Bereit für die neuen Gartenmöbel

Die Gartenmöbelsaison beginnt jeweils knapp vor dem Frühlingsanfang. Dank der schönen, warmen Sonnentage haben wir dieses Jahr ganz besonders Lust, an den Garten, den Balkon, die Terrasse und deren Möblierung und Bepflanzung zu denken. Hier sehen Sie schon mal die allerschönsten brandneuen Gartenmöbel – und der Sommer kann kommen. 

sweet home
1 DEJEUNER SUR L’HERBE  
Ein Tisch, der magisch anzieht: Freunde, Familie, gute Momente, fantastische Mahlzeiten unter freiem Himmel… Gemütlich kombiniert mit bunten Korbstühlen wird dieser Tisch bestimmt zum Herzstück im sommerlichen Garten. Tisch und Stühle von Interio.
sweet home
2 DESIGN, DAS ÜBERALL PASST
Diese Gartenmöbel bestechen durch schlichtes, aber modernes Design, sie zeigen sich von weiss bis ganz grell und sind sehr alltagstauglich. Schön ist auch der Gegensatz von Design und ländlicher Umgebung. Gartenmöbel von Fermob, zum Beispiel erhältlich über Mooris.
sweet home
3 WOHNLICHKEIT PUR – UNTER FREIEM HIMMEL
Besondere Wohnlichkeit schafft Pfister auch im Aussenbereich. So ist denn die Kollektion der neuen Gartenmöbel so chic, edel und komfortabel wie ihre Verwandten im Haus – bloss dass sie wetterfest sind und den Aussenbereich in eine kleine Wohnung unter freiem Himmel verwandeln. Hier ist eine edle Tischsituation zu sehen mit Möbeln, die gekonnt Metall und Holz vereinen. Die Stühle zeigen dekorative Durchbruchmuster, die Beine sind sanft konisch und alles vermittelt Leichtigkeit. Passend dazu die Sofas und Sessel, zu denen natürlich auch ein Couchtisch gehört. Zusätzliche Wohnlichkeit schaffen die vielen Accessoires wie Laternen, Vasen oder das hübsche Geschirr. Alle Möbel und Accessoires von Pfister.
sweet home
4 KLEIN, FEIN – FERNWEHFAKTOR INBEGRIFFEN
Klassische, kleine Klapptische und Stühle sind eigentlich meine persönlichen Favoriten unter den Gartenmöbeln, und die schönsten davon zeigt dieses Jahr Mobitare. Sie sind in dezenten Kreidefarben erhältlich und passen wirklich überall hin – auch auf den kleinsten Balkon, oder man nimmt sie gar mit in den Park. Klappmöbel von Mobitare.
sweet home
5 DAS PARADIES VOR DER HAUSTÜR
Eine kleine Ferienoase kann man eigentlich überall einrichten. Auf meinen Spaziergängen mit Miss C., die mich zuerst durch das Zürichberg-Villenquartier führen, sehe ich beispielsweise immer eine Familie mit kleinen Stühlen und Spielsachen vor ihrem gartenlosen kleinen Haus auf dem Parkplatz sitzen. Die Kinder radeln, machen Kreidezeichnungen, und die Erwachsenen unterhalten sich mit Passanten. Daneben sind die riesengrossen Villengärten eigentlich ausschliesslich unbewohnt! Somit kommt es nicht darauf an, was man hat, sondern wie man es nützt und zu geniessen vermag. Dieser von Ikea inszenierte Aussenbereich mit edlen Teakmöbeln, welche Metallbeine und -gestelle haben, zeigt einen solch unspektakulären, aber sehr wohnlichen Platz zum Verweilen. Alle Möbel von Ikea.
sweet home
6 WIR BLÜHEN IN DER ERSTEN ETAGE
Eine wunderschöne Idee für Balkone, Terrassen und Veranden. Diese kleinen, hochbeinigen Gartenbeete sind eigentlich fast wie Möbel. Man kann mit ihnen einen Bereich abgrenzen und zugleich Blumen oder andere Pflanzen anpflanzen – auch ohne Garten. Pflanzencontainer von Weisshäupl.
sweet home
7 SPANNENDES NEUES SCHWEIZER DESIGN
Auf die Neuigkeiten von Atelier Pfister, der grossen Schweizer Designmöbellinie, sind wir immer gespannt. Bei diesen attraktiven Gartenmöbeln im Retrolook spielen farbige Seile die Hauptrolle und umspannen feine, weisse Metallgestelle. Sessel, Minisofa, Beistelltische, Hocker und wirklich coole Schaukeln sind im Programm. Die Möbel sind vom Designer Adrien Rovero für Atelier Pfister.
Fernmob
8 RUNDUM GLÜCKLICH
Gross im Trend sind Outdoor-Wohnobjekte, die eine Art Insel sind. Diese grosse Schaukel gehört dazu. Sie bietet einen gemütlichen Platz für sich alleine – mit integriertem Sonnendach. Die Schaukel ist von Fermob.
sweet home
9 DIE EIGENE FERIENINSEL
Zu dieser Art Gartenmöbel gehört auch die Wohninsel Folly von Magis. Mit Kissen bestückt, wird aus dem skulpturähnlichen Möbelstück ein Paradies zum Relaxen. 
sweet home
10 KLEINE WASSERMUSIK MIT STUHL
Wasserfest müssen sie sein, die Möbelstücke für draussen – das beweist Interio mit einer bunten Stuhlkollektion auf charmanteste Art.
sweet home
11 DER BESTE PLATZ FÜR SCHÖNE AUSSICHTEN
Ich liebe Bänke. Sie sind meiner Meinung nach die Möbel, die draussen am meisten Sinn ergeben. Man kann sie genau da hinstellen, wo man eigentlich am liebsten sitzt, und von ihnen aus die Welt beobachten; dabei ausruhen, ganz wie auf den vielen Bänken, die man beim Spazieren und Wandern antrifft. Diese klassische Holzbank ist von Mobitare.
sweet home
12 DESIGN DAHEIM AUF DEM BALKON
Balkone und Terrassen bieten auch schöne Aussenbereiche und sind im Sommer eine Erweiterung der Wohnung. Richten Sie sie so ein, dass es ein wenig zur Einrichtung in der Wohnung passt, denn man sieht von innen nach draussen und umgekehrt. Das hat sich Pfister auch gedacht und einige seiner Möbel auch in einer outdoortauglichen Version gefertigt, zum Beipiel diese edle Tischsituation mit Schalenstühlen.
sweet home
13 WEICH LIEGEN UND TRÄUMEN
Draussen wohnen geht auch ohne grosse Möbel: mit robusten Weichlingen wie diesen genialen Liegen von Weisshäupl.
sweet home
14 ENDLICH LEICHTE BLUMENTÖPFE 
Blumen und Pflanzen sind auf Aussenplätzen die schönsten «Wohnaccessoires», wenn nur die schweren Töpfe nicht wären… Kein Problem! Packen Sie Ihre Pflanzen in hübsche Taschen und machen Sie sie damit zu Leichtgewichten. Die Pflanzentaschen sind von Pfister.
sweet home
15 SONNENUNTERGANG MIT KISTEN, KISSEN UND KÜSSEN
Dieses schlichte Möbelprogramm von Interio aus Kistenelementen und passenden Polstern ist praktisch, formschön und individuell  zusammenstellbar.
sweet home
16 WILLKOMMEN SOMMER – WIR SIND SCHON DA!
Ein wenig wie aus den Fünzigerjahren zeigen sich hier Tisch und Stühle von Fermob – ganz optimistisch in strahlendem Sonnengelb –, als wäre der Sommer schon angekommen!

