wenig länger in der Wohnung zu bleiben. Lassen Sie sich von einem Sanitärinstallateur beraten, und schrauben Sie die Armaturen beim Wegzug wieder zurück. Betrachten Sie eine schöne Dusche, eine Badetuchstange oder einen Wasserhahn als etwas Ähnliches wie ein Möbelstück – Sie können diese ja auch mitzügeln. (Bild über: Analog)
SWEET HOME
2 SERVIEREN SIE SCHÖNHEIT AUF DEM SILBERTABLETT
Tuben und Döschen müssen kein Durcheinander sein, sondern können zur stilvollen Freude werden. Achten Sie beim Kauf von Lieblingsprodukten darauf, dass diese ansprechend verpackt sind, oder füllen Sie den Inhalt in neutrale Behälter ab. Die wichtigsten Produkte, die, die Sie jeden Tag brauchen, können Sie sehr schön auf einem kleinen Tablett bereitstellen. So haben Sie Schönheit und Ordnung gekonnt vereint. (Bild über: Trendenser)
SWEET HOME
3 STELLEN SIE EINEN DIENER AN
Suchen Sie nach einer Hilfe, wenn es mit dem Komfort im Bad nicht so recht klappen will. Ein attraktiver Servierboy kommt da gerade richtig. Darauf haben frische Badetücher Platz, edle Produkte und auch ein hübscher Blumenstrauss. Sie können den Wagen auch nach dem Bad einfach wieder wegrollen und neu beladen. (Bild über: chichcham)
sweet home
4 SCHAFFEN SIE MEHR WOHNLICHKEIT
Auch ein langweiliges Bad kann mehr Wohnlichkeit bekommen. Ein hübscher, waschbarer Teppich, ein selbst genähter Duschvorhang, ein Beistelltischen und frische Blumen verwandeln jedes Bad in einen ansehnlichen Raum, in dem man sich gern aufhält. (Bild über: diyncrafts)
SWEET HOME
5 KÜMMERN SIE SICH UM DEN SPIEGELSCHRANK
Der Spiegelschrank spielt immer noch eine wichtige Rolle in vielen Schweizer Mietwohnungen. Ersetzen Sie die Tür und montieren einen neuen, attraktiven Spiegel stattdessen. Das Resultat ist ein persönliches, kleines Badezimmerwunder. Die alte Tür kann beim Wegzug wieder zurückmontiert werden. (Bild über: bhg)
SWEET HOME
6 ALLES BLOSS EINE FRAGE DER VERPACKUNG
Es gibt Pflegeprodukte, die man braucht, aber nicht wirklich sehen will – oft. Weil sie ebenfalls nicht schön verpackt sind. Füllen Sie Mundspülungen zum Beispiel in eine hübsche Glaskaraffe, Duschgels und Shampoos in schöne Dispenser und Cremen in neue Töpfchen. (Bild über: web.stagram)
SWEET HOME
7 EIN WENIG PERSÖNLICHKEIT DARF SEIN
Alles was auf diesem Regal steht, ist ordentlich und praktisch verpackt, zeigt aber auch Persönlichkeit. Gestalten Sie Ihre Badezimmerordnung nach dem Motto: Das Schöne ist sichtbar, das andere kommt in ein hübsches Körbchen oder eine schicke Box. (Alles von Pfister)
sweet home
8 DUSCHVORHÄNGE KANN MAN SELBER MACHEN
Mit Duschvorhängen kann man gleich umgehen wie mit anderen Vorhängen. Nähen Sie aus dem Stoff, den Sie mögen, einen oder zwei Vorhänge. Als «Darunter» wird ein einfacher weisser, wasserundurchlässiger Duschvorhang montiert. Der echte Duschvorhang hängt innerhalb der Wanne, der Stoffvorhang ausserhalb. Der Stoffvorhang bekommt entweder Ösen für die Duschvorhangringe oder wird mit angenähten Bändern an diesen angebunden. Achten Sie darauf, dass Sie einen Stoff wählen, den Sie gut und einfach waschen können. 
sweet home
9 HOLEN SIE SICH HILFE AUS DER KÜCHE
Gewisse Utensilien, die im Essbereich hübsch und praktisch sind, eignen sich auch als Ordnungshüter im Bad. So zum Beispiel ein Tellerhalter. Der nimmt wenig Platz ein und bietet viel attraktive und praktisch zugängliche Staufläche. 
SWEET HOME
10 BEI PLATZMANGEL EINFACH HOCHSTAPELN
Nach dem gleichen Prinzip funktioniert auch ein Treppenregal. Eine einfache Tretleiter, mit einer frischen Farbe lackiert, kann auch im kleinsten Bad zusätzliche und attraktive Staufläche bieten, zum Beispiel für Tücher und Produkte. (Bild über: Cottage)