11 Kommentare zu «Bereit für die neuen Gartenmöbel»

  • Yannick sagt:

    Diese Schaukel ist super! Auch auf die weiteren Neumodelle von Pfister bin ich sehr gespannt

  • Juko sagt:

    Irene, dein Garten ist sowieso der schönste. Liegt an der Lage.

  • Marcus Ballmer sagt:

    „Das Paradies vor der Haustür“ finde ich besonders gut. Allerdings – wenn ich ein paar Stühle und Tische vor die Haustüre stelle, kreuzen mit Sicherheit ein paar Minuten später Freund und Helfer auf und schimpfen, was mir einfalle, Möbel auf die Strasse zu stellen. Das behindere den Verkehr. Tja, einen Garten sollte man haben…

  • Marco sagt:

    Folly von Magis ist keine Insel. Die Perspektive hat ihnen da wohl ein Schnippchen geschlagen.

    • Déjà-vu sagt:

      bitte helfen sie uns ‚perspektivlosem‘ publikum. weshalb soll folly keine insel, bzw oase der ruhe sein?

  • Irene feldmann sagt:

    Jedes Bild ein Treffer!!!

  • WildeHennne sagt:

    Schöne Ideen – die kommen mir grad recht.
    Grad gestern habe ich meine Terrasse und den Garten sommertauglich gemacht. Die Wohninsel Folly täte mir ja sehr gefallen, aber dafür ist mein Garten defintiv zu klein. Aber eine nette alte Holzbank brauche ich, damit ich unter den Bäumen die hoffentlich vielen lauen Sommerabende geniessen kann :-)

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.